Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 15:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Do 9. Okt 2014, 21:21 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
"Laura" - so der volkstümliche Kosename einer längst vergessenen Kleinbahn mitten im Thüringer Wald. Erst 1913 eröffnet, war dieser regelspurige Kleinbahn kein allzu langes Leben gewährt. Dennoch bedeutete die "Laura" zeit ihres Bestehens eine wichtige Verbindung des Erholungsortes Frauenwald mit der großen weiten Welt.
Eigentlich hatte ich erst vor, die Bahn so wie die Köthen-Akener Strecke im Vorbildteil vorzustellen. Da diese Streckenvorstellung wohl doch etwas zu trocken war, habe ich mich entschlossen, eine EEP-Anlage nach den Gleisanlagen der ehemaligen "Laura" zu bauen und die Kleinbahn auf diese Weise hier vorzustellen.
Heute aber erstmal nur zwei Bilder als Vorgeschmack:

Bild
Der Ausgangspunkt der "Laura" - beim Vorbild der Bahnhof Rennsteig. Vorn ein PmG der Kleinbahn mit kleinbahn-eigener T3, dahinter ein Güterzug nach Schleusingen - Themar.

Bild
Einzigster Zwischenbahnhof an der "Laura" war der Bahnhof Allzunah. Der Personenzug nach Frauenwald wird hier von einer 70er der ehemaligen bayrischen Staatsbahn gezogen, die die "Laura" von dieser gebraucht erworben hat. Die V 36 gehört dagegen der Reichsbahn. Sie hat gerade leere Rungenwagen zum Abtransport des geschlagenen Holzes gebracht.

Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Fr 10. Okt 2014, 13:41 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Dez 2012, 17:28
Beiträge: 259
Wohnort: Erfurt
Super Hannes,
die Rennsteigbahn habe ich schon lange im Visier und auf der Laurastrecke kann man bald wieder prima Langlauf praktizieren.

Zeig mal bitte weiter Deine Fortschritte !

LG KlausD

_________________
Win7 HomePremium 64; i7 CPU 3,5 GHz; 16 GB RAM; NVidia GTX 780 - 6 GB; EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Fr 10. Okt 2014, 21:09 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
Hallo KlausD,

danke für dein Lob. Demnächst gibt´s mehr Infos zur Laura, auch die Gleispläne und natürlich auch weitere Bilder.

Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Mo 13. Okt 2014, 20:34 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
Heute nun noch ein paar weitere Bilder zunächst vom Bahnhof "Rennsteig", der bei mir - ob der fehlenden Modelle der Originalgebäude - auf den Namen "Kammweg" hört. Zunächst der dazu gehörige (schematische) Gleisplan:
Bild

Die "Laura" hatte im Bahnhof Rennsteig - abgesehen vom kurzen Schüttbahnsteig - keine eigenen Hochbauten. Es wurde das Empfangsgebäude der Staatsbahn mitbenutzt. Gleiches galt bei Bedarf auch für den Güterschuppen.

Und hier nun ein paar Bildchen vom Bahnhof "Kammweg" (Rennsteig):

Bild
Während von Ilmenau kommend ein "Donnerbüchsen"-Personenzug, gezogen von einer Mallett-Tenderlok der BR 96 einfährt, wartet auf dem Nebengleis der Nahgüterzug von Schleusingen auf die Aus- / Weiterfahrt ins "Tal" nach Ilmenau. Zuglok ist hier die BR 94.

Bild
Das Gesicht der 94er. Hinten rangiert eine 89er (ex pr T3) mit einen Personenwagen der Kleinbahn.

Bild
96er (links) und 94er (rechts) im Profil.

Bild
Eigentlich gibt es am Bahnhof Rennsteig so gut wie keine Häuser. Das war mir aber zu kahl.

Bild
Blick in Richtung Ausfahrt Ilmenau / Schleusingen. Vorn ein PmG der Kleinbahn.

Bild

Bild

Da wo jetzt die Dreiwegweiche liegt, befand sich füher eine Drehscheibe. Demnächst geht´s mit der Haltestelle Allzunah weiter.


Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Di 14. Okt 2014, 23:17 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
Bevor es mit der Haltestelle Allzunah weitergeht ein paar Worte zum Fahrzeug-Einsatz auf der "Laura".
Zur Eröffnung der bahn standen folgende fahrzeuge zur Verfügung:
- eine Bn2-Tenderlok Nr. 5,
- eine Bn2- Tenderlok Nr. 3 (gebraucht von der ehemaligen Neuhaldensleben - Weferlinger Kleinbahn erworben)
- ein zweiachsiger Personenwagen 2. / 3. Klasse,
- ein vierachsiger Personen- / Post- / Gepäckwagen Gattung BCPwPost4i
- ein Güterwagen (gebraucht von der Staatsbahn erworben, welcher Gattung ist mir leider nicht bekannt).
(Zumindest) erstere Lok war mit einem Übergang zum Wagenzug ausgestattet und wurde im Einmann-Betrieb eingesetzt.

1936 ersetzte man die Lok Nr. 5 gegen eine andere Tenderlok gleicher Achsfolge, die zunächst die Betriebs-Nr. 2 erhielt. 1940 wurde sie in Nr. 198 umbenannt.
Ab 1937 übernahm dann ein neu erworbener 2achsiger Triebwagen den Reiseverkehr auf der "Laura". Dieser Triebwagen wurde bei der Fa. Lindner in Halle-Ammendorf (damals war Ammendorf noch selbstständige Gemeinde) gebaut und verfügte über 35 Sitzplätze.
Vermutlich wurde spätestens zu dieser Zeit die Tenderlok Nr. 3 ausgemustert.

Nach der Übernahme der Kleinbahn Rennsteig - Frauenwald durch die DR bekam die Dampflok die DR-Nr. 98 6216. Der Triebwagen war im Verlaufe des Krieges verlegt wurden und kehrte nicht wieder zur "Laura" zurück. Er verblieb als Dienstfahrzeug bei der Rbd Erfurt. Ebenso wurden die Wagen gegen andere (zunächst alte Länderbahn-Abteilwagen, später auch "Donnerbüchsen") ausgetauscht.

Ab 1952 kamen Schnellzüge zum Bahnhof Rennsteig. Der zumeist aus 6 vierachsigen Schnellzugwagen bestehende Zug wurde in Rennsteig geteilt - drei Wagen wurden mit einer ex T3 nach Frauenwald befördert, die anderen drei liefen weiter nach Schmiedefeld a. R. (ob von dort weiter bis Schleusingen oder gar Themar ist nicht bekannt).

Die 98er mußte 1960 aufgrund eines Zylinderschadens ausgemustert werden. Zunächst übernahm eine V 36 die Zugförderung auf der "Laura" bis sie dann 1962 von der V15 2271 abgelöst wurde. Diese fuhr dann bis zur Stillegung der Strecke im Jahre 1965.

Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Di 14. Okt 2014, 23:52 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 23:37
Beiträge: 2652
Hallo Hannes,

super Bilder :daho :daho

viele Grüße Volkhard

_________________
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Mi 15. Okt 2014, 20:19 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
Hallo Volkard,

1000 Dank für dein Lob. Das gibt neue Motivation. :-)

@all:
Nun kommen wir zur Haltestelle Allzunah. Wie schon erwähnt war dies die einzigste Zwischenstation der "Laura". Viel gibt es dazu nicht zu sagen. Die Station bestand lediglich aus dem durchgehenden Hauptgleis und einem beidseitig angeschlossenen Ladegleis mit Holzrampe und Ladestraße. Für die Reisenden gab es ein kleines Wartehäuschen. Wie alle Weiche dieser Kleinbahn waren auch die beiden Weichen in Allzunah von Hand zu betätigen. Personal war hier keines beschäftigt ( abgesehen natürlich vom jeweiligen Zugpersonal).

Und hier zunächst der Gleisplan (wiederum nur schematisch - bin leider kein Zeichenkünstler):

Bild


Und damit es nicht wieder so "trocken" wird hier noch ein paar Bilderchen von der Haltestelle:


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Mi 15. Okt 2014, 23:47 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Dez 2012, 17:28
Beiträge: 259
Wohnort: Erfurt
Hallo Hannes,
das sieht schon sehr gut aus.

Ich will Deine künstlerische Freiheit nicht beschneiden, aber der Bahnhof Rennsteig hatte eine etwas andere Struktur.
Der Zugang zum Kleinbahnsteig war nicht direkt vom Bstg. der KPEV, sondern nördlich der Weichen vom EG aus und war beschrankt.
1912 gab es an der Südostseite weder Weichen , noch die Drehscheibe, sondern nur Kopfgleise.
Die Ausstattung hängt aber von Deiner Darstellungszeit ab.
In der Kriegszeit gab es noch ein Anschlußgleis zum Rüstungsbetrieb im westlichen Waldgebiet.

LG KlausD

_________________
Win7 HomePremium 64; i7 CPU 3,5 GHz; 16 GB RAM; NVidia GTX 780 - 6 GB; EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Do 16. Okt 2014, 00:08 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 23:37
Beiträge: 2652
Lieber Klaus,

man muß kreativ denken, in Kriegzeiten gab es auch noch keine B1000.
Ich will mal sagen, jeder Anlagenbauer hat seine Ansprüche und ist froh, wenn wieder ein Bereich fertig ist.
Das ist eben EEP bis zur Version 6.1 und da sind die Bilder wirklich gut !!

Viele Grüße Volkhard

_________________
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Do 16. Okt 2014, 19:41 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
Hallo KlausD,

auch dir ein Dankeschön für deine Anerkennung und deine Hinweise. Nun, dass mein Bahnhof "Kammweg" nicht exakt mit dem Bf. Rennsteig übereinstimmt, ist mir klar - schon wegen der fehlenden Hochbauten. Daher auch die Einordnung der Anlage in die Rubrik "Fantasieanlagen". Wann die Drehscheibe eingebaut wurde, weiß ich nicht. Aber ihr Vorhandensein zur Dampflokzeit erscheint mir schon durchaus logisch. Zudem wird sie in allen mir über den Bf. Rennsteig bekannten Publikationen erwähnt.
bei dem Zugang zum Kleinbahnsteig habe ich mich an Günter Fromm ("Das große Anlagenbuch") orientiert. Auch bei mir liegt der Zugang nördlich der Weichen 3 + 4, aber wie es bei Fromm gezeichnet ist vom Inselbahnsteig ausgehend. Günter Fromm erwähnte auch nichts von einer Schranken-Sicherung dieses Zugangs. Daher fehlt die bei mir. Aber wenn ich passende Schranken finde, werde ich den Zugang zum Kleinbahnsteig noch entsprechend absichern. Ich denke mal, das waren keine richtigen Schranken, sondern eher handbediente Schrankenbäume aus Rohren zwischen jeweils zwei Altschienen-Stücken drehbar gelagert, die im geschlossenen Zustand auf einer Metallstütze auflagen. (So etwas gibt es z. B. noch heute im Bf. Köthen für den Übergang von Bstg 4/% zum Bstg 6, auch wenn letzterer kaum noch genutzt wird).

Interessant vielmehr für mich ist der von dir erwähnte Werksanschluss. Davon höre ich von dir zum erstem Male. Könntest du mir dazu Näheres sagen?

@all:
Übrigens gibt es die Bahngebäude vopn Rennsteig, Allzunah und Frauenwald als Karton-Bausätze bei Gleimo für die reale Moba in H0, TT, N und Z.


Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Do 16. Okt 2014, 20:31 
Offline
Oberwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 01:46
Beiträge: 709
Hallo Hannes,

eine schöne Anlage!
Du verwendest einen Gleisspline mit relativ dunklem Schotter. Es sieht etwas merkwürdig aus, wenn dann zwischen den Gleisen ein sehr heller Schotter liegt. Selbst wenn als Unterlage ein anderer Schotter verwendet worden wäre, würde sich
dieser nach einiger Zeit mit dem Gleisschotter vermischen.

Suche eine Bodentextur die in der Farbe dem Gleisspline sehr ähnlich ist.
Schau dir mal an, ob es nicht noch besser aussieht, wenn du davon etwas etwas zwischen die Gleise vielleicht auch an manchen Stellen um die Gleise verteilst. Den Bereich zwischen den Gleisen kannst du auch vollständig ausfüllen.

Viele Gruesse
Oskar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Sa 18. Okt 2014, 21:14 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
Hallo Oskar,

vielen Dank für dein Lob und deinen Hinweis. Ich werd das bei Gelegenheit ändern mit den Schotter, wenn dann die "tausend Kleinigkeiten", die noch fehlen an die Reihe kommen. Vorerst will ich erst den Bf. "Frauenwald" noch in seinen Grundzügen fertigstellen.

Bis dann diese Bilder vom Kopfende Frauenwalds:

Bild
Die Getreideernte hat gerade begonnen und so muss sich der ZT ganz schön anstrengen mit den schweren Getreide-Anhänger.

Bild
Bei dieser prachtvollen Rinderherde von Bauer Melkheimer würden Heidi und Peter bestimmt blass vor Neid werden. :-)

Bild
Typisch thüringische Dorf-Idylle - holpriges Kofsteinpflaster auf der wenig befahrenen Dorfstraße, schiefergedeckte Häuser und gepflegte Gärten.

Bild
Und ein bißchen Eisenbahn gibt´s auch noch. Da heute An- und Abreisetag für die Urlauber ist verkehrt der VT 135 mit zwei Beiwagen.

Bild
Die gute alte T3 hat gerade ihren Nahgüterzug nach Ilmenau zusammenrangiert. Sobald die Bremsprobe erfolgt ist, gehts hinunter ins "Tal".


Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Sa 18. Okt 2014, 21:41 
Offline
Inspektor

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 17:54
Beiträge: 1015
Hallo Hannes,

schöne Bilder. :bond

Weiter so.
Klaus

PS: Die Kuhherde (Modelle) habe ich bisher noch nicht gekannt - glaube ich.

_________________
EEP6.1 (Classic): LIFEBOOK N532 I7-3610QM 8GB, NVIDIA GeForce GT620M 1GB, W7 Prof 64


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Sa 18. Okt 2014, 22:02 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
Hallo Klaus,

danke für´s Lob.

Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: So 19. Okt 2014, 21:08 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
Hallo,
und noch ein paar Bilder aus meinem "Frauenwald":

Bild
Mächtig viel Verkehr auf der Bahnhofsstraße, aber noch verhältnismäßig wenig Individualverkehr.

Bild
Der kleine Frauenwalder "Bus-Bf.". Der eigentliche Ort liegt ja etwas weiter weg vom Bahnhof.

Bild
Die 70er beim Auffüllen der Vorräte.

Bild
Und nochmal der "Bus-Bf."; diesmal von der anderen Seite gesehen.


Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Di 21. Okt 2014, 21:23 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
Heute der Einfahrbereich in den Bahnhof "Frauenwald".

Bild
Urlauber-Triebwagenzug VT 135 steht zur Rücktor bereit. Um den Urlaubsgästen zu häufiges Umsteigen zu ersparen, fährt der Zug bis nach Arnstadt durch.

Bild
Mächtig viel Holz vor der Hütten - ach nee auf der Holzrampe. :-)

Bild
Damit die Privat-Kfz nicht die Ladestraße blockieren, wurde eine Hecke angepflanzt.

Bild
Der Nahgüterzug nach Plaue ist ebenfalls abfahrtbereit. Allerdings muss der warten, bis der Triebwagenzug in Rennsteig angekommen ist. Erst dann darf er abfahren.

Bild
Und hier isser nun bei der Ausfahrt.


Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: So 26. Okt 2014, 16:28 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: So 27. Okt 2013, 18:48
Beiträge: 964
Wohnort: Dessau-Roßlau
Hallo,

heute nun noch der noch fehlende Gleisplan von Frauenwald und ein paar weitere Bilder von der Anlage.

Bild
Wenn ihr die Gleisplan-Skizze mit meiner Umsetzung vergleicht, werdet ihr sicher die eine oder andere Abweichung herausfinden. Beim Original-Gleisplan gefiel mir insbesondere das wie eine Fischgräte schräg abstehende Rampengleis nicht so richtig. Deshalb hab ich es einfach parallel zu den anderen Gleise verlegt.

Bild
Ein Urlauber-Sonderzug aus Berlin ist in Frauenwald eingetroffen. Die gute alte T3 hat mit den drei Altbau-Schnellzugwagen ganz schön zu schnaufen gehabt. Inzwischen hat sie die Vorräte ergänzt und umgesetzt.

Bild
Bis zur Rückfahrt nach Berlin ist noch etwas Zeit. Erst muss der Nahgüterzug aus Ilmenau noch ankommen.

Bild
Und da isser auch schon. Heute nicht so übermäßig lang. Deshalb reicht die 70er für die paar Wägelchen aus.

Bild
Trotzdem muss auch die 70er erstmal ihren "Durst und Hunger" stillen.


Gruss Hannes

_________________
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Mi 5. Nov 2014, 12:43 
Offline
Oberschaffner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Dez 2012, 16:27
Beiträge: 41
Ich habe jetzt alles durchgelesen - nur leider finde ich nirgends in der Beschreibung wie die freien Splines 204 - 206 - 217 und 219 belegt sind damit ich mit EEP-Manager tauschen kann. Ich hab die meisten freien Splines gelöscht und nehme nur offizielle wenn es geht.

Gruß aus München

_________________
EEEP 6,1 Classic ¦ Windows 10 x64 1703 15063.x
CPU-4x Intel(R) Core(TM) i3-4150 CPU @ 3.50GHz ¦ GrKa-Intel(R) HD Graphics 4400 ¦ Speicher-8GB SDRAM

Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Mi 5. Nov 2014, 16:42 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Dez 2012, 17:28
Beiträge: 259
Wohnort: Erfurt
Hallo Hannes,
die Bäume stehen ziemlich dicht und zu gleichmäßig.
Das wirkt besonders in der schrägen Perspektive (besonders Personenzugankunft) stark gerastert.
Drehe mal die Bäume in verschiedene Winkel und schieb sie etwas aus der Flucht, dann wirkt das natürlicher.
Es gibt da oben hauptsächlich Fichtenwälder. In der Ortslage sind aber auch Laubbäume zu sehen.

LG KlausD

_________________
Win7 HomePremium 64; i7 CPU 3,5 GHz; 16 GB RAM; NVidia GTX 780 - 6 GB; EEP6.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Laura"
BeitragVerfasst: Mi 5. Nov 2014, 18:32 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 23:37
Beiträge: 2652
Hallo Hannes,

möchte mich mal für die Bereitstellung bei dir und beim Forum bedanken.
Habe die Anlage auch geöffnet, also großes Lob, alle Modelle sind richtig und alles wurde erkannt.
Aber dann dachte ich, OK, was ist denn DAS, bis ich den Überblick hatte, wie du das Alles gedacht hast.
Aus der Mitfahrersicht ist es recht gut und die einzelnen Baubereiche sind sehr sauber gebaut !

Also vielen Dank und viele Grüße Volkhard

_________________
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de