Die Sechser - Anlagenmeisterei und Treffpunkt für Eisenbahnverrückte
http://anlagenmeisterei.de/

Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof
http://anlagenmeisterei.de/viewtopic.php?f=5&t=1369
Seite 3 von 4

Autor:  Huebi [ Sa 21. Feb 2015, 20:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo Björn,
vielen Dank für die Bereitstellung.
Mit den besten Grüßen
Huebi

Autor:  Hubi [ Sa 21. Feb 2015, 21:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo Björn

Auch ich möchte mich für die Bereitstellung bedanken.

Gruß Hubi

Autor:  Michael89 [ So 22. Feb 2015, 12:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo Björn,

auch von mir vielen Dank dafür.

Gruß Michael

Autor:  Bahnfan [ So 22. Feb 2015, 19:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo Björn,

herzlichen Dank für die Bereitstellung. Hier ergibt sich eine sehr gute Ausgangslage für jemanden wie mich, der sich vor vielen Gleisen in Anlagen bisher immer mit Grausen abgewendet hat.

Mal sehen, was ich daraus weiterbauen kann.

Viele Grüße
Bahnfan

Autor:  René [ Mo 23. Feb 2015, 09:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Danke auch von mir für die Bereitstellung der Anlage Björn.

Autor:  Michael89 [ Sa 14. Mär 2015, 14:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo,

Ich bin zwar eigentlich kein Freund von Bildern mit halbfertigen Anlagen, aber damit es nicht immer nur heißt man würde die Anlagen saugen und dann auf der eigenen Platte verschimmeln lassen, möchte ich mal ein Bild zeigen. ;) Die Bahnhofstraße entsteht und auch sonst hat sich einiges auf der Anlage verändert:
Bild

Gruß Michael

Autor:  Stahlschwelle [ Mo 16. Mär 2015, 17:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hey Michael,

danke für deine Rückmeldung in Bildform! :)

Du kannst übrigens sehr wohl mehr von deinen Baufortschritten zeigen. Interessant finde ich deinen Umbau in das Signalsystem der Reichsbahn. Mit sowas hätte ich absolut nicht gerechnet :mrgreen:

Der Faden kann übrigens gerne als "Gemeinschafts-Ausbau-Faden" benutzte werden.
Für mich ist das eine sehr spannende Sache zu beobachten, welche unterschiedliche Möglichkeiten der Ausgestaltung sich durch die Vorlage eines Gleisplanes ergibt.
Also nur zu, will was sehen :angel :cafe:

Autor:  Michael89 [ Mo 16. Mär 2015, 20:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo Björn,

dann will ich mal als Einstieg noch einen nachlegen. Dem Binnenhafen fehlt allerdings noch die Anbindung zum Bahnhof, der Anfang dazu ist in Form der Steigungsstrecke im Hintergrund aber schon gemacht.
Bild

Ja, das mit den Reichsbahn-Lichtsignalen war eine spontane Idee von mir. Ich möchte den Bahnhof als "Grenzbahnhof" zwischen DR und DB anlegen, damit ich beim Fahrzeugeinsatz flexibel bin. Der Bahnhof soll allerdings auf DR Gebiet liegen (auch wenn ich mir bewusst bin, dass das so nicht ganz vorbildgerecht ist). Somit passten die DB-mäßig verbauten Signale nicht ganz (auch wenn mit viel Liebe zum Detail installiert). Außerdem hattest du ja mit Hilfe der Straba-Splines viele Signale unwirksam gemacht (sicherlich mit Bedacht), ich fahre allerdings gern manuell und brauche dafür "scharfe" Signale. Und da ich dann eh einiges umbauen musste, hab ich mich dafür entschieden mal die Hl-Signale von AH1 auszuprobieren.

Gruß Michael

Autor:  Stahlschwelle [ Di 17. Mär 2015, 08:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

moin,

der Grund für die unsichtbaren Straßenbahnsplines liegt an der Konstruktion der alten Formsignale. Da diese für eine Gleishöhe von 0,6m konzipiert sind, werden bei den HS-Gleisstilen mit einer Einbauhöhe von 0,26m die Stellkästen im Schotter vergraben.
Das sieht etwas doof aus, daher habe ich die künstlich hochgehoben. Hinzukommt, durch die verschachtelte Haupt-Sperrsignal Kombination verlieren Fahrzeuge ihre Soll-Geschwindigkeit.
Für eine Automatik hätte ich dann unsichtbare Signale benutzt. Mit dem Vorteil, dass erst das Sperrsignal, dann das Hauptsignal und erst dann der Zug losfährt. Als Bonus gibt es dadurch auch einen definierten Halteabstand zum sichtbaren Signal.
Die Idee mit dem Grenzbahnhof und Binnenhafen find ich sehr interessant!
Wirst du die Anbindung des Binnenhafens zum Bahnhof mit einer art "Sägezahn-Gleissteigung" realisieren?

Autor:  Michael89 [ Di 17. Mär 2015, 10:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo Björn,

ok, an das Problem mit dem Höhenversatz hatte ich noch gar nicht gedacht, aber das macht dann Sinn. Ich werde denke ich für die eigentlichen Haltepunkte am Bahnsteig H-Tafeln nehmen (hattest du ja teilweise auch schon verbaut) und setze dann das eigentliche Signal inkl. Vorsignal komplett dahinter, dann habe ich auch gleich die Zugbeeinflussung und spare mit Fahrzeugkontakte für die Geschwindigkeit.
Die Anbindung des Hafens werde ich in der Tat über eine Art Sägezahn machen. Das Ausziehgleis unter der Brücke ist im Vordergrund schon erkennbar, dann gehts hinter dem Hafen und der Straße nach oben und links vor dem Anlagenrand kommt dann noch ein Ausziehgleis hin. Den Rest werde ich dann denke ich bis zum Bahnhof (Anschluss an das Ausziehgleis in der Bahnhofseinfahrt) ausgeglichen haben. Der Zug auf der Steigung dient als Test mit der maximalen Zuglänge, damit die Ausziehgleise nachher auch reichen. Mir schwebt da eine Streckenführung "durch die Hinterhöfe", wie das früher bei Industriegleisen ja durchaus üblich war, vor. Mal gucken wie ich das im Detail dann realisiere.

Gruß Michael

Autor:  Kösentiger [ Mi 6. Mai 2015, 16:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo Benny und alle anderen,

ich bin völlig neu hier im Forum und arbeite mit EEP6 seit ca. einem Jahr.
Anfangs bin ich öfters verzweifelt, aber nun komme ich immer besser zurecht.
Ich habe einige Anlagen schon begonnen, bin aber oft schon hängengeblieben, weil ich einiges nicht weiß oder besitze. Naja, wie's halt bei Anfängern so ist.

Zur Anlage Hermeskeil habe ich (zur Zeit) mal zwei Fragen, die mich sehr beschäftigen:
1. Welcher Gleisspline wurde benutzt ???
2. Woher stammt das Wartezeichen (Ra 11) in DB-Ausführung (schwarz-gelb) ???
Ich habe bei VORA und TREND schon alles abgesucht, kann aber keines finden.
Und bei den Freemodellen habe ich nur die DR-Ausaführung (schwarz-weiß) gefunden.

Vielleicht könnt ihr mir da mal weiterhelfen.
Ich wohne übrigens in Düsseldorf. Falls einer von euch ebenfalls hier lebt, wäre das sicher interessant.

Ja, das sei mal mein erster Post hier im Forum.

Viele Grüße und vielen Dank schon mal.

Kösentiger

Autor:  Stahlschwelle [ Mi 6. Mai 2015, 16:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hi Kösentiger,

Die Gleise stammen aus dem Set von HS1 HS3402_TREND, erhältlich im Trend Shop.
Das Ra11, da muss ich auch selber erst suchen... in der Downloadbase unter Freemodelle, AH1 im Set AH100002 "CD-Onlineversion - Lichtsignale der DR Artikel" sollte das Signal enthalten sein.
;)

Autor:  Kösentiger [ Do 7. Mai 2015, 10:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hi Björn,

vielen Dank für die schnelle Antwort!!!
Ich gehe dann mal auf Suche und ins Shop.

Tschüß

Kösentiger

Autor:  Michael89 [ So 27. Sep 2015, 10:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo,

ich wollte mal wieder ein Bild zeigen, leider habe ich momentan wenig Zeit.
Bild

Gruß Michael

Autor:  schaumbk [ So 27. Sep 2015, 10:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Michael89 hat geschrieben:
.. leider habe ich momentan wenig Zeit...

das kenne ich.

Aber der Anfang vom Ausbau sieht doch schon ganz Gut aus. :daho
Klaus

Autor:  Stahlschwelle [ Mo 28. Sep 2015, 05:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Moin Michael,

das Bild weckt definitiv die Neugier nach mehr :angel :daho

Autor:  Michael89 [ Mo 5. Okt 2015, 21:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo,

da ihr ja mehr wolltet, stelle ich noch ein paar Baubilder zur Diskussion. Momentan entsteht die volkseigene Brauerei Hermeskeil. Zum innerbetrieblichen Transport wird dabei ein kleines Feldbahnnetz benutzt.

Bild
Bild

Gruß Michael

Autor:  Stahlschwelle [ Do 8. Okt 2015, 11:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hi Michael,

gefällt mir sehr :daho
Vorallem zeigt sich, das Bauen nach eigener Regie und Vorgabe kann weitaus spannender sein, wie 100% nach Original.
Man muss auch nicht krampfhaft nach Modellen mit Ähnlichkeiten suchen, sondern nimmt was einem gefällt.
Hermeskeil mit Brauerei, Reichsbahn und Oberleitung, wäre hätte das gedacht :)

Mittlerweile tendiere ich auch wieder mehr zu völlig indivudeller Ausgestaltung nach eigenem Gusto. Das macht einfach mehr Spaß :angel

Autor:  AF1 [ Do 8. Okt 2015, 17:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Noch bemerkenswerter finde ich, dass die Brauerei "volkseigen" ist :-)...

Autor:  Michael89 [ Mo 1. Jan 2018, 13:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hermeskeiler Adaptionen: Projekt Endbahnhof

Hallo,

nachdem ich mich längere Zeit mit anderen Projekten beschäftigt habe, habe ich zuletzt den Hermeskeiler Bahnhofsvorplatz etwas weitergebaut. Irgendwie hab ich schon länger nach einer passenden Umgebung für Pauls wunderschöne Straßenbahnellok gesucht. Ich finde man sieht mal wieder was in EEP mit wenigen verschiedenen Modellen doch alles geht.
Bild

Gruß Michael

Seite 3 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/