La tramvia di Argegno

Anlagen die frei gestaltet sind
Nachricht
Autor
Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 867
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: La tramvia di Argegno

#21 Beitrag von Meterfan » Mo 27. Okt 2014, 23:58

Liebe EEP-Freunde,

heute betrachten wir den ersten Teil der Bergstrecke bis zur Kapelle.
Die Bergstrecke beginnt direkt hinter dem Depot. Sie hat bis auf die Ausweiche an der Kapelle eine durchgehende Steigung von 4%.
Bild

Man hat zunächst einen schönen Ausblick auf das Dorf
Bild

Bild

Hier sehen wir die Ausweiche und Haltestelle an der Kapelle
Bild

Steigen wir zur Kapelle hoch, dann bietet sich uns dieses Bild
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 867
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: La tramvia di Argegno

#22 Beitrag von Meterfan » Mi 29. Okt 2014, 12:05

Liebe EEP-Freunde,

heute geht es auf der Seeseite des Berges weiter. Rechts im Hintergrund sehen wir den Strand.
Bild

So sieht der Abschnitt mit der Stützmauer von unten aus
Bild

und so von oben
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 867
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: La tramvia di Argegno

#23 Beitrag von Meterfan » Do 30. Okt 2014, 22:23

Liebe EEP-Freunde,

hier haben wir die Hochfläche der Alm erreicht. Im Vordergrund sehen wir das Pferd des Senn. das früher die Lebensmittel für den Senn und seine Gäste zur Alm und den Käse ins Tal brachte. Seitdem die Straßenbahn fährt. muss es sich sein Brot mit Kinderreiten verdienen. Im Hintergrund sehen wir einen kleinen See, der durch sein besonders klares Wasser bei schönem Wetter eine unwahrscheinlich blaue Farbe annimmt.
Bild

Kurz bevor die Alm erreicht wird. hat man von der Bahn einen schönen Blick auf den Ort.
Bild

Hier sehen wir die Endstation an der Alm. Bei allen Endstationen habe ich den Betonprellbock entfernt.
Ganz offen lassen wollte ich das Gleis aber auch nicht (falls mal eine Bahn entrollt) und habe es daher mit
einem Schotterhaufen abgeschlossen. Gleichzeitig habe ich den Oberleitungsmast, der bisher hinter dem Prellbock stand, durch eine seitliche Abspannung ersetzt, damit in dem Fall, dass ein Wagen doch noch durch den Schotterhaufen fährt, wenigstens die Oberleitung stehen bleibt.
Bild

Wenn wir jetzt schon bei der Alm sind, klettern wir auch noch auf die höchste Erhebung der Anlage, den Gipfel des Monte Pasquella.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 867
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: La tramvia di Argegno

#24 Beitrag von Meterfan » So 2. Nov 2014, 10:53

Liebe EEP-Freunde,

heute gibt es die ersten 3 Bilder von der Strecke zum Strand.
Hier die Haltestelle am Parkplatz. Diese ist sehr wichtig, weil es keinen Parkplatz am Strand gibt.
Auch die Autofahrer müssen die Bahn vom Dorfparkplatz zum Strand benutzen.
Im Vordergrund liegen die Gleise zur Anlegestelle.
Bild

Nach einer scharfen Kurve
Bild

geht es an der Seeseite des Berges weiter
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 867
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: La tramvia di Argegno

#25 Beitrag von Meterfan » Di 4. Nov 2014, 23:41

Liebe EEP-Freunde,

heute gibt es noch 3 weitere Bilder von der Strecke zum Strand.
Hier sehen wir den Strand schon im Hintergrund
Bild

Beeindruckend ist der starke Verkehr auf der Uferstraße
Bild

Leider gibt es am Strand keine Abwasserleitung, sodass man sich mit mobilen Toiletten behelfen muss.
Diese stehen mit Absicht direkt an der Strasse, damit sie das Wartungauto leicht erreichen kann.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 867
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: La tramvia di Argegno

#26 Beitrag von Meterfan » Mi 5. Nov 2014, 23:17

Liebe EEP-Freunde,

hier haben wir endlich den Strand erreicht.
Bild

Es gibt schon viel Badegäste, die hier Erholung suchen
Bild

Wir suchen uns ein ruhiges Plätzchen von dem man aber trotzdem gerade noch die Straßenbahn sehen kann
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 867
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: La tramvia di Argegno

#27 Beitrag von Meterfan » Do 6. Nov 2014, 16:19

Liebe EEP-Freunde,

heute sehen wir uns die Anlage vom Auto aus an.
Man sieht dabei sehr viele andere Autos und steht manchmal kurz im Stau. Die Bahn sieht man vergleichsweise selten, aber einige Schnappschüsse sind mir doch gelungen:

Hier an der Anlegestelle (der Prellbock ist inzwischen entfernt, da die Autos frei fahren, wäre es aber schwierig ein Foto von der gleichen Situtation zu machen)
Bild

Hier vor dem Tunnel in der Nähe des Strandes
Bild

und hier an der Promenade vor dem Dorf
Bild

Vielel Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 867
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: La tramvia di Argegno

#28 Beitrag von Meterfan » Fr 7. Nov 2014, 15:15

Liebe EEP-Freunde,

heute zeige ich euch das letzte Bild von meiner Anlage Argegno, nämlich die Sandinsel, mit der ich den Bau der Anlage begonnen habe, und die ihr im allerersten Bild bereits von der anderen Seite gesehen habt.

Bild



Nun seid nicht traurig, dass dieser Thread damit ein Ende hat. Morgen geht es nämlich eigentlich erst richtig los.
Ich habe die Anlage gebaut, um darin herum zu fahren. Damit immer viel Bewegung im Bild ist, habe ich dafür gesorgt, dass man meistens mehrere Verkehrsmittel im Blick hat (die Bahn auf der anderen Strecke, viele Autos, die Schiffe, oder auch den Wasserfall). Logisch wäre es jetzt, wenn ich euch dazu einige ruckelige Videos zeigen würde. Aber wir haben ja etwas viel besseres, nämlich EEP. Ab morgen gibt es die Anlage hier im Downloadbereich.

(Hinweis für Gäste: diesen Teil des Forums könnt ihr nur sehen, wenn ihr euch registriert. Vielleicht könnte dies ja ein Anlass dazu sein. Aus eigener langjähriger Erfahrung kann ich sagen, dass die Registrierung keine negativen Folgen hat.)

Damit die Anlage auch von Nutzern verwendet werden kann, die sich mit Werkzeugen wie Modelltauschern und der Installation von privaten Splines nicht auskennen oder die nur wenige Kaufmodelle haben, habe ich die Anlage nur mit der EEP 6.1 Grundversion gebaut.

Die Konstrukteure aller wunderbarer Free- und Kaufmodelle mögen mir dies verzeihen. Ich hoffe die Anlage reizt trotzdem zum Kauf solcher Modelle, z.B. könnte man schönere Fahrzeuge einsetzen, den Bewohnern von Argegno schönere Gärten spendieren und die Außengastronomie wesentlich ausweiten.

Für Fragen und Kommentare soll der Thread natürlich geöffnet bleiben. Auch könnt ihr, wenn ihr wollt, hier Bilder einstellen von Dingen, die ihr für sehenswert haltet, die ich aber noch nicht gezeigt habe. (Ich habe tatsächlich absichtlich nicht alle Szenen hier gezeigt. Es lohnt sich zu suchen)

Wenn ihr die Anlage ausbaut, wäre es natürlich auch schön, davon hier etwas zu sehen.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1012
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: La tramvia di Argegno

#29 Beitrag von Benny » Sa 8. Nov 2014, 13:56

Wenn es sonst noch niemand gemacht hat, dann fange ich mal an, mich für die Anlage zu bedanken.

Ich bin ja generell eher nicht so der Fremdanlagen-Lader, hauptsächlich deswegen, weil ich in den meisten Fällen eh nur einen Wald aus roten Fahnenmasten (Dummys) sehen würde...
Die Bemerkung, dass diese Anlage nur mit Grundmodellen bestückt ist, hat mich dann aber doch überzeugt - und tatsächlich, die Anlage ließ sich ohne fehlenden Modelle laden :grins:
Die Anlage ist zwar nicht komplett durchgestaltet, muss sie aber auch nicht. Sehr gut gefallen hat mir die Entstehungs"geschichte" dahinter, die hier im Forum erzählt wurde. Und die vielen kleinen Details, die es überall auf der Anlage zu sehen gibt (auch wenn ich bestimmt noch längst nicht alle entdeckt habe), machen die größeren "Freiflächen" mehr als wieder wett!
Und auch die Kreativität ist nicht zu kurz gekommen: Brunnen als Flusswasser, Kaugummiautomaten als Fernsteuerung und Klohäuschen als Seewasser werde ich mir definitiv merken 8-)

Und irgendwo habe ich auch noch, als ich mal die komplette Geländeoberfläche ausgeblendet habe) ein versenktes Haus gefunden, dass mit dem Schornsteinrauch ein Lagerfeuer "betreibt". Mit eingeblendetem Gelände habe ich das Lagerfeuer noch nicht wieder gefunden :angel

Viele Grüße
Benny

PS: Die Steuerung habe ich auch schon zu einem "Crash" verleiten können: Plötzlich standen die beiden Straßenbahnwagen der Berg-Strand-Linie zusammengekuppelt vor der Depot-Einfahrt. Hat dann ein Weilchen gedauert, bis ich (nach dem Neuladen der Anlage) realisiert habe, dass das ehemals zwei Einzel-Wagen waren, und nicht der zweite Straßenbahnzug spurlos verschwunden ist :? Allerdings weiß ich noch nicht, ob es da wirklich einen Fehler in der Schaltung gibt, oder die niedrige Framerate, verursacht durch 20fach-Zeitraffer, dafür verantwortlich ist. Ich denke mal eher letzteres ;)
EEP6, Windows 7
Bild

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 867
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: La tramvia di Argegno

#30 Beitrag von Meterfan » Sa 8. Nov 2014, 18:18

Hallo Benny,

da wurde meine Anlage ja bereits sehr genau analysiert!

Zu den Steuerkreisen: Die Anlage läuft bei mir stabil, und auch bei Herbert (Edelweisser), der sich freundlicherweise bereit erklärte, sie zu testen.
(Vielleicht noch ein Kommentar zur Warnung an andere Anlagenbauer: Zunächst hatte ich in den Steuerkreisen Signale, die das Schaltauto anhielten. Diese erwiesen sich als Quelle von vielen nicht vorhersagbaren Fehlschaltungen. Erst als ich diese durch Schleifen im Kreis ersetzte, konnte ich die Stabilität erreichen)

Zum Lagerfeuer: Dieses befindet sich auf der Anlagenoberfläche, aber an einer Stelle an der man vielleicht nicht sofort sucht. Mehr verrate ich noch nicht.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2664
Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37

Re: La tramvia di Argegno

#31 Beitrag von vorade » Sa 8. Nov 2014, 19:11

Hallo Oskar,

ich möchte mich bedanken, alle läuft gut und es ist Vieles sehr gut umgesetzt.
Besonders nett sind die Kinder mit dem Modellhubschrauber... anzusehen.
Und überhaupt bin ich sehr erfreut, alle Modelle richtig, schnelle Ladezeit und Alles lauffähig.

Also vielen Dank und viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
Lurchy
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 104
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 20:31
Wohnort: Düsseldorf

Re: La tramvia di Argegno

#32 Beitrag von Lurchy » Do 2. Aug 2018, 06:04

Hallo Oskar,

ich habe das Lagerfeuer ganz leicht gefunden! Vom Gipfel2 nach links! Die 3 mußten aber das Schwein ganz schön weit schleppen bis sie es Grillen konnten! :mrgreen:
Es gibt Tage, da trete ich nicht ins Fettnäpfchen!
Ich falle in die Fritteuse!

Antworten