Die Schluechtenbahn

Anlagen die frei gestaltet sind
Nachricht
Autor
Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Die Schluechtenbahn

#21 Beitrag von Meterfan » Mi 26. Aug 2015, 21:09

Liebe EEP-Freunde,

nun kommen wir in eine große Halle des Bergwerks, in der es einen unterirdischen See gibt,
der schön blau leuchtet (weil er von unten angestrahlt ist?)

Bild

Bild

Danach geht es wieder in einen langen engen Stollen.

Bild

Ich arbeite in der Tat daran, die Anlage in eine Form zu bringen, dass man sie leicht in Betrieb nehmen kann, wenn man
die benötigten Modelle hat.
Ich habe beschlossen die Autos, die ohnehin nur Hintergrund sind, vollständig durch Grundmodelle zu ersetzen.
Ich werde auch den schönen 750 mm Spline, den man nur per mail bei Paul Wessling erhält durch einen
direkt herunterladbaren ersetzen. Ein Rücktausch mit Albert ist dann ja leicht möglich.

Ein großes Problem ist noch, dass ich 2 nicht mehr erhältliche Bodentexturen verbaut habe.
Daher meine Frage an die Experten: Kann man Bodentexturen außer durch Übermalen auch auf andere Weise
ersetzen?



Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
clbi
Obertriebwagenführer
Beiträge: 456
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 00:01
Wohnort: Sonsbeck

Re: Die Schluechtenbahn

#22 Beitrag von clbi » Mi 26. Aug 2015, 21:48

ich frag mal bei gottfried bauer nach, ob er für mich noch mal nen schwung gleisstil-id´s überig hat. ;-),
hätte ja noch genug krempel rumliegen, für den es sich evt. lohnen würde.

15 oder so hab ich jetzt noch.
Gruß
Paul

"Ist dein Geschenk wohl angekommen?"
Sie haben es eben nicht übelgenommen.
Johann Wolfgang von Goethe
Bild

halud62
Hauptwerkmeister
Beiträge: 931
Registriert: So 27. Okt 2013, 19:48
Wohnort: Dessau-Roßlau
Kontaktdaten:

Re: Die Schluechtenbahn

#23 Beitrag von halud62 » Mi 26. Aug 2015, 22:14

Hallo Paul,

apropos Gleisstile: Bei meionem "Mitteldeutschen Nashverkehr" habe ich vergeblich nach Straßenbahn-Gleisen (1000 mm + 1435 mm) in Rasenflächengesucht, wo die Schwellen noch zu erkennen sind.
Außerdem wäre ein Straba-Spline eingeschottert in Rasenfläche bestimmt nicht ganz nutzlos.
Hättest du da eventuell eine Lösung parat?

Gruss Hannes

@Meterfan:
Sorry, gehört zwar nicht zu deinem Thema, passte aber dennoch grade, weil von Paul´s Gleisstilen die Rede war.
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Die Schluechtenbahn

#24 Beitrag von Meterfan » Fr 28. Aug 2015, 00:09

Liebe EEP-Freunde,

heute gibt es noch 2 Bilder vom Stollen zur nächsten unterirdischen Bergwerkshalle.

Bild

Bild


Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
gueleis
Oberwerkmeister
Beiträge: 673
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:03
Wohnort: Fürth/Bay.

Re: Die Schluechtenbahn

#25 Beitrag von gueleis » Fr 28. Aug 2015, 11:51

Hallo Oskar,

auf einen Bild ist ja der Bahnhof Seifersdorf/Erzgebirge. Der Bahnsteig gefällt mir, da die Bahnsteigkante aus Holz nachgebildet ist. Wo finde ich diesen Bahnsteig?

Gruß
Günther
Fujitsu Siemens/MS WindowsXP Home SP3
AMD Sempron Prozessor 3800+ 2.0 GB Ram, Nidia GeForce GT610
eep3, eep4. eep5 (Plugin 1-5). eep6
Kauf-Anlagen:St. Gotthard Nordrampe, Spitzkehre Lauscha, schiefe Ebene, Großheringen, Grüneberg, Karow.

Benutzeravatar
bfsailing
Obertriebwagenführer
Beiträge: 271
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:16
Kontaktdaten:

Re: Die Schluechtenbahn

#26 Beitrag von bfsailing » Fr 28. Aug 2015, 13:16

Hallo Günther,

versuche es einfach mal mit dem "Bhstg_laendlich" (Gleis-ID 294) von KP1 .
Gruß Erich Bild
EEP6.1 - aktuelles Projekt: " Sauschwänzlebahn " Rückbau auf Epoche um 1890-1925 Bild

Benutzeravatar
gueleis
Oberwerkmeister
Beiträge: 673
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:03
Wohnort: Fürth/Bay.

Re: Die Schluechtenbahn

#27 Beitrag von gueleis » Fr 28. Aug 2015, 16:33

Hallo Erich, danke für deine Nachricht, werde es mal bei KP1 versuchen.
Gruß
Günther
Fujitsu Siemens/MS WindowsXP Home SP3
AMD Sempron Prozessor 3800+ 2.0 GB Ram, Nidia GeForce GT610
eep3, eep4. eep5 (Plugin 1-5). eep6
Kauf-Anlagen:St. Gotthard Nordrampe, Spitzkehre Lauscha, schiefe Ebene, Großheringen, Grüneberg, Karow.

Benutzeravatar
gueleis
Oberwerkmeister
Beiträge: 673
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:03
Wohnort: Fürth/Bay.

Re: Die Schluechtenbahn

#28 Beitrag von gueleis » Fr 28. Aug 2015, 17:15

Hallo Erich,

bin fündig geworden mit dem "ländlichen Bahnsteig", Also, danke für den Tipp.

Gruß
Günther
Fujitsu Siemens/MS WindowsXP Home SP3
AMD Sempron Prozessor 3800+ 2.0 GB Ram, Nidia GeForce GT610
eep3, eep4. eep5 (Plugin 1-5). eep6
Kauf-Anlagen:St. Gotthard Nordrampe, Spitzkehre Lauscha, schiefe Ebene, Großheringen, Grüneberg, Karow.

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Die Schluechtenbahn

#29 Beitrag von Meterfan » Fr 28. Aug 2015, 22:20

Liebe EEP-Freunde,

nun kommen wir in eine große unterirdische Halle, in der wir Gelegenheit haben, aus geheimnisvollen
grünen Gläsern einige Schluck "Berggeist" zu trinken. (die Kinder bekommen "Bergsaft")
Bild

Die hintere Wand der Halle ist durch Eisenoxid rotbraun gefärbt.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Die Schluechtenbahn

#30 Beitrag von Meterfan » Sa 29. Aug 2015, 22:17

Liebe EEP-Freunde,

jedes Besucherbergwerk muss einen zweiten Ausgang haben. Glücklicherweise liegt die letzte große Halle, die wir sahen, nicht
sehr weit unter der Erdoberfläche und man konnte einen kurzen jetzt mit Beton verkleideten Stollen ins Freie auffahren.
Bild

Auf diese Weise war es auch möglich, die Strecke der Besichtigungsbahn als Kreis anzulegen.
Wir freuen uns das Tageslicht wieder zu sehen.
Bild

Ich werde euch noch einige Bilder von der Rückfahrt zeigen, die sich von dieser Seite besser fotografieren ließen.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Die Schluechtenbahn

#31 Beitrag von Meterfan » So 30. Aug 2015, 18:23

Liebe EEP-Freunde,

bei der Rückfahrt kommen wir wieder beim umgestürzten Baum
Bild

bei den überhängenden Felsen
Bild

und bei der einzelnen Felssäule vorbei.
Bild


Der Weg zur Bereitstellung der Anlage ist leider lang und steinig.
Habe bisher eine Tabelle mit über 350 Zeilen zusammengestellt mit dem Fundort
aller Modelle, die nicht in EEP6.1 enthalten sind, um euch die Sucherei an drei
verschiedenen Stellen (Modellsuchmaschine, Liste der Konstrukteure und deren Homepage, Downloadbase)
zu ersparen.
Bei dieser Gelegenheit habe ich nicht mehr erhältliche Modelle und solche, die
unnötigerweise aus großen teuren Sets stammen, ersetzt.
Als vorläufigen Gleisspline habe ich Gleis750_Bahndamm eingesetzt. Das ist zwar
nicht optimal, weil dieser, wenn man ihn teilweise versenkt, einen scharfen
braunen Schotterrand hat. Normalerweise würde ich das durch Schotter in der
Bodentextur kaschieren. Dann sieht es aber nicht mehr gut aus, wenn man
später den Spline 750mm_sachsen_pw einsetzt.
Autos habe ich alle durch Modelle der Grundversion ersetzt.

Es mag ja sein, dass die gezeigten Bergwerkfotos nicht jedermanns Geschmack sind.
Es wundert mich aber, dass niemand fragt, wie sie eigentlich zustande gekommen sind.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

schaumbk
Inspektor
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 18:54

Re: Die Schluechtenbahn

#32 Beitrag von schaumbk » So 30. Aug 2015, 19:27

Hallo Oskar,

mir haben deine Bilder hier gut gefallen, daher ist die Frage, wie sie entstanden sind nicht so relevant. ;)

Als Anlagensammler freue ich mich schon auf die Veröffentlichung der Anlage. :bond

Klaus
EEP6.1 (Classic): LIFEBOOK N532 I7-3610QM 8GB, NVIDIA GeForce GT620M 1GB, W7 Prof 64

Benutzeravatar
clbi
Obertriebwagenführer
Beiträge: 456
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 00:01
Wohnort: Sonsbeck

Re: Die Schluechtenbahn

#33 Beitrag von clbi » So 30. Aug 2015, 21:07

hallo oskar,
warte noch mal so zwei - drei tage ;)

vieleicht gefällt das ja außer mir auch anderen besser als die "gelben" schwellen.
Bild

muß dann nur noch mal sehen, was mit der laterne und dem prellbock wird.
Gruß
Paul

"Ist dein Geschenk wohl angekommen?"
Sie haben es eben nicht übelgenommen.
Johann Wolfgang von Goethe
Bild

halud62
Hauptwerkmeister
Beiträge: 931
Registriert: So 27. Okt 2013, 19:48
Wohnort: Dessau-Roßlau
Kontaktdaten:

Re: Die Schluechtenbahn

#34 Beitrag von halud62 » So 30. Aug 2015, 22:20

Meterfan hat geschrieben: Es wundert mich aber, dass niemand fragt, wie sie eigentlich zustande gekommen sind.

Viele Grüße
Oskar

Hm, gibt es dafür einen besonderen Trick? :? *malganzdooffrag*

Gruss Hannes
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Die Schluechtenbahn

#35 Beitrag von Meterfan » So 30. Aug 2015, 23:13

Hallo Paul,

hier mal der Vergleich der Gleisspline in Hell und Dunkel.
Für ein Gleis, das schon ein paar Jahre liegt, finde ich die dunkle Version besser.
Außerdem sind Schwellen normalerweise mit Teeröl getränkt, wass sie ebenfalls dunkel macht.
Bild


Die Tricks zum Bergwerk verrate ich morgen.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Die Schluechtenbahn

#36 Beitrag von Meterfan » Mo 31. Aug 2015, 23:38

Hallo Paul,

schonmal vielen Dank im Voraus für die neuen Spines. Natürlich warte ich mit der Bereitstellung meiner Anlage, bis sie herunterladbar sind.



Liebe EEP-Freunde,

Heute gibt’s mal etwas zum Thema kreatives Bauen in EEP.

Wie kann man den unterirdischen Teil eines Bergwerks erstellen?
An dieser Frage habe ich lange getüftelt.

Bisher hatte ich zwar in 2 Anlagen (Bops Anlage „Irgendwo in Polen“ und Spitzkehre Bergheim von Klaus) eine Einfahrt zu einem Besucherbergwerk gesehen aber nie das Innere.

Folgende Wünsche hatte ich:
Man sollte den Boden mit verschiedenen Texturen versehen können und Höhenunterschiede wären auch nicht schlecht.
Die Kamera sollte relativ frei beweglich sein und nicht in „Führerstandsansicht“ springen, was sie sonst im Tunnel macht.

Diese Anforderungen bedingen, dass man den gesamten „unterirdischen“ Teil oberhalb der Anlagenoberfläche bauen muss. Wie kann man dann das ganze nach oben abschließen?

Glücklicherweise sind die Felswände von AF1 auch von der Rückseite sichtbar. Man kann zwar merkwürdigerweise nicht eine Wand so drehen, dass sie ein Dach bildet, aber aus 2 Wänden, kann man ein Zelt bauen. Der gebogene, normalerweise von oben sichtbare Teil bedingt allerdings, dass man am Ende eine Kurve einbauen muss. Da bei einer Skalierung von mehr als 5 die Textur dann doch etwas sehr verwaschen aussieht, kann man damit aber nur relativ klein bauen (die ersten beiden gezeigten Hallen). (Anmerkung für Nachahmer: diese Wände sind natürlich für solche Verrenkungen nicht gebaut. Sie sie liegen daher in der 2-D Ansicht an einer anderen Stelle als in der 3-D Ansicht und neigen dazu, bei kleinen Veränderungen in einen ganz anderen Zustand zu springen)

Für die beiden großen Hallen habe ich die V6_Berge_SB4 verwendet, die auch von unten sichtbar sind. Damit eine Ein- und Ausfahrt möglich ist, habe ich die Anlagenoberfläche am Rand der Halle hochgezogen und nur bei Ein- und Ausfahrt eine Schlitz gelassen. Auf den so geschaffenen Wall habe ich dann einen V6_Berg als „Dach“ gesetzt. Verbindungen zwischen den Hallen habe ich mit den normalen Tunnelmodulen gebaut angereichert mit einigen Felsen.

Damit das ganze von außen auch gut aussieht, habe ich alles mit 3 weiteren groß skalierten V6_Bergen abgedeckt und alle Löcher durch Hochziehen der Oberfläche, oder wo dies nicht möglich ist mit einzelnen Felsen verdeckt.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Die Schluechtenbahn

#37 Beitrag von Meterfan » Di 1. Sep 2015, 23:53

Liebe EEP-Freunde,

heute gibt es 3 weitere Bilder von der Rückfahrt

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
bfsailing
Obertriebwagenführer
Beiträge: 271
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:16
Kontaktdaten:

Re: Die Schluechtenbahn

#38 Beitrag von bfsailing » Mi 2. Sep 2015, 07:55

Hallo Oskar,

zuerst mal ein anerkennendes Lob für die Ausgestaltung der kleinen Schluechtenbahn und die angewandte Inberg-Bautechnik. Klasse :daho :daho :daho
Wo Licht ist gibt es aber auch Schatten. Dunkle Schwellen find ich in der Tat grundsätzlich passender. Siehe auch Pauls Beitrag vom So. 30.August :snap . Vielleicht wartest du wirklich ab was Paul noch präsentieren wird. Ein weiterer Punkt: - bin ich der einzige dem das auffällt - ist die Länge der Schwellen egal ob dunkel oder hell. Die Proportionen passen da eher nicht so recht zusammen.
Wenn ich richtig informiert bin, ist bei einer Meterspurweite die Schwellenlänge 1,8 mtr. (760 cm =1,6 mtr.) Die Schwellenlänge der eingesetzten Gleise sieht mir doch eher nach einer Normalspurlänge aus. In Pauls Beitrag und dem dort gezeigten Gleisstil passen dagegen einfach Farbe und Schwellenproportionen hervorragend zusammen.
Gruß Erich
EEP6.1 - aktuelles Projekt: " Sauschwänzlebahn " Rückbau auf Epoche um 1890-1925 Bild

halud62
Hauptwerkmeister
Beiträge: 931
Registriert: So 27. Okt 2013, 19:48
Wohnort: Dessau-Roßlau
Kontaktdaten:

Re: Die Schluechtenbahn

#39 Beitrag von halud62 » Mi 2. Sep 2015, 20:46

Hallo Oskar,

vielen Dank für die Anleitung zur Innerhalb-Berge-Bautechnik. Hätte nicht gedacht, dass man da einige "Verrenkungen" anstellen muss.

Gruss Hannes
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Die Schluechtenbahn

#40 Beitrag von Meterfan » Do 3. Sep 2015, 00:28

Hallo Erich,

selbstverständlich werde ich warten bis Paul sein neues Gleis zum Herunterladen frei gegeben hat, schon alleine um eine offizielle Spline-Nummer zu verwenden.

Ich zweifelte nun selbst dran, ob das Gleis in Pauls Bild und dasjenige, das er mir zum Testen vorab schickte, das gleiche ist.

Offenbar ist der Unterschied zwischen meinen Vergleichsbild (altneu) und seinem Bild aber nur der Blickwinkel.
Gehe ich etwa auf den gleichen Winkel wie er sieht das Bild so aus:

Bild

Ich habe dann auch noch bei großer Vergrößerung nachgemessen:
Sowohl beim alten als auch beim neuen Spline ist die Schwellenlänge 1,78 m

Bei polnischen 750 mm und österreichischen 760 mm Bahnen ist die Schwellenlänge 1,60 m
bei deutschen 750 mm Bahnen aber 1,80 m. ( www.interlok.info/Holzschwellen.htm )

Somit liegt Paul mit der Schwellenlänge genau richtig.
Lediglich EEP sorgt bei flachem Blickwinkel durch seine Darstellung die eher einem Telezoom entspricht,
für eine optische Täuschung.


Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Antworten