Huegelland

Anlagen die frei gestaltet sind
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 833
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 19:16

Re: Huegelland

#41 Beitrag von wuvkoch » Mo 20. Aug 2018, 08:53

Der Bilderreigen wird immer besser.
Und je mehr ich schaue, desto imposanter finde ich die Weite der Landschaft.
Wenn ich so an verschiedene Zugreisen zurück denke, fällt mir
dabei als erstes die Gegend hinter Köln ein, wo sich langsam die Eifel
erhebt , und das Auge nur von Feldern und Buschwerk entführt wird.
Und man lange nichts als Felder und Wiesen sieht.
Also bitte gerne mehr
Sacht der wuvkoch
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Huegelland

#42 Beitrag von Meterfan » Mo 20. Aug 2018, 21:28

Liebe EEP-Freunde,

zunächst 3 Antworten auf die letzten Kommentare:

Natürlich ist das Stroh vom letzten Jahr übrig geblieben. Abgeerntete Felder gibt es im Frühjahr noch nicht.
Hoffentlich ist auch noch mehr Stroh (in der vom Baum verdeckten) Scheune.

Ich schaue oft ins Forum, weil man bei all den schlimmen Nachrichten doch auch noch etwas erfreuliche sehen möchte.
Ich versuche daher, mit meinen Beiträgen auch dazu beizutragen.

Die Anlage ist nur 4 x 1 km groß. Durch Verkleinerung der Objekte zum sichtbaren Rand hin ist sie scheinbar viel größer.
Dies gilt nicht nur für den Anlagenrand sondern auch für die Berge, die innerhalb der Schleifen der Bahn liegen.
Man muss sie dann nur so hoch bauen, dass man normalerweise nicht darüber schauen kann, die Objekte hinter dem
Berg sind nämlich wieder größer. Den Berg zwischen Ferch und Paulinzella z.B. kann man von beiden Seiten sehen.
Die Waldkulisse darauf, die auch von beiden Seiten sichtbar ist, habe ich verkleinert. Dann sieht sie von beiden
Seiten so aus, als wenn sie in weiter Ferne liegt. Zunächst war allerdings der Berg zu niedrig und man konnte von
den etwa höher liegenden Häusern von Paulinzella bis nach Ferch sehen. Das sah dann garnicht gut aus.
Mit diesem Kunstgriff schont man nicht nur die Framerate, sondern kann auch Sichtweiten vortäuschen, die in
EEP "real" nicht möglich wären.


Hier sind wir von der zuletzt gezeigten Schranke ein wenig weiter Richtung Uhlstädt gegangen.
Bild

Hier sind wir schon am Einfahrsignal von Uhlstädt. Links sind die Gleise der Hauptbahn zu sehen.
Bild

Hier sehen wir dieses Signal von der anderen Seite
Bild

Wir begleiten den Güterzug noch ein Stück
Bild

Hier sind schon die Weichen des Bahnhofs zu sehen.
Ganz hinten kommt auf der Hauptstrecke ein Zementzug
Bild

Hier fährt gerade der Personenzug in Richtung Paulinzella aus Uhlstädt ab.
Ganz hinten verschwindet gerade der Ölzug.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
Lurchy
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 104
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 20:31
Wohnort: Düsseldorf

Re: Huegelland

#43 Beitrag von Lurchy » Di 21. Aug 2018, 00:37

@Meterfan :lol:
Hallo Oskar! :bond Ist ja der reine Wahnsinn was du da zauberst! Die Anlage ist nicht überladen sondern eine Augenweide! Ich weiß nicht ob ich jemals so eine Anlage hinbekomme (trotz Deiner kleinen Hinweise wie du es gestaltest)! Also überlasse ich es Euch wahren Anlagenbau-Künstlern! :P

Viele Grüße Karl-Heinz :mrgreen:
Es gibt Tage, da trete ich nicht ins Fettnäpfchen!
Ich falle in die Fritteuse!

Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberschaffner
Beiträge: 43
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: Huegelland

#44 Beitrag von Wolfgang2 » Mi 3. Okt 2018, 02:58

Hallo Oskar,

es ist ja wieder faszinierend, was du uns da zeigst. Jedes Bild ist ein Gemälde für sich, also Bildkomposition, Flächenaufteilung usw.

Deine Sparsamkeit hinsichtlich der Anzahl und Dichte von Modellen ist ja schon sprichwörtlich, fragt sich was geht schneller: sich ganz genau zu überlegen, wohin man die 3 auserwählten Modelle setzen wird, oder knallt man einfach alles zu, so wie man es in der Natur gesehen zu haben glaubt. (so wie ich)
In der Natur ist ja sie Anzahl der „Modelle“ oder besser Objekte immer noch wesentlich höher.

Egal, für welches Konzept man sich entscheidet, bei dir kann man viel lernen, da ja trotzdem alles glaubwürdig ausschaut.

Wieso sind deine Gleise auf dem Plan rot, kann man das irgendwo einstellen?

Grüße aus dem Wedertal von
Wolfgang2

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Huegelland

#45 Beitrag von Meterfan » Mi 3. Okt 2018, 19:35

Hallo Wolfgang,
klar ist.dass man in EEP unmöglich alle Objekte aus der Wirklichkeit einbauen kann. Es reicht aber auch, nur die besonders auffälligen Objekte darzustellen, an die man sich 5 Minuten nachdem man die jeweilige Landschaft betrachtet hat noch erinnern kann,

Den Gleisplan habe ich mit Albert erstellt. Dort kann man für die Verkehrswege verschiedene Farben einstellen.

Nächste Woche gibt es noch mehr Bilder.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
Bahnwanderer
Oberschaffner
Beiträge: 40
Registriert: So 7. Mai 2017, 18:23

Re: Huegelland

#46 Beitrag von Bahnwanderer » Sa 6. Okt 2018, 22:28

Hallo Oskar,

sehr, sehr schön. Hier sieht man, wie wunderbar "weniger mehr" ist.
Dem Betrachter fehlt nichts, er kann selbst die Szene weiter denken...

Du hast liebevoll und authentisch gestaltet. Die Dörfer sind überzeugend.
Auch Schattierungen fehlen nicht.
Und klar, skalieren vom Betrachter weg schafft virtuellen Raum.

Weiterhin ein gutes Händchen!
Yul

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Huegelland

#47 Beitrag von Meterfan » So 7. Okt 2018, 15:07

Hallo liebe EEP-Freunde,

nach dem vielen Lob für meine weite Landschaft kommen nun Bilder von der fiktiven Kleinstadt Uhlstädt, bei der unsere Nebenstrecke in eine 2-gleisige Hauptstrecke einmündet.
Hier musste ich, um eine Kleinstadt glaubhaft darzustellen, doch etwas mehr auf die Anlage stellen und dies ist auch der Bereich, in dem mein Computer ernsthaft arbeiten muss.

Hier sehen wir im Vordergrund die Nebenstrecke mit dem Triebwagen und dahinter die Gärten von Uhlstädt.
Links oben befindet sich das Bahnhofsgebäude, das etwas höher als der Ort liegt.
Bild

Hier sind wir etwas näher an den Gärten und der Kirche. Rechts kommt gerade ein Zug auf der Hauptstrecke.
Bild

In der Nähe des Bahnhofs gibt es auch eine etwas verkommene Ecke
Bild

An der Bahnhofsauffahrt (links im Bild) aber auch schöne Gärten
Bild

Hier sehen wir die Kirche von der anderen Seite und den Zementzug auf der Hauptstrecke. Ganz vorne sehen wir
auch den Fluss, der durch den Ort fließt.
Bild

Hier sehen wir den Fluss besser. Die Straße mit den Siedlerhäusern ist eine kleine Nebenstraße, die als einzige
von der den Ort durchziehenden Durchgangsstraße abzweigt.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Huegelland

#48 Beitrag von Meterfan » Mo 8. Okt 2018, 21:30

Hallo liebe EEP-Freunde,

den Bahnhof Uhlstaedt habe ich so gebaut, dass die Personenzüge der Nebenbahn am Gleis 1 (= Hausbahnsteig) halten.
Die Züge der 2-gleisigen Hauptbahn halten am Bahnsteig 2, der durch einen niveaugleichen und durch eine Schranke abgesicherten Überweg erreichbar ist.
Bild

Blick auf den Ort vom Bahnhof aus. Im Hintergrund rechts sehen wir auch die Nebenstrecke (bzw. die Büsche die entlang der Strecke wachsen.
Bild

Ein kleines Stück weiter kann man auch den Fluss sehen.
Bild

Manchmal gibt es richtig viel Betrieb.
Bild

Der Ölzug, der auf die Nebenbahn abzweigt, muss alle 3 Gleise des Bahnhofs kreuzen.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2662
Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37

Re: Huegelland

#49 Beitrag von vorade » Mo 8. Okt 2018, 22:16

Hallo Oskar,

wie immer super gemacht :daho

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Huegelland

#50 Beitrag von Meterfan » Mi 10. Okt 2018, 21:30

Liebe EEP-Freunde,

auch eine solch einfache Anlage benötigt, wenn sie automatisch laufen, soll einige Schaltkreise.
Hier z.B. wartet der Güterzug, der in die Nebenstrecke abbiegen soll, im Bahnhof Uhlstädt.
Er kann die Nebenstrecke noch nicht befahren, weil von dort noch der Ölzug kommt.
Bild

Verwaltet wird dieses Ende des Bahnhofs Uhlstädt durch die folgende Schaltung:
(Im Prinzip wie in Helga die Schaltungshexe, baue die Schaltungen aber mittlerweile alle nach Bedarf
selbst, man braucht nur einen Ast zu bauen und kann diesen dann kopieren.)
Bild


Im Ruhezustand fährt das Schaltauto auf dem unteren Gleis immer von links nach rechts und wird über eine virtuelle Verbindung wieder nach links geschickt.
Jeder Ast nach oben entspricht einer möglichen Fahrstraße.
Es gibt je eine Fahrstraße für beide Richtungen auf der zweigleisigen Hauptstrecke
je eine Fahrstraße für Güterzüge der Nebenstrecke, die an diesem Bahnhofsende direkt in die Gleise der
Hauptbahn ein- oder ausgefädelt werden
und je eine Fahrstraße für Personenzüge der Nebenstrecke, die auf Gleis 1 des Bahnhofs geschickt werden oder
von dort abfahren.

Kommt ein Zug, fordert er durch Verstellen der Weiche im unteren Gleis auf Abzweig zunächst seine Fahrstraße an.
Nehmen wir einmal an, das gerade kein anderer Zug unterwegs ist, kann das Schaltauto direkt bis ganz oben durchfahren und dort die Schalter betätigen.
Der erste grüne Weichenschalter stellt die Weiche unten am Ast wieder auf Fahrt.
Die anderen grünen Weichenschalter unterhalb der roten Signalschalter, stellen Weichen in den anderen Ästen auf Abzweig,
wenn diese Fahrstraßen nicht gleichzeitig befahren werden dürfen. Diese Weichen werden später vom Zug zurück gestellt,wenn er die Fahrstraße verlassen hat.
Die roten Signalschalter schalten die sichtbaren Signale (die nicht auf dem Gleis sondern auf Wasserwegen stehen) und
verzögert unsichtbare Signale auf dem Gleis (dadurch bewegt sich erst das Signal und der Lokführer kann sich Zeit nehmen den Zug in Bewegung zu setzen)
Die Signale werden nach Vorbeifahrt vom Zug wieder auf Halt gestellt.
Die grünen Weichenschalter oberhalb der roten Signalschalter schalten die Weichen, die der Zug befährt.

Vom oberen Ende eines Astes springt das Schaltauto per virtueller Verbindung wieder auf das linke Ende des unteren Gleises.
Von den abzweigenden kleinen Ästen führen virtuelle Verbindungen direkt nach unten neben den großen Ast.

Durch die virtuellen Verbindungen spart man sich die Zeit für die Rückfahrt des Schaltautos. Die Schaltung wird dadurch schneller und natürlich auch übersichtlicher.

Hier ist der Ölzug schon im Bahnhof angekommen und gleichzeitig kommt noch der Personenzug, der unserem Güterzug auf der Hauptstrecke folgte, in Gleis 1 an,
von dem er auch auf die Nebenstrecke fahren soll.
Bild

Nun bekommt unser Güterzug Fahrt.
Bild

Hier biegt unser Güterzug gerade auf die Nebenstrecke ab. Ein Schnellzug auf der Hauptstrecke wird aufgehalten.
(Um einen Stau möglichst kurz zu halten habe ich tatsächlich den abzweigenden Güterzügen die oberste Priorität eingeräumt, indem diese Fahrstraße dem
Ast ganz links in der Schaltung entspricht).
Bild

Der Güterzug ist nun ganz auf der Nebenstrecke und der Schnellzug kann daher weiter fahren.
Bild

Noch ein paar Sekunden später
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Huegelland

#51 Beitrag von Meterfan » Sa 13. Okt 2018, 22:18

Liebe EEP-Freunde,

heute gibt es ohne Kommentar noch einige Bilder von der Hauptbahn aus der Gegend links vom Abzweigbahnhof Uhlstädt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Viele Grüße

Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
Richard
Obertriebwagenführer
Beiträge: 322
Registriert: So 23. Dez 2012, 18:01
Wohnort: Bensberg

Re: Huegelland

#52 Beitrag von Richard » So 14. Okt 2018, 11:27

Schöne Bilder und eine interessante Einführung in die Schalttechnik.

Gruß
Richard
EEP 6.1 classic
Intel(R) Core(TM) i5-2310 CPU @ 2.90GHz, 2901 MHz, 16 GB Ram, GeForce GT 630, Windows 10 64 bit

P. I. Ranha
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 157
Registriert: So 30. Dez 2012, 15:02

Re: Huegelland

#53 Beitrag von P. I. Ranha » So 14. Okt 2018, 19:01

Wenn Kommentare ausbleiben, lässt das auch darauf schliessen, dass es den Betrachtern beim Anblick der Bilder die Sprache verschlagen hat und sie vor lauter Staunen nicht dazu kommen weder einen Laut zu artikulieren, noch eine Zeile zu schreiben. Die Neurologen, Experten auf dem Gebiet der Hirnverwaltung, sprechen auch von der Oskar'schen Bilderhypnose. So wie zu lesen als auch zu hören ist, ist ein Grossteil der EEP V6.1 Gemeinde diesem Phänomen anheim gefallen und erst eine Minderheit konnte unter grösster Anstrengung wieder zurück in die Realität geholt werden. Eine noch nicht genau definierte Mischung aus Franz-Josef-Strauss'scher Kreuther Parteitagsrede, gepaart mIt Herbert-Wehners Verbalsäure und angereichtert mit Otto-Waalkes Ottifanten Unfug soll angeblich aus der Erstarrung erlösen :lol: :lol1: :lol: :lol1:

Schöne Bilder :!: :D

(Nachschlag: Videos bitte auf max. 3 Minuten Spielzeit anlegen. Höhere Abspielzeiten, erhöhen sonst das Durchschnittsalter der Betrachter ;) . Nichtsdestotrotz, das Video war auch schön. :D )
Es grüsst der Fisch. (EEP6 - Stehenbleiber, Feingucker und Hg. des "Guide Fischelin für Schmalspuranlagen")

Benutzeravatar
Bummelzug
Obertriebwagenführer
Beiträge: 432
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 16:51
Wohnort: Melle

Re: Huegelland

#54 Beitrag von Bummelzug » So 14. Okt 2018, 20:14

Moin,

es wird wieder eine Bilderbuchanlage!

Gruss

Werner
Rechner: Intel(R) Core(TM) i5-6300HQ CPU @ 2.30GHz 12GB Arbeitsspeicher
Graka NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel(R) HD Graphics 530
Windows 10 Hone


Lang lebe EEP 6

EEP 6.1 bis es in seinen Möglichkeiten erschöpft ist! und ( 11 in Box)

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2662
Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37

Re: Huegelland

#55 Beitrag von vorade » So 14. Okt 2018, 22:35

Hallo Werner,

das ist jetzt schon eine Bilderbuchanlage !

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Huegelland

#56 Beitrag von Meterfan » Mo 15. Okt 2018, 22:11

Hallo liebe EEP-Freunde,

es freut mich, dass euch meine Anlage gefällt.
Ich zeige nur Anlagen, die eigentlich schon fertig sind. Beim Bilder schiessen, oder aktuell auch beim Anfertigen von Videos,
stellt man allerdings immer fest, dass noch kleine Verfeinerungen angebracht werden müssen. Insofern wandelt sich die Anlage noch ein wenig.

Heute gibt es noch 5 Bilder von der rechten Seite des Abzweigbahnhofs Uhlstädt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
Bummelzug
Obertriebwagenführer
Beiträge: 432
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 16:51
Wohnort: Melle

Re: Huegelland

#57 Beitrag von Bummelzug » Di 16. Okt 2018, 10:23

Moin Oskar,

es ist halt so, eine Anlage wird nie fertig!
Hier und da könnte man ja noch was verbessern!
Trotzdem ist es jetzt schon super :daho
Warte sehnsüchtig aufs erscheinen. ( Wieder was dazu lernen :) )

Gruss

Werner
Rechner: Intel(R) Core(TM) i5-6300HQ CPU @ 2.30GHz 12GB Arbeitsspeicher
Graka NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel(R) HD Graphics 530
Windows 10 Hone


Lang lebe EEP 6

EEP 6.1 bis es in seinen Möglichkeiten erschöpft ist! und ( 11 in Box)

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Huegelland

#58 Beitrag von Meterfan » Di 16. Okt 2018, 22:11

Liebe EEP Freunde,

heute gibt es die letzten Bilder dieser Anlage, weil ich euch dann alles gezeigt habe.
Es sind noch 4 Bilder rechts vom Bahnhof Uhlstädt dicht am Ende der Strecke.

Bild

Bild

Bild

Bild


Bevor ich die Anlage hier einstelle, wird es in den nächsten Tagen noch einige Videos geben.
Im ersten Video werden diese Spaziergänger unterhalb des Bahnhofs Uhlstädt im Hintergrund zu sehen sein.

Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2662
Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37

Re: Huegelland

#59 Beitrag von vorade » Mi 17. Okt 2018, 00:14

Hallo Oskar,

ich freue mich schon auf deine Video´s und besonders später mal auf die Anlage.

Vielen Dank und viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 864
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46

Re: Huegelland

#60 Beitrag von Meterfan » Do 18. Okt 2018, 21:59

Hallo liebe EEP-Freunde,

heute gibt es das erste Video aus meiner Anlage Huegelland.

So minimalistisch wie meine Anlage ist in diesem ersten Video auch die Kameraführung.
Es gibt nämlich nur eine feste Kamera, ausgerichtet auf die Straßenbrücke über den Fluss in Uhlstädt und
das dahinter und höher liegende Bahnhofsgelände.

Das Video kann sehr gut zur Entspannung dienen, besonders, wenn man sich zu den Zeiten, in denen sich
nichts anderes bewegt, das fließende Flusswasser anschaut.

Achtet aber auch einmal darauf, welche Kleinigkeiten man im Hintergrund zufällig sieht (Spaziergänger, Vögel, Autos auf dem Bahnhofsgelände)
Es ist empfehlenswert, das Video in der größtmöglichen Darstellung anzuschauen.

https://youtu.be/p-p48FbuKRo

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Antworten