Aktuelle Zeit: Do 17. Aug 2017, 15:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 347 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 20:03 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 17:36
Beiträge: 402
Hi Benny,

Wieder interessante Fotos. Das viele Bauen bringt es mit sich, dass es hier ausgesprochen wenig [Gleisvegetation1] gibt. Saubere Weichenstraßen gefallen mir besser ....

Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: So 6. Aug 2017, 18:45 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1176
Wohnort: Eningen
In den letzten Tagen scheinen Reale Bahnbilder ja wieder in Mode gekommen zu sein (bei Meterfan, René und bahn-freak). :mrgreen:
Da das Semester endlich vorbei ist, habe ich auch wieder mehr Zeit - und das gestern gleich für einen Ausflug auf die Alb genutzt.
Die Schwäbische Albbahn sorgte nämlich für "Sommer-Dampf": Die T3 Nr. 930 der GES fuhr mit vier Donnerbüchsen zweimal von Münsingen nach Engstingen und zurück.
Laut Wettervorhersage sollte es "heiter" werden. In anderen Kreisen spricht man auch von "Wolkenlotto". Aber zumindest bei der Dampflok habe ich dieses dreimal gewonnen - sprich: Bilder bei Sonne machen können. Und die Temperatur war auch ziemlich ideal.
Abgesehen von vielen spontanen Handybildern wurde aber deutlich weniger fotografiert, als das im Winter auf der gleichen Strecke noch der Fall gewesen war. Dort waren aber auch größere Loks im Einsatz, die von weiter her kamen.
Auch wenn über 150 Bilder entstanden sind, beschränke ich mich hier auf ein paar wenige.

Das erste Bild wollte ich kurz vor Marbach machen. Leider war ich etwas später und der Zug etwas früher als erwartet an der geplanten Fotostelle. So hörte ich den Zug vorbeipfeifen und -dampfen, bevor der Weg den Wald verließ. Da der Zug so früh war, musste er im Bahnhof Marbach noch einige Minuten bis zur planmäßigen Abfahrtszeit warten. Dadurch schaffte ich es auch noch rechtzeitig zurück zum Bahnhof, und konnte den Zug bei der Ausfahrt ablichten:
Bild
Leider gibt es einige Zeitgenossen, die nicht daran denken, dass manche Leute auch "von weiter weg" fotografieren bzw. filmen wollen...
Apropos Film: Gibt es natürlich auch, 50s lang...

Während der Zug in Richtung Engstingen fuhr, machte ich mich auf den Weg nach Münsingen. Ich wollte nämlich auch noch den "normalen" Zug festhalten, der sich drei Minuten nach der Rückkunft des Dampfzugs von Münsingen auf den Weg Richtung Schelklingen machen sollte. Bis dahin war aber noch ordentlich Zeit.
So kundschaftete ich erstmal noch ein paar Fotostellen aus (unter anderem die, die ich ursprünglich vorgesehen hatte) und schaute mich im Bahnhof Münsingen um. Vor knapp einem Jahr standen dort noch (ausgekreuzte) Formsignale. Kurze Zeit später wurden sie aber für die Einrichtung eines Mehrzugbetriebs abgebaut. Immerhin soll ein Signal wieder "zu Demonstrationszwecken" betriebsfähig aufgestellt werden.
Trotzdem stehen dort wieder zwei ausgekreuzte Signale. Diesmal handelt es sich aber um Bahnübergangsüberwachungssignale. Am Bahnübergang in der Bahnhofseinfahrt hatte es mehrfach Unfälle gegeben, deshalb sollen dort Schranken installiert werden. Da scheint es aber viele Regularien zu geben, sodass die Schranken bisher noch nicht stehen.

In Münsingen standen schon zwei NE81 (ein Steuer- und ein Triebwagen) und warteten auf die Abfahrt nach Schelklingen. Die wollte ich - wie auf dem zweiten Bild auf der Homepage der SAB - am Einfahrsignal aus Richtung Schelklingen aufnehmen. Wie ich schon befürchtet hatte, war aber auch dieses verschwunden. Deshalb suchte ich mir eine etwas andere Stelle.
Bis der Zug losfahren sollte, dauerte es aber noch knapp eine Stunde. Deshalb legte ich noch einen Abstecher zur ca. 4km entfernten ehemaligen Panzerverladeanlage Oberheutal ein. Heute wird dort Holz verladen, zwei teilbeladene Rungenwagen standen auch gerade an der Laderampe. Früher war der Bahnhof mit Lichtsignalen ausgerüstet gewesen. Die gibt es auch immer noch - liegen aber abmontiert im Gras.

Dann ging es aber schnell wieder zurück, denn die Abfahrt des Zuges nach Schelklingen stand an. Die Filmkamera befestigte ich auf einem Radwegweiser direkt am Bahnübergang (dabei ist dieser 20s lange Film entstanden), ich selber stellte mich etwas abseits der Strecke auf und hatte so einen seitlicheren Blick:
Bild
Sonnenmäßig war nichts zu holen - zur Zeit der Zugdurchfahrt war die Wolkendecke geschlossen, lediglich deren Dicke variierte leicht.

Der Dampfzug hatte jetzt erstmal gut eineinhalb Stunden Pause, bis der Zug aus Schelklingen zurückkam. Ich schaute der Dampflok noch zu, wie sie vom Zug abkuppelte, am anderen Ende des Bahnhofs das Gleis wechselte und zum Lokschuppen fuhr, wo sie per Schlauch betankt wurde.
Nachdem ich mir ein Stück Apfelkuchen aus dem Stations-Buffet genehmigt und die bisherigen Bilder des Tages gesichtet und aussortiert hatte, machte ich mich schon wieder auf den Rückweg. Die nächste Dampffahrt wollte ich nämlich irgendwo zwischen Gomadingen und Engstingen aufnehmen. Ich hatte vorher schon mehrere mögliche Orte ausgeguckt, entscheiden wollte ich mich dann vor Ort. Nachdem ich alles "abgeklappert" hatte und die letzte Stelle doch nicht so gut war, fuhr ich wieder ein Stück zurück zwischen Kohlstetten und Offenhausen. Dort gibt es ein "unberührtes" Tal (abgesehen von Straße, Radweg, Strom- und Bahntrasse :) ). Zeitlich war das kein Problem, ich hatte genug Reserve. Windmäßig schon eher... Zurück war es schöner Gegenwind, das hieß aber auch, dass ich die Strecke zweimal bei ordentlich Gegenwind fahren musste...
Ein Blick zum Himmel offenbarte viel Blau, aber auch noch einige Wolken. Nach zehn Minuten tauchte dann auch der Zug auf. Zum Glück fuhr er entgegen der Wind- und somit auch Wolkenschatten-Richtung, und ich konnte einen sonnigen Moment fürs Foto abpassen:
Bild
Die Filmkamera hatte ich ca. 500m entfernt aufgestellt. In dem 1:15 langen Video sind auch gut die dahinjagenden Wolkenschatten zu sehen - und die Qualmwolke, mit der sich die Lok am Ende der Kurve einnebelt:
Bild

Anschließend folgte ich dem Zug nach Engstingen. Als ich dort ankam, hatte die Lok bereits umgesetzt, und wurde gerade per Schlauch aus einem Hydranten betankt.
Ebenfalls dort war ein historischer Omnibus - ein (oder laut Kennzeichen der) O302, der von der SAB als Ergänzungsprogramm organisiert wurde: Am Morgen ging die Fahrt von Reutlingen nach Engstingen, wo es für die Fahrgäste mit der zweiten Zugfahrt nach Münsingen ging. Die Fahrgäste der ersten Zugfahrt wurden währenddessen vom Bus zum Schloss Lichtenstein gekarrt. Anschließend ging es genau andersherum wieder zurück, in Engstingen wurden die Fahrgäste wieder "getauscht".
Bild

Für die Rückfahrt stellte ich mich kurz hinter der Engstinger Bahnhofsausfahrt auf. Ca. 10 Minuten nach Plan kam der Zug dann durch die S-Kurve gerollt:
Bild
Zu sehen (und zu hören) ist das auch im genau einminütigen Video.

Zum Abschied noch ein passendes Bild:
Bild
Grüße an die unbekannten Winker!

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mo 7. Aug 2017, 20:19 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 17:36
Beiträge: 402
Hi Benny

So eine gemütliche Landschaft! Da muss man ja mit der Dampfbahn fahren.
Die Fotos sind super !!! :daho
Die Videos sind auch schön, aber da wäre es das eine oder andere Mal günstig, einen Mensch hinter der Kamera zu haben ....

Im Video "T3 zwischen Kohlstetten und Offenhausen " gibt es bei 1:15, also ganz am Ende, einen rasenden Radler. Bist du das?

Grüße

Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mo 7. Aug 2017, 21:50 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1176
Wohnort: Eningen
Hallo Ingo,
danke fürs Lob :angel

Ingo hat geschrieben:
Die Videos sind auch schön, aber da wäre es das eine oder andere Mal günstig, einen Mensch hinter der Kamera zu haben ....
Es gbt ja einen Menschen hinter der Kamera, aber eben hinter einer anderen Kamera :mrgreen:
Kameraschwenks und Zoomen wären manchmal sicherlich schön, aber ich kann halt leider nicht gleichzeitig zwei Kameras bedienen - noch dazu, wenn sie an verschiedenen Orten stehen...

Ingo hat geschrieben:
Im Video "T3 zwischen Kohlstetten und Offenhausen " gibt es bei 1:15, also ganz am Ende, einen rasenden Radler. Bist du das?
Nein. Zu dem Zeitpunkt war ich immer noch 500m von der Kamera entfernt. Ich müsste mich auch irgendwo innerhalb des Bildausschnitts befinden, bin als halber Pixel mit grünem T-Shirt aber nicht wirklich schwer zu erkennen 8-)

Viele Grüße
Benny

PS: Als "Bonus" noch ein Vergleichsbild zum Zustand vor einem Zweidrittel-Jahr:
Bild

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 21:26 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 17:36
Beiträge: 402
Du liieber Schwan, da steht Mais, dass man die Bahnlinie kaum mehr sieht.
Sehr idyllisch.

Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mi 16. Aug 2017, 16:00 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1176
Wohnort: Eningen
Momentan ist die Oberrheinbahn, eine der wichtigsten Güterverkehrsstrecken in Deutschland, aufgrund einer Gleisabsenkung bei Rastatt gesperrt. Da die Gäubahn - eine möglich Umleitungsstrecke - momentan zwischen Herrenberg und Böblingen aufgrund von Bauarbeiten ebenfalls gesperrt ist, gibt es eine Umleitung von der Umleitung - und die führt mit Dieselvorspann über die nicht-elektrifizierte Strecke von Horb nach Tübingen und dann weiter über Plochingen in Richtung Stuttgart.

Da sollte jetzt ja eigentlich ordentlich was los sein - ein Zug wurde auf Drehscheibe Online auch explizit mit groben Fahrzeiten angekündigt. Den (und was sonst noch so kommt) wollte ich rund um Tübingen abpassen.
Von den unzähligen Zügen zeige ich nur eine Auswahl - aber selbst die muss ich auf mehrere Beiträge aufteilen.

Los gings mit dem Fahrrad im Zug nach Tübingen. Dort stand bereits eine Diesellok herum, allerdings abgestellt. Die "Schwaben-Sprinter" getaufte ESG 8 (eine MaK 1206) wird hier von 650 001 und 010 passiert. Mit denen war ich aus Reutlingen gekommen, hier fahren sie weiter auf die Ammertalbahn - allerdings nur bis Pfäffingen, weil von dort bis Herrenberg die Strecke ebenfalls wegen Bauarbeiten gesperrt ist.
Bild

Das nächste Bild zeigt 650 306 als RB auf dem Weg nach Bieringen:
Bild

Die verhältnismäßig lange Pause bis zum nächsten Zug (über eine Viertelstunde) auf dieser Strecke nutzte ich für einen kurzen Abstecher zur Ammertalbahn. Unmittelbar nach der Bahnhofsausfahrt aus Tübingen überquert die Strecke den Neckar. Dieses Motiv hatte ich bisher noch nicht fotografiert:
Bild
Die beiden Tretboote musste ich "virtuell festhalten", bis die beiden Regioshuttles nach Pfäffingen endlich über die Brücke fuhren.

Anschließend ging es die obere Neckarbahn weiter entlang in Richtung Kilchberg. Da war ich schon ein paar Mal (und habe auch Bilder gezeigt). Diesmal entdeckte ich aber einen Feldweg ("Trampelpfad für Traktoren"), der auf der anderen Seite unmittelbar an der Strecke entlangführt. Als ich gerade das Einfahrsignal von Kilchberg fotografieren wollte, tauchte unerwartet ein Spitzenlicht auf - und zwei G 1700BB rauschten ohne Zug vorbei. Dabei handelt es sich um "Schwesterloks", aber mit unterschiedlicher Lackierung (vorne grau-blau-grün für LDS, hinten grau-gelb für Schweerbau):
Bild

Danach hielt ich mich eine Weile beim Bahnhof Kilchberg auf, der nur noch als Kreuzungsmöglichkeit dient. Durch die Signale in beide Richtungen war man hier gut "vorgewarnt". Allerdings kam nichts außerplanmäßiges, und am Himmel zog es immer mehr zu. Als der Feldweg hinter Kilchberg von der Bahnstrecke wegführte, machte ich kehrt. Als 612 020 und 109 aus Rottenburg zurückkamen, war die Sonne gerade mal hinter eine Wolke hervorgekommen und beleuchtete das ehemalige Empfangsgebäude:
Bild

Nachdem ich die Gleise überquert hatte, ging es auf den schon bekannten Parkplatz vor dem Kilchberger Ortseingang. Dort wartete ich eine halbe Stunde (und sichtete zwischenzeitlich schonmal ein paar Bilder), aber auch hier kam nichts außerplanmäßiges. Immerhin schien für den letzten der beiden Züge (650 305 auf dem Weg nach Tübingen) wieder kurz die Sonne:
Bild

Zwei Züge bzw. zwölf Minuten später gab es zwar keine Sonne für 650 307 (Taufname "Bad Teinach-Zavelstein"). Aber die Stimmung und Umgebung gefällt mir irgendwie doch...
Bild
Die Leitplanke links ist die Bahnsteigkante des ehemaligen Haltepunkts Weilheim, das Einfahrvorsignal von Kilchberg zeigt Fahrt erwarten, und der Bahnübergang im Hintergrund leuchtet auch schon rot.

Morgen gehts weiter mit dem zweiten Teil der Bilder.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mi 16. Aug 2017, 16:37 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 21:04
Beiträge: 589
Wohnort: Olbersdorf / Zittauer Gebirge
Langweilige rot-weiße Triebwagen. Du kannst nix dafür, Benny.

_________________
Gruß Jens

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 347 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de