Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 07:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: So 10. Mai 2015, 01:08 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Hallo liebe EEP-Freunde,

heute starte ich mal einen eigenen Thread, weil ich die Möglichkeit haben möchte, mehr als einzelne Schnappschüsse im Zusammenhang zu zeigen.
Beginnen möchte ich mit einer Serie Kölner Bahnen, von denen ich während der vielen Streiktage bei der Bundesbahn in letzter Zeit viele Fotos machte. Zunächst gibt es Eisenbahnbilder, später werde ich auch eine Straßenbahnstrecke vorstellen.

Gestern habe ich die Hafenbahn in Wesseling (zwischen Köln und Bonn) besucht.
Hier sehen wir den Rangierbahnhof beim Godorfer Hafen. Interessant sind die beiden verschränkten Weichen im Vordergrund.
Warum rechts beim Gleis 5 zwischen den beiden Bogen ein gerades Stück eingefügt wurde ist mir nicht klar.
In EEP würde ich mit einem durchgehenden größeren Radius bauen.
Bild

Hier kommt gerade die Stadtbahn Köln-Wesseling-Bonn-Bad Godesberg. Das rechte unbelegte Gleis führt zur Nordseite des Hafenbeckens. Ganz rechts gibt es noch eine Rampe, die über die Brücke im Hintergrund zur Shell-Rafinerie führt, deren Kühltürme wir sehen. Die Gleise werden aber offensichtlich nicht mehr benutzt, weil die Raffinerie über die Rohrleitungen (die wir auch auf der Brücke sehen) mit dem Hafen verbunden ist.
Bild

Hier stehen wir ein Stück weiter Richtung Wesseling am Rheinufer. Gerade kommt ein Güterzug.
Leider habe ich nicht auf die Loknummern geschaut und auf dem Bild sind sie nicht zu sehen.
Bild

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: So 10. Mai 2015, 16:52 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Dez 2012, 18:44
Beiträge: 538
Wohnort: Hohenlohe
Meterfan hat geschrieben:
Warum rechts beim Gleis 5 zwischen den beiden Bogen ein gerades Stück eingefügt wurde ist mir nicht klar.
In EEP würde ich mit einem durchgehenden größeren Radius bauen.


Das wird gemacht um die Nutzlänge der Gleise zu vergrößern, wenn du statt nem 190er Radius nen 250er
verwendest kannst du kaum schneller fahren, aber du verlierst nutzbare Gleislänge.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: So 10. Mai 2015, 18:19 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Hallo KBS 198,
Danke für die Information. So macht die Gleislage Sinn. Beim extremen Zoomen sieht man allerdings den Gewinn in der Gleislänge nicht so gut.

Liebe EEP-Freunde,
heute zeige ich euch noch einige weitere Bilder aus Wesseling. Zunächst aber eine kurze Erläuterung zur Bahngesellschaft, denn alles was wir sehen (Gleise, Loks und die meisten Wagen sind Privatbahn).
Gebaut wurden diese Anlagen von der Köln-Bonner Eisenbahn, die Köln und Bonn über zwei heute noch als Stadtbahn betriebenen Strecken verbindet, und zusätzlich Wesseling (incl. vieler Chemieanlagen und Raffinierien) mit Brühl und dem Industriegebiet Knapsack. Diese zwischen Brühl und Wesseling auch Querbahn genannte Strecke dient nur noch dem Güterverkehr. Früher wurde darüber auch in großen Mengen Braunkohle zum Hafen in Wesseling transportiert.
1992 vereinigte sich die Güterverkehrssparte der Köln-Bonner Eisenbahn mit den Häfen Köln (die ein großes Eisenbahn Netz zum Kölner Hafen Niehl betreiben (2. größter Binnenhafen in Deutschland) und der Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn. Der Name der neuen Gesellschaft war Häfen und Güterverkehr Köln. Man verfügte über 99 Kilometer Strecke, 45 Dieselloks und 19 E-Loks.
2012 gab es eine weitere Vereinigung mit den Häfen Neuss und Düsseldorf. Jetzt heisst die Gesellschaft Rhein-Cargo und verfügt über 77 Loks und 950 Güterwagen.

Hier sehen wir nun die DE82 mit einem Schüttgutzug. Dieser Zug wurde unter dem Kran im Hintergrund mit dem Zeug vom weissen Berg (vermutlich Kalkstein), dass mit dem Schiff antransportiert wurde, beladen.
Bild

Mit weniger Zoom können wir auch den unmittelbar vorbeifließenden Rhein sehen.
Bild

Hier kommt am selben Standort von der anderen Seite die DE92 mit einem Schüttgutzug, bei dem ich aber trotz des erhöhten Standortes nicht sehen konnte, ob er leer oder beladen war. Im Hintergrund in der Mitte sehen wir St. Sebastianus, die zentrale Kirche in Wesseling.
Bild

Beide hier gezeigten Loks tragen noch die Lackierung der Häfen und Güterverkehr Köln. Auf dem Führerhaus unter der Loknummer sehen wir aber auch das Logo der Rhein-Cargo.
Interessant fand ich, dass die kleinen Rangiersignale, die wir als blaue Punkte auf dem 1. und 3. Bild sehen, nur eingeschaltet wurden, wenn ein Zug kam.


Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: So 10. Mai 2015, 18:48 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 16:36
Beiträge: 1172
Wohnort: Sinsheim a.d. Elsenz (Baden)
Das sind interessente Weichenverbindungen die dem Wahn der DBAG zur Vereinfachung wohl trotzen!
Vorallem die Doppelweiche, sogar mit moderenen weichenlaternen ausgerüstet ist ein seltenes Konstrukt! :snap

_________________
Gruß, Björn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: So 10. Mai 2015, 23:29 
Offline
Oberschaffner

Registriert: Fr 28. Dez 2012, 23:27
Beiträge: 46
Die "blauen Signale" sind Weichensignale von EOW's Bauart Siemens. Die sind weiß, solange sich keine Fahrzeuge im Achszählkreis befinden. Sobald Fahrzeuge über die Weiche fahren, werden die Lichter blau und zeigen somit an, daß die Weiche belegt ist und nicht umgestellt werden kann.


Gruß

Modellbaufan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Mo 11. Mai 2015, 21:19 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Hallo Modellbaufan,

Danke für die Information zu den Weichensignalen. Es ist doch schön, dass wir ein Forum haben, in dem wir solches Wissen austauschen können.

Liebe EEP-Freunde,
da ihr alle selbst Weichen verlegt und diese daher wohl besonder interessant findet, hier noch das beste Bild vom Weichenbereich am Südende des Hafenbahnhofs. Dort hat man wohl gerade einiges erneuert.
Bild

Hier kommt die erst 2013 von Bombardier gekaufte DE802 mit einem Kesselwagenzug. Sie ist schon ganz im RheinCargo Design lackiert. Ihre Hauptaufgabe ist Containerzüge nach Rotterdam zu fahren.
Da kommt dann auch die Zusammenarbeit mit Düsseldorf ins Spiel. Dieser Zug wird in Düsseldorf um den dortigen Teil ergänzt.
Bild

Nach einigen Rangierfahrten nahm die DE802 die DE91 an den Haken und verschwand in Richtung Bühl Vochem. Dort sah ich sie später abgestellt.
Bild

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Di 12. Mai 2015, 15:27 
Offline
Oberschaffner

Registriert: Fr 28. Dez 2012, 23:27
Beiträge: 46
Hallo Meterfan,

freu mich immer, wenn ich weiterhelfen kann...

Leider war mir bei der EOW-Bauart ein klitzekleiner Irrtum unterlaufen, es handelt sich nicht um die Bauart Siemens, sondern um die Bauart Tiefenbach. Bei der Bauart Siemens sind die Weichenlichter immer weiß, beim Umlaufen der Weiche blinken diese. Bei der Bauart Tiefenbach sind die Lichter weiß, so lange die Weiche nicht belegt ist, beim Umlaufen blinken die Lichter, und sobald die Weiche belegt ist, leuchten die Lichter blau. Dann kann die Weiche auch nicht umgestellt werden.

Gruß

Modellbaufan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2015, 00:15 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Liebe EEP-Freunde,

von der anderen Rheinseite betrachtet sieht die Szenerie in Wesseling übrigens so aus:
Bild
Mein Standort bei den anderen Bildern war die Straße hinter der Lok, rechts davon sehen wir das Hafenstellwerk.


Bewuchs entlang des Gleises ist in EEP sehr beliebt für eine realistische Gestaltung. In der Realität verhindert er aber, dass man Züge fotografieren kann. So kommt es, dass es auf der Querbahrn (Wesseling-Brühl) nur einen einzigen guten Fotostandort (nämlich bei Berzdorf) gibt. Nachdem ein schöner Kesselwagenzug mir gerade an einer nicht fotografierbaren Stelle entkommen war, habe ich dann an diesem Standort in 2 Stunden nur einen Zug fotografieren können.

Bei der Wartezeit entstand dieses Foto, das dazu reizt es in EEP nachzustellen. Im Hintergrund sehen wir Behälter der Chemiebetriebe in Wesseling und im Vordergrund die Gleise der Querbahn (2-gleisig). Die Elektrifizierung dieser Strecke mit Stadtbahnoberleitung (900V Gleichspannung) dient nur dazu, dass Stadtbahnwagen von Brühl ins Depot nach Wesseling fahren können. Personenverkehr findet hier nicht statt.
Zu Zeiten der Köln-Bonner Eisenbahn war die Spannung höher (1200V) und es gab einen spärlichen Personenverkehr und zwei vom Braunkohletagebau geliehene E-Loks für den Güterverkehr.
Bild

Hier kommt endlich der Zug. Die Kiessortieranlage im Hintergrund ist, obwohl sie rostig aussieht, noch in Betrieb.
Bild

Hier nach ein Nachschuss auf den Zug.
Bild

In der Tat ist diese Stelle sehr ländlich. Von dem über mir kreisenden Greifvogel, der in meiner Nähe auch einmal versuchte eine Maus zu schlagen (sie war schneller) habe ich leider kein Bild.

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Fr 15. Mai 2015, 00:28 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Hallo liebe EEP-Freunde,

in Brühl-Vochem befindet sich das Betriebswerk der Häfen und Güterverkehr Köln, in dem nicht nur die eigenen Dieselloks sondern auch die anderer Privatbahnen gewartet werden. Vom Zaun aus hat man einen guten Blick auf die abgestellten Loks, ein Besuch ist daher immer lohnend. Am 9. Mai war auch einmal der Abstellbereich rechts vom Gebäude sichtbar, weil er wegen des Streiks nicht mit abgestellten Güterwagen verdeckt war.
Im Vordergrund links steht die DE802, die ich am gleichen Tag im Hafen fotografiert hatte.
Bild

Noch drei weitere besonders fotogen abgestellte Loks:
Dispolok DE663 (ohne HGK Zeichen, da nur geliehten)
Bild

DE61 (deren Schwesterlok DE65 es auch in EEP gibt)
Bild

E-Lok 145-CL012. Sie wird hier nicht alleine wieder wegkommen, weil es hier keinen Fahrdraht gibt.
Bild

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Fr 15. Mai 2015, 12:00 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 13:56
Beiträge: 1376
Interressante Bilder. :daho

Aber drei Sachen möchte ich noch richtig stellen :P

Zitat:
Hier kommt die erst 2013 von Bombardier gekaufte DE802 mit einem Kesselwagenzug. Sie ist schon ganz im RheinCargo Design lackiert.

Die 285 113 (DE802) ist nicht in dem RheinCargo-Design Lackiert sondern hat nur ein RHC-Logo bekommen.
Eigendlich war die Lok für SNCF FRET, später für Akiem bestimmt aber aus irgendeinem mir nicht bekannten Grund wurde daraus nix.
Die Lok hat somit das Akiem-Design mit RHC-Logos. Ändert aber nix daran das diese Lok nicht Akiem gehört sondern RHC ;)

Zitat:
in Brühl-Vochem befindet sich das Betriebswerk der Häfen und Güterverkehr Köln, in dem nicht nur die eigenen Dieselloks sondern auch die anderer Privatbahnen gewartet werden.

Wobei man auf dem Bild nur eine Privatbahn sieht. Denn HGK gibt es so nicht mehr. HGK ist jetzt RheinCargo. Erkennbar an das "RHC" in den Nummern der HGK-Loks.

Zitat:
Dispolok DE663 (ohne HGK Zeichen, da nur geliehten)

Auch die Dispolok gibt es schon lange nicht mehr. Dispolok ist MRCE, deswegen auch die schwarze Lackierung.
Zudem ist die Lok nicht geliehen, sondern gemietet ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 10:28 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Hallo BR189,

vielen Dank für deine interessante Geschichte zur Lackierung der DE802 und die weiteren Richtigstellungen.
Mit großer Freude habe ich auch gerade die Rheincargo-Loks gesehen, die du in Harburg fotografiert hast.
Dies schein ein sehr lohnender Fotostandort zu sein.

Liebe EEP-Freunde,

die folgenden Bilder sind vom 15.4.2015
Hier noch zwei weitere vermutlich gemietete Loks in Vochem.
Bild

Hier sehen wir, wie die 145-CL 012 auch ohne Fahrdraht fährt, nämlich am Haken der DH 717.
Die Oberleitung, die wir sehen, ist nur Stadtbahnoberleitung 900 V Gleichstrom.
Bild

Dann wird sie aber alleine am Signal stehen gelassen.
Bild
Nun, die DH 717 fuhr nur im sie herum und nahm sie wieder mit.

Danach kam gleich die DE669 mit Kesselwagen.
Bild

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Di 19. Mai 2015, 22:25 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Liebe EEP-Freunde,
manchmal kann man in Brühl-Vochem auch mehrere Loks gleichzeitig im Einsatz sehen.
Hier warten die DE72 und die DE92 auf ihren Einsatz
Bild

Hier holen sie beide ihren Zug und zusätzlich sieht man noch die DE669.
Bild
Die Halle, die wir hier im Bild sehen, erscheint etwas merkwürdig, denn umgeladen wird in ihr offensichtlich nicht.
Des Rätsels Lösung ist: Sie ist eigentlich nur ein großer Sonnenschirm.
Sie wurde gebaut als noch sehr viele Braunkohlebrikettzüge zum Hafen Wesseling fuhren.
Diese Briketts werden beim Pressen sehr heiss und können sich im Sommer bei intensivem Sonnenschein bis zur Selbstentzündung aufheizen. Damit dies nicht passiert, wurden diese Züge hier im Schatten abgestellt.

Hier sehen wir noch einmal den Zug links, nämlich den Wasserglaszug. Dieses Wasserglas (Natriumsilikat) wird in Düsseldorf bei einer Tochterfirma der Firma Henkel durch Verschmelzen von Soda (Natriumcarbonat) und Quarzsand (Siliziumdioxid) bei 1400 Grad Celsius hergestellt und in Wesseling bei Evonik gebraucht. Wir sehn hier nur einen Teil der 35 Wagen. (Wasserglas war auch das erste Produkt, dass die Firma Henkel herstellte, es diente damals als Waschmittel.)
Lustig ist auch, dass an den Wagen extra angeschrieben steht "kein Gefahrstoff", was nach dem Transportrecht richtig ist, im Labor aber selbst ein kleines Fläschchen den Aufkleber "reizend" tragen muss.
Bild
Auf diesem Bild sieht man auch gut, dass alle Gleise mit Querspanndrähten für eine Oberleitung überspannt sind, es aber nur auf den beiden Stadtbahngleisen ganz links eine Oberleitung gibt, die zum Teil auch an den Querspanndrähten aufgehängt ist. Diese Querspanndrähte stammen noch aus der Zeit vor Einführung der Stadtbahn als die damalige Köln-Bonner Eisenbahn (KBE) zwei Eloks besaß, die (wie auch die Personenzüge der KBE mit 1200 V Gleichstrombetrieben wurden. Dafür hatten dann auch die Gütergleise eine Oberleitung.

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2015, 15:44 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: So 30. Dez 2012, 15:02
Beiträge: 152
Hallo Meterfan,

Schöne Fotos! Hast Du auch Streckenfotos von der Querbahn?

_________________
Es grüsst der Fisch. (EEP6 - Stehenbleiber, Feingucker und Hg. des "Guide Fischelin für Schmalspuranlagen")


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Do 21. Mai 2015, 01:37 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Hallo P.I. Ranha,

außer den beiden Fotos hier weiter oben vom 13. Mai habe ich noch keine Fotos von der Querbahn. Das wird sich aber noch ändern, obwohl es dort nicht viele gute Standorte gibt.

Liebe EEP Freunde,

eigentlich besteht das Netz der Häfen und Güterverkehr Köln aus 2 getrennten Netzen, nämlich dem Teil der ehemaligen Köln-Bonner Eisenbahn mit der Strecke Hürth-Knapsack - Brühl - Wesseling und dem Netz im Niehler Hafen, das auch mit der ehemaligen Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn verbunden ist. Die einzige Möglichkeit Wagen und Loks zu tauschen, ohne über die Bundesbahngleise zu fahren, besteht über eine Strecke der RWE Kohlebahn. Daher gab es Pläne eine eigene Verbindungsstrecke zu bauen.
Da aber von beiden Teilnetzen Anschlüsse zur Bundesbahn bestehen, ist dies heute, wo diese eine Durchfahrt zumindesten für alle zugelassenen Fahrzeuge dulden muss, kein Problem mehr.

Hier sehen wir nun drei Fotos mit Loks der Rhein-Cargo, die ich heute auf der Bundesbahnstrecke Köln-Bonn im Bahnhof Köln-Süd aufgenommen habe.
Ein Containerzug
Bild

ein Braunkohlestaubzug
Bild

und ein Zug mit Spezialwagen für gepressten Müll.
Die Stadt Köln errichtete im rechtsrheinischen Gremberg eine Müllumladestation, in der aus den Straßensammelfahrzeugen in diese Güterwagen umgeladen wird, die dann zur linksrheinschen Müllverbrennungsanlage im Niehler Hafen fahren. Dadurch können viele innerstädtische Lastwagenfahrten vermieden werden.
Bild

Hier noch zwei andere interessante Züge auch heute in Köln-Süd gesehen:
Bild
Bild

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Fr 22. Mai 2015, 20:50 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Liebe EEP-Freunde,

gestern bin ich der Anregung von P.I. Ranha gefolgt und habe Fotos bei der Querbahn Wesseling-Brühl gemacht, bei der ich keine Streickauswirkungen fürchten musste, und die ich mit Fahrrad und Fähre ganz ohne Bahn erreichen konnte.
Beim ersten möglichen Standort, der über eine Brücke geführten Zufahrt zum Chemiewerk Lyondell Basell in der Nähe des Haltepunkts Wesseling Nord hatte ich gleich Glück.
Hier sehen wir den Blick von der Brücke in Richtung Brühl. Die nichtelektrifizierten beiden Gleise unter der Brücke führen zum Hafen Wesseling, das elektrifizierte Gleis links dient für Stadtbahnüberführungsfahrten nach Wesseling.
Ganz hinten unter der Brücke der Autobahn Köln-Bonn sehen wir den von Brühl gekommenen Kesselwagenzug, der offenbar schon das Gleis gewechselt hat, und bei dem die Lok an das andere Ende umgesetzt wurde. Das Gleis ganz rechts liegt schon auf dem Grundstück des Chemiewerks und ist durch einen Zaun abgetrennt.
Bild

Hier im nächsten Bild sehen wir nicht viel mehr, ich wollte es aber trotzdem zeigen, weil nun die sehenswerte Tür zum Werksgelände offen ist.
Bild

Hier wird nun der Zug ins Werkgelände geschoben.
Bild

Morgen gibt es mehr.

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2015, 18:11 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Liebe EEP-Freunde,

hier schauen wir nun von der selben Brücke nach der anderen Seite. Die beiden Gleise rechts führen zum Hafen Wessling. Über die Brücke im Hintergrund fährt die Stadtbahn Köln-Bonn.
Die DE81 hat nun den Güterzug soweit ins Anschlussgleis geschoben, dass wir sie sehen können.
Bild

Wie zur Erinnerung rechts auf dem Schild steht, darf sie den Zug nicht weiter als bis hierher schieben.
Sie wurde dann abgekuppelt.
Bild

Hier wird die Handweiche umgestellt und die Lok verschwand dann über das rechte Gleis weiter ins Werk, wo ich sie nicht mehr sehen konnt.
Bild

Morgen gibt es Bilder vom nächsten Fotostandort.

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: So 24. Mai 2015, 18:00 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Liebe EEP-Freunde,

hier stehen wir nun in der Nähe von Berzdorf am Anschluss der Wagonwerke Brühl. Die beiden hinteren elektrifizierten Gleise gehören zur Querbahn Wesseling-Brühl, die drei vorderen Gleise dienen als Aufstellgleise der Wagonfabrik. Zum Glück steht nur ein Schiebewandwagen im Hintergrund auf diesen Gleisen. Er hat neue Achsen erhalten und wartet nun auf seine Abholung.
Gerade kommt die DE683 mit einem Kesselwagenzug Richtung Wesseling,
Bild

Hier kommt die DE81, die wir schon beim Rangieren im Werk Lyondell Basell gesehen haben, mit einem Kesselwagenzug von dort.
Bild

Das Wagonwerk Brühl hat zwei Anschlussgleise. Eines über die Handweiche ganz rechts und eines über das Gleis am Ende der Gleisharfe hinten.
Zu meiner Überraschung kam ein langer Zug mit ausgebesserten Kesselwagen aus diesem Anschluss.
Bild

Dieser Zug war noch nicht ganz verschwunden (wir sehen den letzten Wagen unter der Brücke der Autobahn Köln-Euskirchen im Hintergrund) da kam ein Stadtbahnwagen. Leider habe ich ihn nur von hinten erwischt. Hier gibt es selten einen Stadtbahnwagen zu sehen, weil die Strecke nur für Dienstfahrten benutzt wird.
Bild

Weitere Bilder gibt es morgen

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Mo 25. Mai 2015, 17:42 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Liebe EEP-Freunde,

bei den Bildern aus dem Bahnhof Köln-Süd hatte ich euch dieses hier vorenthalten.
Bild

Es zeigt das Stellwerk Köln-Süd und davor einen Windsack, wie man ihn zu Bestimmun der Windrichtung von Flughäfen und Autobahnbrücken kennt. Obwohl ich schon oft in Köln-Süd war, fiel mir dieser erst bei meinem letzten Besuch auf und ich fragte mich, wofür man bei der Bahn eine solche Einrichtung braucht. Fliegende Kreuzungen kannte ich zwar schon, aber fliegende Züge waren mir unbekannt (auch Einrichtungen, die sich Skytrain nennen, hängen immer irgendwie an Schienen). Oder sollten die modernen Triebwagen mittlerweile so leicht sein, dass man auf Seitenwind achten muss?
Zufällig kam jemand aus dem Stellwerk auf meinen Bahnsteig und ich fragte ihn, nach dem Sinn dieser Einrichtung.
Der Grund dafür ist, dass es hier einen speziellen Güterzug mit einer hochgefährlichen Fracht gibt, nämlich den Blausäurezug von Dormagen nach Wesseling. Der Windsack soll Rettungskräften die Windrichtung anzeigen, falls es bei diesem Zug einen Unfall gibt.

Hier habe ich diesen Zug auf seinem letzen Stück des Weges auf der Querbahn von Brühl nach Wesseling bei Berzdorf fotografiert.
Er hat vor und hinter der gefährlichen Fracht einen Schutzwagen und darf auf dem ganzen Weg nur maximal
50 km/h fahren.
Bild

Hier ein Foto einer Wagenseite mit den Warntafeln.
Bild

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2015, 22:39 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 789
Liebe EEP-Freunde,

da es an der Querbahn keine weiteren guten Fotostellen gibt und es nachmittags eine große Lücke im Zugbetrieb dort gibt, fuhr ich anschließend nach Brühl-Vochem.
Hier sehen wir zwei Bilder, auf der Rückseite des Bahnbetriebswerkes.
1. Hier konnte ich endlich einen der früher in sehr großer Zahl vertretenen Brikett-Transportwagen fotografieren.
Früher wurde in großem Maße Braunkohle gepresst als Briketts zum Hafen Wesseling transportier und dort auf Schiffe verladen. Zunächst mit offenen Güterwagen, aus denen die Briketts dann in Körbe geschaufelt wurden, um sie mit dem Kran in Schiffe zu schütten. Eine große Erleichterung war die Einführung dieser Wagen, die sozusagen die Körbe, die auch vom Kran geöffnet werden konnten, direkt trugen. Wie auch angeschrieben steht, durften sie aber nicht im Netz der Bundesbahn fahren.
Bild

2. Hier sehen wir die ausgebrannte DE12, die später als Denkmal an ihrem Entstehungsort in Kiel aufgestellt werden soll. Bei ihrer Schwesterlok der DE11 (die es in EEP gibt) brannte der Führerstand aus und sie ist bereits zerlegt.
Bild

Die einzige noch fahrende Lok dieses Typs ist die DE13, die ich von der Vorderseite des Bahnwerks fotografieren konnte.
Bild

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Meterfan
BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2015, 22:44 
Online
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 13:56
Beiträge: 1376
....und wenn du mir ein paar texturfähige Bilder von den Fzz (Brikett-Transportwagen) machen könntest könnte ich die auch für EEP bauen.
Ein Bild mit der kompletten Seite dürfte reichen ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de