Aktuelle Zeit: Do 19. Okt 2017, 20:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 368 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 20:03 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 17:36
Beiträge: 428
Hi Benny,

Wieder interessante Fotos. Das viele Bauen bringt es mit sich, dass es hier ausgesprochen wenig [Gleisvegetation1] gibt. Saubere Weichenstraßen gefallen mir besser ....

Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: So 6. Aug 2017, 18:45 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1197
Wohnort: Eningen
In den letzten Tagen scheinen Reale Bahnbilder ja wieder in Mode gekommen zu sein (bei Meterfan, René und bahn-freak). :mrgreen:
Da das Semester endlich vorbei ist, habe ich auch wieder mehr Zeit - und das gestern gleich für einen Ausflug auf die Alb genutzt.
Die Schwäbische Albbahn sorgte nämlich für "Sommer-Dampf": Die T3 Nr. 930 der GES fuhr mit vier Donnerbüchsen zweimal von Münsingen nach Engstingen und zurück.
Laut Wettervorhersage sollte es "heiter" werden. In anderen Kreisen spricht man auch von "Wolkenlotto". Aber zumindest bei der Dampflok habe ich dieses dreimal gewonnen - sprich: Bilder bei Sonne machen können. Und die Temperatur war auch ziemlich ideal.
Abgesehen von vielen spontanen Handybildern wurde aber deutlich weniger fotografiert, als das im Winter auf der gleichen Strecke noch der Fall gewesen war. Dort waren aber auch größere Loks im Einsatz, die von weiter her kamen.
Auch wenn über 150 Bilder entstanden sind, beschränke ich mich hier auf ein paar wenige.

Das erste Bild wollte ich kurz vor Marbach machen. Leider war ich etwas später und der Zug etwas früher als erwartet an der geplanten Fotostelle. So hörte ich den Zug vorbeipfeifen und -dampfen, bevor der Weg den Wald verließ. Da der Zug so früh war, musste er im Bahnhof Marbach noch einige Minuten bis zur planmäßigen Abfahrtszeit warten. Dadurch schaffte ich es auch noch rechtzeitig zurück zum Bahnhof, und konnte den Zug bei der Ausfahrt ablichten:
Bild
Leider gibt es einige Zeitgenossen, die nicht daran denken, dass manche Leute auch "von weiter weg" fotografieren bzw. filmen wollen...
Apropos Film: Gibt es natürlich auch, 50s lang...

Während der Zug in Richtung Engstingen fuhr, machte ich mich auf den Weg nach Münsingen. Ich wollte nämlich auch noch den "normalen" Zug festhalten, der sich drei Minuten nach der Rückkunft des Dampfzugs von Münsingen auf den Weg Richtung Schelklingen machen sollte. Bis dahin war aber noch ordentlich Zeit.
So kundschaftete ich erstmal noch ein paar Fotostellen aus (unter anderem die, die ich ursprünglich vorgesehen hatte) und schaute mich im Bahnhof Münsingen um. Vor knapp einem Jahr standen dort noch (ausgekreuzte) Formsignale. Kurze Zeit später wurden sie aber für die Einrichtung eines Mehrzugbetriebs abgebaut. Immerhin soll ein Signal wieder "zu Demonstrationszwecken" betriebsfähig aufgestellt werden.
Trotzdem stehen dort wieder zwei ausgekreuzte Signale. Diesmal handelt es sich aber um Bahnübergangsüberwachungssignale. Am Bahnübergang in der Bahnhofseinfahrt hatte es mehrfach Unfälle gegeben, deshalb sollen dort Schranken installiert werden. Da scheint es aber viele Regularien zu geben, sodass die Schranken bisher noch nicht stehen.

In Münsingen standen schon zwei NE81 (ein Steuer- und ein Triebwagen) und warteten auf die Abfahrt nach Schelklingen. Die wollte ich - wie auf dem zweiten Bild auf der Homepage der SAB - am Einfahrsignal aus Richtung Schelklingen aufnehmen. Wie ich schon befürchtet hatte, war aber auch dieses verschwunden. Deshalb suchte ich mir eine etwas andere Stelle.
Bis der Zug losfahren sollte, dauerte es aber noch knapp eine Stunde. Deshalb legte ich noch einen Abstecher zur ca. 4km entfernten ehemaligen Panzerverladeanlage Oberheutal ein. Heute wird dort Holz verladen, zwei teilbeladene Rungenwagen standen auch gerade an der Laderampe. Früher war der Bahnhof mit Lichtsignalen ausgerüstet gewesen. Die gibt es auch immer noch - liegen aber abmontiert im Gras.

Dann ging es aber schnell wieder zurück, denn die Abfahrt des Zuges nach Schelklingen stand an. Die Filmkamera befestigte ich auf einem Radwegweiser direkt am Bahnübergang (dabei ist dieser 20s lange Film entstanden), ich selber stellte mich etwas abseits der Strecke auf und hatte so einen seitlicheren Blick:
Bild
Sonnenmäßig war nichts zu holen - zur Zeit der Zugdurchfahrt war die Wolkendecke geschlossen, lediglich deren Dicke variierte leicht.

Der Dampfzug hatte jetzt erstmal gut eineinhalb Stunden Pause, bis der Zug aus Schelklingen zurückkam. Ich schaute der Dampflok noch zu, wie sie vom Zug abkuppelte, am anderen Ende des Bahnhofs das Gleis wechselte und zum Lokschuppen fuhr, wo sie per Schlauch betankt wurde.
Nachdem ich mir ein Stück Apfelkuchen aus dem Stations-Buffet genehmigt und die bisherigen Bilder des Tages gesichtet und aussortiert hatte, machte ich mich schon wieder auf den Rückweg. Die nächste Dampffahrt wollte ich nämlich irgendwo zwischen Gomadingen und Engstingen aufnehmen. Ich hatte vorher schon mehrere mögliche Orte ausgeguckt, entscheiden wollte ich mich dann vor Ort. Nachdem ich alles "abgeklappert" hatte und die letzte Stelle doch nicht so gut war, fuhr ich wieder ein Stück zurück zwischen Kohlstetten und Offenhausen. Dort gibt es ein "unberührtes" Tal (abgesehen von Straße, Radweg, Strom- und Bahntrasse :) ). Zeitlich war das kein Problem, ich hatte genug Reserve. Windmäßig schon eher... Zurück war es schöner Gegenwind, das hieß aber auch, dass ich die Strecke zweimal bei ordentlich Gegenwind fahren musste...
Ein Blick zum Himmel offenbarte viel Blau, aber auch noch einige Wolken. Nach zehn Minuten tauchte dann auch der Zug auf. Zum Glück fuhr er entgegen der Wind- und somit auch Wolkenschatten-Richtung, und ich konnte einen sonnigen Moment fürs Foto abpassen:
Bild
Die Filmkamera hatte ich ca. 500m entfernt aufgestellt. In dem 1:15 langen Video sind auch gut die dahinjagenden Wolkenschatten zu sehen - und die Qualmwolke, mit der sich die Lok am Ende der Kurve einnebelt:
Bild

Anschließend folgte ich dem Zug nach Engstingen. Als ich dort ankam, hatte die Lok bereits umgesetzt, und wurde gerade per Schlauch aus einem Hydranten betankt.
Ebenfalls dort war ein historischer Omnibus - ein (oder laut Kennzeichen der) O302, der von der SAB als Ergänzungsprogramm organisiert wurde: Am Morgen ging die Fahrt von Reutlingen nach Engstingen, wo es für die Fahrgäste mit der zweiten Zugfahrt nach Münsingen ging. Die Fahrgäste der ersten Zugfahrt wurden währenddessen vom Bus zum Schloss Lichtenstein gekarrt. Anschließend ging es genau andersherum wieder zurück, in Engstingen wurden die Fahrgäste wieder "getauscht".
Bild

Für die Rückfahrt stellte ich mich kurz hinter der Engstinger Bahnhofsausfahrt auf. Ca. 10 Minuten nach Plan kam der Zug dann durch die S-Kurve gerollt:
Bild
Zu sehen (und zu hören) ist das auch im genau einminütigen Video.

Zum Abschied noch ein passendes Bild:
Bild
Grüße an die unbekannten Winker!

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mo 7. Aug 2017, 20:19 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 17:36
Beiträge: 428
Hi Benny

So eine gemütliche Landschaft! Da muss man ja mit der Dampfbahn fahren.
Die Fotos sind super !!! :daho
Die Videos sind auch schön, aber da wäre es das eine oder andere Mal günstig, einen Mensch hinter der Kamera zu haben ....

Im Video "T3 zwischen Kohlstetten und Offenhausen " gibt es bei 1:15, also ganz am Ende, einen rasenden Radler. Bist du das?

Grüße

Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mo 7. Aug 2017, 21:50 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1197
Wohnort: Eningen
Hallo Ingo,
danke fürs Lob :angel

Ingo hat geschrieben:
Die Videos sind auch schön, aber da wäre es das eine oder andere Mal günstig, einen Mensch hinter der Kamera zu haben ....
Es gbt ja einen Menschen hinter der Kamera, aber eben hinter einer anderen Kamera :mrgreen:
Kameraschwenks und Zoomen wären manchmal sicherlich schön, aber ich kann halt leider nicht gleichzeitig zwei Kameras bedienen - noch dazu, wenn sie an verschiedenen Orten stehen...

Ingo hat geschrieben:
Im Video "T3 zwischen Kohlstetten und Offenhausen " gibt es bei 1:15, also ganz am Ende, einen rasenden Radler. Bist du das?
Nein. Zu dem Zeitpunkt war ich immer noch 500m von der Kamera entfernt. Ich müsste mich auch irgendwo innerhalb des Bildausschnitts befinden, bin als halber Pixel mit grünem T-Shirt aber nicht wirklich schwer zu erkennen 8-)

Viele Grüße
Benny

PS: Als "Bonus" noch ein Vergleichsbild zum Zustand vor einem Zweidrittel-Jahr:
Bild

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 21:26 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 17:36
Beiträge: 428
Du liieber Schwan, da steht Mais, dass man die Bahnlinie kaum mehr sieht.
Sehr idyllisch.

Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mi 16. Aug 2017, 16:00 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1197
Wohnort: Eningen
Momentan ist die Oberrheinbahn, eine der wichtigsten Güterverkehrsstrecken in Deutschland, aufgrund einer Gleisabsenkung bei Rastatt gesperrt. Da die Gäubahn - eine möglich Umleitungsstrecke - momentan zwischen Herrenberg und Böblingen aufgrund von Bauarbeiten ebenfalls gesperrt ist, gibt es eine Umleitung von der Umleitung - und die führt mit Dieselvorspann über die nicht-elektrifizierte Strecke von Horb nach Tübingen und dann weiter über Plochingen in Richtung Stuttgart.

Da sollte jetzt ja eigentlich ordentlich was los sein - ein Zug wurde auf Drehscheibe Online auch explizit mit groben Fahrzeiten angekündigt. Den (und was sonst noch so kommt) wollte ich rund um Tübingen abpassen.
Von den unzähligen Zügen zeige ich nur eine Auswahl - aber selbst die muss ich auf mehrere Beiträge aufteilen.

Los gings mit dem Fahrrad im Zug nach Tübingen. Dort stand bereits eine Diesellok herum, allerdings abgestellt. Die "Schwaben-Sprinter" getaufte ESG 8 (eine MaK 1206) wird hier von 650 001 und 010 passiert. Mit denen war ich aus Reutlingen gekommen, hier fahren sie weiter auf die Ammertalbahn - allerdings nur bis Pfäffingen, weil von dort bis Herrenberg die Strecke ebenfalls wegen Bauarbeiten gesperrt ist.
Bild

Das nächste Bild zeigt 650 306 als RB auf dem Weg nach Bieringen:
Bild

Die verhältnismäßig lange Pause bis zum nächsten Zug (über eine Viertelstunde) auf dieser Strecke nutzte ich für einen kurzen Abstecher zur Ammertalbahn. Unmittelbar nach der Bahnhofsausfahrt aus Tübingen überquert die Strecke den Neckar. Dieses Motiv hatte ich bisher noch nicht fotografiert:
Bild
Die beiden Tretboote musste ich "virtuell festhalten", bis die beiden Regioshuttles nach Pfäffingen endlich über die Brücke fuhren.

Anschließend ging es die obere Neckarbahn weiter entlang in Richtung Kilchberg. Da war ich schon ein paar Mal (und habe auch Bilder gezeigt). Diesmal entdeckte ich aber einen Feldweg ("Trampelpfad für Traktoren"), der auf der anderen Seite unmittelbar an der Strecke entlangführt. Als ich gerade das Einfahrsignal von Kilchberg fotografieren wollte, tauchte unerwartet ein Spitzenlicht auf - und zwei G 1700BB rauschten ohne Zug vorbei. Dabei handelt es sich um "Schwesterloks", aber mit unterschiedlicher Lackierung (vorne grau-blau-grün für LDS, hinten grau-gelb für Schweerbau):
Bild

Danach hielt ich mich eine Weile beim Bahnhof Kilchberg auf, der nur noch als Kreuzungsmöglichkeit dient. Durch die Signale in beide Richtungen war man hier gut "vorgewarnt". Allerdings kam nichts außerplanmäßiges, und am Himmel zog es immer mehr zu. Als der Feldweg hinter Kilchberg von der Bahnstrecke wegführte, machte ich kehrt. Als 612 020 und 109 aus Rottenburg zurückkamen, war die Sonne gerade mal hinter eine Wolke hervorgekommen und beleuchtete das ehemalige Empfangsgebäude:
Bild

Nachdem ich die Gleise überquert hatte, ging es auf den schon bekannten Parkplatz vor dem Kilchberger Ortseingang. Dort wartete ich eine halbe Stunde (und sichtete zwischenzeitlich schonmal ein paar Bilder), aber auch hier kam nichts außerplanmäßiges. Immerhin schien für den letzten der beiden Züge (650 305 auf dem Weg nach Tübingen) wieder kurz die Sonne:
Bild

Zwei Züge bzw. zwölf Minuten später gab es zwar keine Sonne für 650 307 (Taufname "Bad Teinach-Zavelstein"). Aber die Stimmung und Umgebung gefällt mir irgendwie doch...
Bild
Die Leitplanke links ist die Bahnsteigkante des ehemaligen Haltepunkts Weilheim, das Einfahrvorsignal von Kilchberg zeigt Fahrt erwarten, und der Bahnübergang im Hintergrund leuchtet auch schon rot.

Morgen gehts weiter mit dem zweiten Teil der Bilder.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mi 16. Aug 2017, 16:37 
Online
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 21:04
Beiträge: 605
Wohnort: Olbersdorf / Zittauer Gebirge
Langweilige rot-weiße Triebwagen. Du kannst nix dafür, Benny.

_________________
Gruß Jens

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 20:00 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1197
Wohnort: Eningen
jk67 hat geschrieben:
Langweilige rot-weiße Triebwagen.
Einer kommt noch. Danach sind die Triebwagen nicht mehr rot, bzw. die roten Züge keine Triebwagen mehr :geek: Aber ja, ich gebe es zu, das waren verdammt viele Regioshuttles auf einmal. Auf der Strecke fährt leider nicht viel anderes.
Ansonsten als Tipp (nicht nur für dich): Denk dir die Züge weg und sammel im Drumherum Inspirationen für den Nachbau in EEP :idea:

______________________

Auf dem Rückweg nach Tübingen Hbf kam ich an die geschlossenen Schranken der Ammertalbahn. Kurz darauf fuhr 650 008 mit einem weiteren Regioshuttle nach Pfäffingen. Ein leichter Mitzieher sorgte für ein bisschen "Dynamik":
Bild

Bevor ich nach Hause fuhr, schaute ich nochmal im Güterbahnhof vorbei. Dort hatten sich die beiden G 1700BB mittlerweile einen Schwellenzug "in die Mitte genommen". Leider standen sie etwas unfotogen herum, teilweise durch Gebüsch verdeckt.

Da nicht absehbar war, wann dieser Zug losfahren würde, stattdessen aber der Himmel immer dunkler wurde, wollte ich mit dem nächsten Zug wieder nach Hause fahren. Ich fuhr gerade durch die Bahnhofsunterführung, als ich es über mir rumpeln hörte. Schnell auf den Bahnsteig hoch, und da stand der lang erwartete und irgendwann gedanklich aufgegebene BTE-Autoreiseleerzug. Leider waren der Bahnsteig zu kurz, bzw. der Zug zu weit vorgefahren, sodass ich den Zug nicht auf ein Bild draufbekam. Deshalb ein "Panoramabild", zusammengesetzt aus drei Einzelaufnahmen:
Bild
Das Bild gibts auch in groß.


Vorne dran hing die "Müller-Lok", die den Zug über den stromlosen Abschnitt gezogen hatte und unmittelbar nach dem Halt abgekuppelt wurde. Dahinter hing die "reguläre" Zuglok, ein von MRCE gemieteter Taurus. Der Zug bestand aus sieben bunt zusammengewürfelten Personenwagen (teilweise Schlaf- bzw. Liegewagen) sowie einigen (leeren) Autotransportwagen.

Auch hier wusste ich nicht, wann der Zug weiterfahren würde. Um doch noch eine Landschaftsaufnahme zu bekommen, fuhr ich schnell bis kurz vor Tübingen-Lustnau. Vor dem planmäßigen RE kam - nichts. Auch zur Planzeit kam nichts. Erst mit ein paar Minuten Verspätung kam der RE. Da es mittlerweile ziemlich dunkel geworden war, vertraute ich der Belichtungsautomatik der Kamera nicht mehr (die weiß schließlich nicht, dass ich schnell fahrende Züge aufnehmen will), sondern stellte die Belichtungszeit fest ein. Dabei entstand ein Bild mit dem "gewissen Etwas", wie ich finde:
Bild

Sieben Minuten später war der BTE-Zug immer noch nicht aufgetaucht, als die nächste RB in Richtung Reutlingen in Tübingen-Lustnau hielt. Da es mittlerweile auch angefangen, leicht zu regnen, gab ich dem Halt in Lustnau einen Sinn, und stieg (als einziger) ein.

Bei der Tour-Planung hatte ich noch befürchtet, dass der BTE-Zug so früh kommen würde, dass ich es nicht mehr bis Tübingen geschafft hätte. Deshalb hatte ich mir schon eine Ersatzstelle zwischen Reutlingen-Betzingen und -West ausgeguckt. Die wollte ich jetzt nochmal probieren, und stieg deshalb schon in Reutlingen West aus. Doch auch hier regnete es mittlerweile leicht, sodass ich mich erstmal im Wartehäuschen unterstellte und wartete, was da kommen möge. Das Einfahrsignal von Reutlingen Hbf war ein guter "Vorwarner".
Als der Regen aufhörte, machte ich mich doch noch auf den Weg zur geplanten Fotostelle. Ich war aber noch nicht weit gekommen, als die ersten dicken Tropfen fielen. Also schnell umgedreht und wieder im Wartehäuschen in Reutlingen West "verkrochen".
Irgendwann kam - ca. fünf Minuten verspätet, 612 112 alleine als IRE nach Stuttgart. Zwischenzeitlich war es so dunkel geworden, dass sogar die Lampen schon deutliche Lichtflecke auf den Boden warfen, obwohl die Sonne erst über eine Stunde später untergehen sollte.
Bild

Als ein paar Minuten später (mit noch mehr Verspätung) der RE nach Tübingen fuhr, war es zwar schon wieder heller geworden, es goss aber immer noch wie aus Kübeln, wie man auf folgendem Bild vielleicht ansatzweise erahnen kann:
Bild
Achtet auch auf die "Wasserschleppe", die nach hinten vom Dach geweht wird.

Der Wind trieb den Regen auch in meinen Unterstand. Der Boden wurde komplett bis zur Rückwand nass, lediglich im "Dreieck" zwischen Rückwand und Dach blieb man halbwegs trocken.
Deshalb merkte ich zu spät, dass nur zwanzig Sekunden nach dem RE ein Zug in Gegenrichtung kam - es war der lang erwartete BTE-Zug. Da er recht dicht an mir vorbeifuhr, und dazu aber noch einiges an "Krempel" (Laternenpfähle, Verteilerkästen, ...) herumstand, gab es keine guten Blickwinkel - und somit leider auch keine brauchbare Bilder.

Da ich nicht ewig in meinem "Loch" sitzen wollte, fuhr ich mit der nächsten Regionalbahn eine Station weiter zum Hauptbahnhof - dort gibt es wenigstens kostenloses WLAN :mrgreen: Der Regen war nicht wirklich schwächer geworden - die knapp vier Meter vom Unterstand in die bereits offene Tür reichten, um "flächendeckend" nass zu werden.
In Reutlingen Hbf gab es eine Neuerung: Einen Wasserfall (achtsekündiges Video).
Insgesamt war die "Fotosituation" in Reutlingen deutlich besser - mehr Bewegungsraum, und "offene Seiten". Trotzdem wurde ich von einem weiteren außerplanmäßigen Zug überrascht: Um 19:40 Uhr rauschte ein Mertz-Aushubzug durch den Bahnhof. Weil hier der gesamte Zug zu sehen ist, und keine Köpfe im Weg sind, hier ein Nachschuss:
Bild

Kurze Zeit später fuhr 143 963-7 mit einem RE nach Tübingen in den Bahnhof ein:
Bild

Während sich am Himmel bereits wieder die ersten blauen Löcher bildeten, schob 101 105-5 einen (bzw. den) IC mit ca. 15 Minuten Verspätung in den Bahnhof.
Die war auch schon zwei Tage zuvor, am Sonntag Abend, am Zug. Von da habe ich ein besseres Bild:
Bild

Kurz vor acht kam die beiden Regioshuttles aus Bad Urach zurück, die mich eine Stunde zuvor von Tübingen-Lustnau nach Reutlingen West befördert hatten. Einfahrt in Reutlingen war auf Gleis 1, von wo es nach kurzem Aufenthalt wieder zurück nach Bad Urach ging. Die Zugzielanzeiger zeigten dabei allerdings nur die ankommende Fahrt an - mit dem Hinweis "Zug endet hier - Bitte nicht einsteigen". Auf die "korrekte" Anzeige (dass der Zug wieder nach Bad Urach fährt), wurde erst nach Abfahrt umgeschaltet (zumindest habe ich es erst danach gesehen).
Pünktlich zur Abfahrt der Regionalbahn hatte auch der Regen aufgehört - und ich konnte endlich nach Hause fahren.

Fazit: Nur ein einziger Rastatt-Umleiter, dazu noch verspätet und bei Weltuntergangswetter -- da geht doch wohl noch mehr!? Ja, seit gestern geht wirklich mehr. Heute war ich nochmal in Tübingen, und die Ausbeute war deutlich besser (obwohl es zwischenzeitlich große Lücken gab). Deshalb kommt dieser Beitrag auch erst so spät.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Fr 18. Aug 2017, 21:00 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1197
Wohnort: Eningen
Wie schon angekündigt, war ich gestern wieder in Tübingen. Dabei sind wieder haufenweise Bilder entstanden, die ich - wie üblich - nicht alle zeigen kann. Aber auch die "kleine Auswahl" von den wichtigsten Zügen ist so groß, dass ich sie auf mehrere Beiträge/Tage aufteilen muss.


Ich war sogar gleich zweimal in Tübingen, das erste Mal aber nur recht kurz auf dem Sand (an der Uni). Wenn man aus dem richtigen Fenster schaut, und ordentlich zoomt, kann man die Bahnstrecke von Tübingen in Richtung Horb sehen - also die, wo alle Umleiter mit Dieselvorspann fahren. Ich musste nicht lange warten, bis ein Güterzug in Tübingen abfuhr, hier erreicht er gleich schon die erste Kreuzungsmöglichkeit in Kilchberg:
Bild

Gegen Mittag gings wieder mit Rad im Zug nach Tübingen.
Bei der Vorbeifahrt am Güterbahnhof konnte ich 185 082-5 festhalten.
Bild
Wie ich gerade erst anhand der DSO-Live-Sichtungen rekonstruiert habe, handelt es sich dabei nicht um einen Güterzugumleiter, sondern um das Abholen von Wagen, die schon in den Tagen zuvor in Tübingen rumstanden.

In Tübingen Hbf selbst waren auf Gleis 9 ("im" Bahnsteig von Gleis 2/3) zwei 151er von Hectorrail abgestellt: 162.003 "Metropolis" und 162.005 "Herzog":
Bild
Auf der anderen Seite des Bahnhofs stand die Logo-lose 225 133-8 abgestellt (laut Anschriften von ELBA), und eine G2000 der OHE fuhr noch wenige Meter hin- und her. Ein Bild von den beiden Loks gibts später noch.

Mein Hauptziel war aber die Überführung eines kompletten ICE1, die bald kommen sollte. Die wollte ich auf den weiten Feldern zwischen Weilheim und Kilchberg aufnehmen. Und ich war nicht der einzige mit diesem Gedanken. Später zählte ich über zehn Leute, die sich entlang des Waldrands postiert hatten.

Aber erstmal kam die V 150 der HzL alleine zurück, die auf dem ersten Bild den Zug Richtung Horb gezogen hatte:
Bild
Über dem Vorbau schaut gerade noch die Wurmlinger Kapelle heraus.

Wenige Minuten später fuhren zwei 612er Richtung Rottenburg. In Kilchberg (mit viel Zoom von meinem Standpunkt aus noch zu sehen) wartete der Zug vier Minuten, bevor es doch weiterging, ohne dass eine Kreuzung stattgefunden hätte. Während sich für die 612er kaum jemand interessierte, sah es knapp zwanzig Minuten später deutlich anders aus:
Bild
Das ist bereits das Ende des ICEs (Taufname "Bremerhaven"), in "voller Pracht", geschleppt von 218 837-3, sieht der Zug so aus:
Bild

Anschließend fuhr ich dem Zug hinterher, in der Hoffnung, ihn bei Lustnau nochmal aufnehmen zu können. Weil die Diesellok aber am Zug blieb, und somit in Tübingen nicht (oder zumindest nicht lange) halten musste, konnte ich den Zug nicht mehr einholen.
Im hinteren Teil des Güterbahnhofs entdeckte ich dafür den bereits vorgemeldeten "Ambrogio-Zug", der von 185 233-4 nach Tübingen gezogen worden war und nun die HzL-Lok vorgespannt bekommen hatte. Bevor ich viele Fotos machen konnte, sprang das Signal auf (Langsam-)Fahrt, und kurze Zeit später rollte der Zug los. Mit dem Fahrrad konnte ich den Zug zwar überholen, aber ich angehalten hatte, abgestiegen war und die Kamera bereit hatte, war der Zug doch wieder da. Erst im vierten Versuch (wo ich mehr Vorsprung rausgeholt hatte, und auf dem letzten Meter noch die Kette abgesprungen war), klappte es dann richtig:
Bild

Nachdem der Zug in Richtung Horb verschwunden war, fuhr ich wieder zurück nach Lustnau. Bilder von dort gibts morgen.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Fr 18. Aug 2017, 23:33 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 17:36
Beiträge: 428
Hallo,

Natürlich sind die DB- Züge (fast) alle rot. Da kannst nix machn.
Wenn wider Erwarten andersfarbige Züge auftauchen, sind das meistens Irrläufer oder eben Besonderheiten.

Bei uns z. B. gibt es keine DB und FS Reisezugwagen mehr, einmal ein ICE über die Karwendelbahn und dann der Zug Nice-Moskwa, der auf seiner mehrtägigen Fahrt durch Tirol fährt. Ansonsten Einheitsbrei. Es gibt eben keine bunt zusammengewürfelten Züge mehr.

2 Bemerkungen für Benny:
Ich kenn mich bei den vielen Orten und Bahnen überhaupt nicht aus, Könntest du einmal eine kleine schematische (oder auf Basis von Openstreetmap) Zeichnung mit den diversen Strecken - elektrisch oder nicht erstellen (nur wenn's nicht zuviel Arbeit ist)

Außerdem fass ich es nicht: Da fährt der ICE von einer DLok gezogen und das VOLK sieht zu mit Leitern und Kameras. Volksfest. So ähnlich, wie bei der Tour de France.
Ich hab noch viel zu lernen!

Und du sollst studieren und nicht aus dem Fenster schauen und fotos machen !! :lol1:

Grüße
Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 09:14 
Offline
Schaffner
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Aug 2017, 11:36
Beiträge: 3
Hallo Benny,
tolle Fotos, die du uns da präsentierst!

Weiter so!

lg
vom kroko


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 13:00 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1197
Wohnort: Eningen
Hallo Ingo,
das mit der Karte ist eine gute Idee. Ich kenne die Orte natürlich, ihr aber nicht unbedingt^^
Bild
Hat ein Weilchen gedauert, bis ich eine passende Karte gefunden habe, die die Elektrifizierung anzeigt. Die Kartendaten sind wie immer "© OpenStreetMap-Mitwirkende".

Elektrifizierte Strecken sind orange eingezeichnet, nicht elektrifizierte grau.
Die Gäubahn von Singen über Horb und Herrenberg nach Stuttgart ist momentan zwischen Herrenberg und Böblingen gesperrt. Gleiches gilt für die Ammertalbahn, die noch zwischen Pfäffingen und Herrenberg gesperrt ist.
Ingo hat geschrieben:
Und du sollst studieren und nicht aus dem Fenster schauen und fotos machen !! :lol1:
Semesterferien! :P

Hallo Kroko,
freut mich, dass dir die Bilder gefallen. Und fast noch mehr freut mich, dass du dich scheinbar extra dafür hier angemeldet hast :)

__________________________

Zwischen Tübingen-Lustnau und dem Güterbahnhof gibt es einige Schrebergärten mit viel Grün dahinter. Die Sonne stand auch passend für Südfahrer. Und davon waren schon einige aus Wendlingen vorgemeldet.
Die Tübinger Einfahrsignale waren ein trügerischer Vormelder. Vom Auf-Grün-Schalten bis zur Ankunft des Zugs konnten locker zehn Minuten vergehen. Und so kam dann irgendwann doch nur die nächste Regionalbahn...
Insgesamt kamen zwölf Regionalzüge (je fünf RBs und REs und zwei IREs), von denen ich nur jeweils einen Vertreter zeige:
Bild
111 088 erreicht mit ihrem RE aus Doppelstockwagen gleich das Ziel Tübingen.

Bild
612 015 fährt solo als IRE Richtung Stuttgart

Bild
650 022 und 021 werden trotz angeschriebenem Fahrtziel "Herrenberg" nur bis Pfäffingen fahren.


Nach fast eineinhalb Stunden Wartezeit endlich etwas Abwechslung: Das Einfahrsignal zeigt Langsamfahrt mit Halt erwarten. Und vier Minuten später kommt 187 008-8 mit einem bunten Containerzug langsam angerollt:
Bild

Nur gut zehn Minuten später kommt gleich der nächste Güterzug: 264 003 rumpelt mit 22 Schotterwagen und Langsamfahrt erwarten in Richtung Tübingen Gbf:
Bild

Da bereits eine Diesellok am Zug war, konnte der Zug direkt weiterfahren (zumindest habe ich ihn später nicht mehr gesehen).
Im Gegensatz dazu stand die 187 noch im Güterbahnhof, als ich dort vorbeischaute. Mittlerweile waren die beiden abgestellten Hectorrail-151er davorgekuppelt worden, aber auch damit kam der Zug nicht über die nicht elektrifizierte Strecke nach Horb. Das Personal verriet mir, dass noch auf den HzL-Diesel gewartet werden musste.

Im Personenbahnhofsteil standen währenddessen G2000 und die 225 arbeitslos und abgestellt herum:
Bild

Den nächsten und letzten Schwung Bilder gibts morgen.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 15:30 
Offline
Schaffner
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Aug 2017, 11:36
Beiträge: 3
Hallo Benny,

natürlich habe ich mich nur wegen deiner Bahnbilder angemeldet ;)

Aber im Ernst, ich habe den Wechsel vom jahrelangen Mitleser zum Mitglied gemacht, weil ich auf die Frage "EEP am Ende..." meinerseits ein kleines Zeichen setzen wollte.

lg
vom kroko


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 09:00 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1197
Wohnort: Eningen
@Kroko: :daho

___________________________

Ich machte mich nochmal auf den Weg in Richtung Kilchberg. Zwischen Hbf und Bw rangierte eine Ludmilla (232 259-2) herum.
In Kilchberg sah ich noch ein Regioshuttle im Ausweichgleis stehen, das mich kurz zuvor überholt hatte.
Wenig später kam auch tatsächlich ein Gegenzug (Richtung Tübingen), allerdings in einem etwas ungünstigen Moment. Sonnenstand und Lackierung der Loks taten ihr übriges, um den Zug fast mit dem Hintergrund verschmelzen zu lassen:
Bild

Die geplante Fotostelle (der Parkplatz am Ortseingang Kilchberg) war wenig später erreicht, und 20 Minuten später kam auch wieder ein Zug: Mit "Russenpower" von 232 093-5 wurde 185 056-9 mit einem recht leeren Containerzug Richtung Horb geschleppt:
Bild

Weil die Sonne für diese Stelle eigentlich schon zu weit rum war, ging es anschließend auf die andere Seite der Gleise zum Bahnhof Kilchberg. Dort stand der Güterzug von gerade eben noch, und musste erstmal 612 015 überholen lassen:
Bild

Danach machte das Lokpersonal erstmal ein Fotoshooting mit "ihrem" Zug. Laut Live-Sichtungen sollte als nächtes ein Zug mit der HzL-Lok entgegenkommen. Stattdessen fuhr aber nur je ein Regioshuttle pro Richtung durch den Bahnhof, irgendwann wurde auch der Motor der Ludmilla ausgeschaltet.
Scheinbar hatten sich die Fahrdienstleiter etwas verschätzt und alle Kreuzungsmöglichkeiten "zugefahren", sodass erstmal der Personenverkehr Vorrang hatte.
Irgendwann wurde es mir zu spät, und ich machte mich auf den Rückweg. Mit einer weiteren Kreuzung mit einem dritten Regioshuttle stand der Güterzug nun schon eine Dreiviertelstunde im Ausweichgleis.

Als ich mich Tübingen näherte, wechselte das Einfahrsignal auf Grün, und kurz bevor ich den Bahnübergang am Bw erreichte, fing dieser an zu blinken und die Schranken schlossen sich.
Von hinten kam doch endlich die HzL-Lok angedieselt, im Schlepp 185 002-3 mit ca. 16 Flachwagen:
Bild
Wenn man "abgeschleppt" wird, ist das Leben als Lokführer scheinbar recht entspannt 8-)

Fünf Minuten später war ich zum Glück wieder an einer Stelle mit freiem Blick aufs Gleis (zumindest wenn man die Kamera durch die dort installierten grünen Blendschutzlamellen durchhält), als 218 486-9 der "S-Bahn Stuttgart" zwei solche aus dem Bahnhof schleppte, Fahrtrichtung wieder Horb:
Bild

Der Flachwagenzug hatte unterdessen im Bahnhof angehalten und die HzL-Diesellok abgekuppelt. Ein paar Minuten später zog 185 002 ihren Zug dann wieder aus eigener Kraft Richtung Stuttgart.
Die HzL-Lok hatte sich währenddessen vor den Containerzug gesetzt:
Bild
Damit waren nun vier Loks am Zug; leider konnte man an der Stelle nur schwer Fotos machen, wo alle vier Loks gleichzeitig drauf sind.
Da nicht abzusehen war, wann der Zug weiterfahren würde, fuhr ich zum Hauptbahnhof zurück und mit dem nächsten Zug nach Reutlingen.
Zum Abschied gabs noch einen Gruß vom Lokpersonal (wobei der wohl kaum mir gegolten haben dürfte):
Bild

Kurz vor Reutlingen gab es noch eine Livesichtung, dass in Reutlingen gerade ein Güterzug wartet. Aber nicht auf mich, denn während mein Zug gerade in Reutlingen einfuhr, fuhr 185 110-4 mit ihrem gemischten Güterzug aus.
Das Bild ist zwar schön bunt, besteht aber leider zur Hälfte aus Spiegelung:
Bild

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mo 21. Aug 2017, 18:30 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1197
Wohnort: Eningen
Nachdem ich den Beitrag gestern abgeschickt habe, ging es gleich schon wieder los. Die Tälesbahn von Nürtingen nach Neuffen liegt eigentlich ziemlich in der Nähe (Neuffen liegt näher an Eningen als Tübingen), trotzdem war ich dort noch nie. Grund dafür ist zum einen die Topologie (nach Neuffen müsste man erst ins Ermstal runter, dann wieder hoch, und wieder runter nach Neuffen; oder "einmal außenrum" über Nürtingen), zum anderen der "langweilige" Bahnverkehr: Ein einziger Zug (mit je nach Auslastung einem oder mehreren Regioshuttles) pendelt im Halb- oder Ganzstundentakt zwischen Nürtingen und Neuffen.

Zur besseren Einordnung nochmal eine Karte (Draufklicken zum Vergrößern), die gleich drei Stichbahnen hier in der Gegend zeigt.
Bild
Die Ermstalbahn führt von Metzingen nach Bad Urach, die Tälesbahn von Nürtingen nach Neuffen, und die Teckbahn von Wendlingen über Kirchheim (bis hier mit S-Bahn-Betrieb) nach Oberlenningen.

Gestern fuhr auf der Tälesbahn neben dem standardmäßigen Regioshuttle aber zusätzlich noch das "Sofazügle". Normalerweise wird das Sofazügle von einer Dampflok gezogen, diesmal war aber mit 212 309-9 eine Diesellok am Zug. Aber auch das ist nicht alltäglich, und war für mich ich der Anlass, der Strecke mal einen Besuch abzustatten.

Die Fahrt des Sofazügles startete schon in Ludwigsburg, und so wollte ich es schon vor der Einfahrt in Nürtingen das erste Mal fotografieren. Da die Radwegeausschilderung nach Metzingen allerdings nicht mehr die beste ist (bzw. nach Grafenberg sogar ganz aufhörte), verlor ich zu viel Zeit mit der Suche nach dem richtigen Weg.
Deshalb gibt es das erste Bild direkt von der Tälesbahn. An diesem Tag hatte VT 446 Dienst auf der Strecke, hier erreicht "Agnes" gleich den Haltepunkt Nürtingen-Vorstadt:
Bild

Nachdem der Triebwagen kurze Zeit später wieder nach Neuffen gefahren war, folgte auch das Sofazügle. Beim Halt in Frickenhausen konnte ich es überholen, sodass gleich zwei Bilder von der dortigen Ortsdurchfahrt entstanden (eins vorher, eins nachher):
Bild

Bild

Die nächsten Bilder entstanden "im Grünen" zwischen Linsenhofen und Neuffen. Die Uhr zeigte bereits Viertel nach Zwölf, als das Regioshuttle von seiner nächsten Fahrt nach Nürtingen bereits wieder zurückkommt:
Bild

Die Wolken wurden immer dichter, und so war es knapp zehn Minuten später auch "dunkel", als das Sofazügle zurückkam. Sonne hätte aber auch nur Gegenlicht bedeutet.

Knapp eine Stunde nach dem obigen Foto kommt der Triebwagen schon wieder aus Nürtingen zurück. Ziemlich exakt die selbe Stelle, aber ich stand nun auf der anderen Seite, weil die Sonne mittlerweile herumgewandert war. Spielte hier aber keine Rolle, die Wolken haben gesiegt:
Bild
Generell war der Himmel mittlerweile fast durchgehend bedeckt, lediglich ein mittelgroßes Wolkenloch war zu sehen. Das schob sich ca. zehn Minuten nach obigem Bild - und damit zehn Minuten vor der Durchfahrt des Sofazügles vor die Sonne. Glücklicherweise zogen die Wolken so langsam, dass auch diese zehn Minuten später immer noch die Sonne schien, als 212 309-9 mit ihren sieben Wagen gen Neuffen zuckelte:
Bild

Anschließend fuhr ich rüber ins Ermstal - dazu gehts erstmal ordentlich rauf, obwohl ich schon eine steigungsarme Route gewählt habe.
Zufälligerweise kam ich eine gute Dreiviertelstunde nach dem letzten Bild von der Tälesbahn gerade passend für ein Regioshuttle der Ermstalbahn an - leider wieder ohne Sonne:
Bild

Von dort gings nach Metzingen und die Bahnstrecke entlang nach Reutlingen. Am ehemaligen Bahnposten 31 konnte ich noch 143 109 festhalten, die ihren RE nach Tübingen zog:
Bild

Vom angekündigtem umgeleiteten Güterverkehr sah ich in der knappen Stunde an der Strecke jedoch nichts. Laut Live-Sichtungen fuhr den ganzen Tag über nicht sonderlich viel. Dabei wurde auf der Oberen Neckarbahn zwischen Horb und Tübingen extra der Personenverkehr eingeschränkt (und ab heute außerhalb der Hauptverkehrszeit sogar komplett eingestellt bzw. auf die Straße verlegt).

Das wars (vorerst) mal wieder.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Di 22. Aug 2017, 12:05 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 17:36
Beiträge: 428
@ Benny

Da hast du nun aber gezeigt, dass bei dir ganz nett was los ist, diese "komischen" Loks wie Gravita oder G2000 gibt es bei uns nicht zu sehen. Und die Regioshuttles haben alle unterschieliche Farben.

Zu den Regioshuttles in eep.
Da gab es Tauschtexturen, leider alle mit der gleichen Nummer, sodass man immer nur ein Modell haben kann. (oder??) Außerdem gibt es keine Puffer sondern nur eine Art Schaku und keinen Dieselauspuff, den kann man aber leicht nachrüsten.
Weiß nicht, was ich tun muss, wenn ich einen DB- und einen Privatbahn-Regioshuttle auf der Anlage haben will.

@ Krokodil

Ich sehe da eine 1189 der ÖBB als Avatar, Ist das so?

Grüße

Ingo

PS. Großes Danke für die Karten!! :daho


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Di 22. Aug 2017, 18:09 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 11:48
Beiträge: 883
Wohnort: Eldena
Hallo Ingo,

suchst Du diese Meute von 10 Regioschattel RS1 ???
Bild
3 x DB rot + 1x ODEG, diese mit Regelzug-und Stoßeinrichtung,
dann je 1x : Citibahn Chemnitz, Oberpfalzbahn, Ortenau-S-Bahn, Breisgau-S-Bahn, Südthüringenbahn und Erfurter Bahn, diese alle mit Schaku,
die gabs oder gibts als Freemodellset, frag mich aber jetzt nicht wo, ist schon lange her, weiß es nicht mehr wo und bei wem ich die gefunden hatte,

Benny,
entschuldige das ich die RS1 hier schreibe, aber Ingo hatte wegen der RS1 gefragt,

_________________
Grüße aus Mecklenburg, Norbert
Bild
EEEC, EEP5.0, EEP6.1 mit vielen Kauf- & Freemodellen,

EEP 6.1 das ultimative EEP was es je gab und geben wird,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Do 24. Aug 2017, 12:41 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 17:36
Beiträge: 428
Hallo TTFahrer / Norbert

Ich habe die Tauschtexturen, aber eben nur das. Wenn ich alle diese RS haben möchte, was muss ich tun? Schick mir eine PN, das gehört nämlich nicht in diesen "Faden"

Danke

Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Do 24. Aug 2017, 13:22 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 11:48
Beiträge: 883
Wohnort: Eldena
Ingo,
PN kommt

_________________
Grüße aus Mecklenburg, Norbert
Bild
EEEC, EEP5.0, EEP6.1 mit vielen Kauf- & Freemodellen,

EEP 6.1 das ultimative EEP was es je gab und geben wird,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Do 24. Aug 2017, 18:00 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1197
Wohnort: Eningen
Wenn ihr per PN zu einem Ergebnis gekommen seid, könnt ihr das dann bitte (in einem neuen Thread) auch "öffentlich" vorstellen? Würde mich zumindest auch interessieren :)
Dank eurer bilderlosen bis -armen Offtopic-Beiträge kann ich es ladezeitenmäßig verantworten, auch mal ein paar mehr Bilder pro Beitrag zu zeigen.

______________

Gestern war ich wieder unterwegs, um Umleiter zu fotografieren. In den insgesamt knapp sieben Stunden (solange war eigentlich gar nicht geplant), die ich an der Strecke war, kamen immerhin 11 "Sonderzüge". Das sind zwar elf mehr als "normal" auf dieser Strecke, für sieben Stunden (in denen teilweise extra der Personenverkehr zwischen Tübingen und Horb eingestellt wurde) kommt mir das aber trotzdem ein bisschen wenig vor :?

Hauptziel war die Überführung von zwei 430ern (moderne S-Bahn-Triebwagen), die (wie jeden Mittwoch während der Gäubahnsperrung) von einer V100 von Horb zurück nach Stuttgart gezogen werden sollten. Dafür hatte ich die Stelle auf einer Wiese bei Kirchentellinsfurt vorgesehen.
Auf dem Weg dorthin (und auch an der Stelle selbst) kam erstmal einiges an regulären Personenzügen. Um den Rahmen nicht zu sprengen, zeige ich diese diesmal überhaupt nicht.

Nachdem ich über eine halbe Stunde an der Stelle gewartet hatte (immerhin gab es genügend Schatten), kam nicht die V100, sondern ein Containerzug aus der Gegenrichtung, der von einer unbekannten bls-Lok gezogen wurde:
Bild
Hinter der Lok hingen 1560 Fuß Container, verteilt auf 15 Doppeltragwagen (mit je 2x40" Kapazität) und 6 "Einzelwagen" (mit je 60" Kapazität) - deutlich zu viel für diese Fotostelle.

Zwanzig Minuten bzw. einen RE und eine RB später wurde es plötzlich laut (aber anders als durch den Straßenverkehr auf der Landstraße in meinem Rücken), und 212 371 der UTL schleppte die Triebwagen 430 055 und 026 Richtung Stuttgart:
Bild

Eine Stunde zuvor war aus Wendlingen ein Aushubzug vorgemeldet worden. Auf den wollte ich noch warten, aber auch nicht ewig. Und 30 Sekunden vor der selbst gesetzten Deadline kam von einer Mertz-Maxima gezogene Zug tatsächlich noch angebrummt:
Bild

Mittlerweile war es schon nach Zwölf, und ich wollte in Tübingen in einer Mensa was essen.
Auch aus der anderen Richtung war ein Zug vorgemeldet worden, der noch ausstand. An der letztmöglichen Stelle mit Blick auf die Gleise schaute ich nochmal in den Live-Sichtungen (keine neue Meldung), als der Zug plötzlich auftauchte: 151 133 (im Hectorrail-Nummernschema 162.005 "Herzog") zog ca. 17 nicht vollständig beladene Containerwagen Richtung Stuttgart:
Bild

Als ich nach dem Mittagessen auf der blauen Brücke vorbeischaute, wurde gerade an einer im mittleren Teil des Güterbahnhofs abgestellten Ludmilla der Motor gestartet. Nach kurzer Fahrt hielt sie an den Zwischensignalen zum hinteren Teil wieder an.
Ich interpretierte das so, dass bald ein "vorspannbenötigender" Zug aus Richtung Plochingen kommen sollte, und fuhr nochmal "ins Grüne" bei Lustnau. Und tatsächlich, nach einigen Minuten Wartezeit sprang das Einfahrsignal auf Langsamfahrt/Halt erwarten, und 185 199-7 kam mit einem KV-Zug (KV=Kombinierter Verkehr) angerollt, der hauptsächlich Planencontainer von Jan de Rijk und Wetron geladen hatte:
Bild

Während die Ludmilla vorgespannt wurde (und die G2000 auf Warteposition nachrückte), fuhr ich weiter an die Dieselstrecke nach Horb. Anfangs verdeckten Maisfelder die Sicht, kurz vor Weilheim fand ich aber eine Stelle. Dort wartete auch schon ein anderer Fotograf, dem "mein Erscheinen Hoffnung machte, dass bald etwas kommt". Und so war es; 232 093-5 schleppt den gerade eben schon gezeigten Zug vor der (durch heiße Abgase etwas verwirbelten) Kulisse von Schloss Hohentübingen vorbei:
Bild

Morgen geht es mit dem zweiten Teil der Bilder weiter.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 368 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de