Aktuelle Zeit: So 18. Feb 2018, 11:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 20:03 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Do 27. Dez 2012, 20:47
Beiträge: 440
Hallo,

ich probiere gerade einige Signalfunktionen aus. Dabei mußte ich feststellen, dass ich die Auslösung nicht
verzögern kann.
Als Beispiel: Ein Zug fährt über einen Kontaktpunkt und stellt ein Signal auf "Halt". Der Zug sollte am Signal zum Stehen kommen
jedoch nach 20 Sekunden wieder fahren, da er einen zweiten KP kurz vor dem Anhalten überfährt, bei dem eine
Verzögerung von 20 Sekunden eingestellt ist.

Tatsächlich fährt der Zug jedoch durch, da der KP das Signal nicht verzögert, sondern sofort auslöst.

Weiß jemand Rat?

Gruß

Volker

_________________
PC: AMD Phenom 2 X4 945, 8GB DDR3 RAM, Geforce GTX 660 2GB GDDR5, Win10 Pro 64 bit;
Thinkpad T420: Intel Core i5 2520m 2,5 GHz, 8 GB DDR3 RAM, nVidia nvs4200m 1GB VRAM, Win7 Pro 64 bit, WinXP;
EEP 6.1 Classic, EEPM, diverse andere Tools


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 20:07 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 21:32
Beiträge: 557
Habe ich gerade bei einer neuen Anlage mehrfach gemacht, auch mit Filter für D- und R-Züge, klappt einwandfrei. Stell mal einen Screenshot ein, dann kann man den Fehler evtl. sehen.

Michael

_________________

Bild
_________________
Intel i7-7700K 4.2 GHz - 16 GB RAM, GTX 1080Ti OC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 21:26 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 10:48
Beiträge: 967
Wohnort: Eldena
Hallo Volker,
Frage, hat das Zeit bis Morgen?
ich müßte dazu erstmal meine Anlage LWL aufrufen, dort hab ich meine Lösung zu Deinem Problem nach mehreren Versuchen verbaut,

_________________
Grüße aus Mecklenburg, Norbert
Bild
EEEC, EEP5.0, EEP6.1 mit vielen Kauf- & Freemodellen,

EEP 6.1 das ultimative EEP was es je gab und geben wird,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 21:43 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Do 27. Dez 2012, 20:47
Beiträge: 440
Mann, seid ihr schnell!

@Michael: Screenshot folgt morgen.

@Norbert: Na klar, es eilt nicht.

Vor morgen Abend kann ich eh nicht weiter machen. Schon jetzt einmal vielen Dank für Eure Mühen.

Volker

_________________
PC: AMD Phenom 2 X4 945, 8GB DDR3 RAM, Geforce GTX 660 2GB GDDR5, Win10 Pro 64 bit;
Thinkpad T420: Intel Core i5 2520m 2,5 GHz, 8 GB DDR3 RAM, nVidia nvs4200m 1GB VRAM, Win7 Pro 64 bit, WinXP;
EEP 6.1 Classic, EEPM, diverse andere Tools


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 00:04 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 23:37
Beiträge: 2700
Hallo Volker,

hier mal eine schnelle Anleitung ohne Bild.
Im KP Dialog zum Signal gibst du Oben Rechts bei Zustand 1, bei IstZustand 0 und bei Aktivierung 20 ein.
Dann beim Effekt Unten Links FAHRT.
Danach schaltet dein Signal, welches auf Halt steht, nach dem Überfahren in 20 sec um.

Viele Grüße Volkhard

_________________
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 08:10 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: So 7. Jul 2013, 17:20
Beiträge: 326
Noch eine Ergänzung:

Der Kontaktpunkt für ein Signal muss immer vor oder nach dem Signalsystem (Vor- und Hauptsignal) liegen. Er darf sich keinesfalls zwischen Vor- und Hauptsignal befinden.

Gruß
Albrecht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 10:49 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Dez 2012, 23:25
Beiträge: 1249
Wohnort: Eningen
Heizer_Lok hat geschrieben:
Er darf sich keinesfalls zwischen Vor- und Hauptsignal befinden.
Natürlich darf er das.
Man sollte sich nur bewusst sein, dass zu dicht am Hauptsignal liegende Kontaktpunkte unter Umständen von einem haltenden Zug nicht mehr erreicht werden. Wenn dieser KP das Signal wieder auf Fahrt stellen sollte, aber vom haltenden Zug nicht erreicht wird, bleibt der Zug ewig stehen.
Von daher ist es sinnvoll, solche KPs vor das Vorsignal zu legen, oder kurz hinters Vorsignal (wo der haltende Zug auf jeden Fall noch vorbeikommt).

Aber die Aussage, dass KPs keinesfalls zwischen Vor- und Hauptsignal liegen dürfen, finde ich übertrieben.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 13:20 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Dez 2012, 12:15
Beiträge: 211
Lieber Benny,
die Bedingungen würde ich etwas anders formulieren.
Halt-Kontakte müssen vor das Vorsignal gesetzt werden, weil das Vorsignal ein Halt des Zuges auslöst.
Fahrt-Kontakte müssen nach dem Halt-Kontakt und dürfen vor das Signal gesetzt werden.

Solche Kombinationen habe ich z.B. auf Drehscheiben installiert.

Allen eine besinnliche Weihnachtszeit

_________________
Herzliche Grüße
Ferkeltaxi

PS. Allen Kons ein Dankeschön

EEP 6.1; Windows 7 32bit; Windows 7 64bit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 14:49 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Jan 2013, 20:25
Beiträge: 704
Hallo Heizer_Lok,
dein Post hat mich recht stutzig gemacht. Wenn deine Aussage zutreffen würde hätte ich fast an allen meinen Anlagen Probleme.
Die richtige Aussage hat nun mittlerweile Ferkeltaxi geliefert. Denn nur Kontakte die die Funktion zum Halt am Signal bewirken müssen vor oder nach dem Signal bzw. Vorsignal gesetzt werden, ebenso Fahrzeugkontakte die z.b. eine Umkehrschaltung vollziehen sollen.

LG
EEPOldi

_________________
EEP2.43> EEP 6.1, EEP9Expert, WIN7Ultimate-64.
Asrock3,4MHz 4GB DDR3RAM 500GB SATAII FP ATI Radeon HD5700


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 16:45 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Fr 20. Dez 2013, 12:42
Beiträge: 376
Wohnort: 04740 Roquetas de Mar, Andalusien
Hallo Hans-Georg,

Donnerwetter, selbst ich mache das also richtig.
Na ja, nach diversen Trainingslagern bei Gerd (Ferkeltaxi) und Dir sollte das auch endlich klappen.
Was es auch macht :bond

BG Wolfgang

_________________
MSI GE 60 2PC, Intel Core i5-4200 Hz CPU @ 2.8 GHz, 8 GB RAM, GeForce GTX 850 M, Windows 7 Ultimate, 6.1 Classic-Version.

In einer Zeit universeller Heucheleien, Täuschungen und Lügen ist das Verbreiten von Wahrheit ein revolutionärer Akt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 18:24 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Do 27. Dez 2012, 20:47
Beiträge: 440
Hallo Miteinander,

ich glaube mein Problem ist gelöst.
Ich habe einfach mal ein Gleisoval verlegt, Signal und KP drauf und siehe da: es funktioniert.
Das ich das Problem auf der Testanlage habe, liegt wohl daran, dass die sicherlich total verbugt ist.
Ich habe die Anlage in ihren Grundzügen 2004 mit EEP 3.0 erstellt und immer wieder bearbeitet und ergänzt.
Da kamen auch u.a. Albert und der Anlagenverbinder zum Einsatz. Mindestens fünf mal ist die Anlage auf neue
Rechner umgezogen. Teilweise kann ich Signale und KP gar nicht finden oder mir deren Aufgabe erklären.
Ich werde wohl nach und nach alle Signale und KP löschen und die ganze Geschichte neu "verdrahten".

Euch allen herzlichen Dank für die Bemühungen.

Gruß vaueh

_________________
PC: AMD Phenom 2 X4 945, 8GB DDR3 RAM, Geforce GTX 660 2GB GDDR5, Win10 Pro 64 bit;
Thinkpad T420: Intel Core i5 2520m 2,5 GHz, 8 GB DDR3 RAM, nVidia nvs4200m 1GB VRAM, Win7 Pro 64 bit, WinXP;
EEP 6.1 Classic, EEPM, diverse andere Tools


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Sa 23. Dez 2017, 00:02 
Offline
Oberwerkmeister

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 16:36
Beiträge: 516
Lieber VE.

So wie ich die Sache am Anfang verstanden habe, möchtest du, dass dein Fahrzeug nach einer gewissen Pause wieder losfährt.
Das Problem liegt in der Annahme, dass du die Rotphase beeinflusst. Ja, aber die Verzögerung betrifft die Grün/frei-Stellung.
Der Zug kommt zu einem "Halt" zeigenden Signal, um dort stehen zu bleiben.
Vor dem Signal ist ein Kontaktpunkt, der mit einer Verzögerung von mind. 22 das Signal auf Grün stellt. Die Länge, die du einstellst, entspricht der Wartezeit.
Nach dem Signal ist ein Kontaktpunkt, der das Signal wieder auf "Halt" stellt.
Das war's

Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Sa 23. Dez 2017, 22:30 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Do 27. Dez 2012, 20:47
Beiträge: 440
Guten Abend Ingo,

vielen Dank.
Genauso funktioniert es auch, aber eben nicht auf meiner Testanlage. Da diese Anlage aber schon
uralt und wohl auch ziemlich verbugt ist, die KP aber auf anderen Anlagen funktionieren, ist mein
Problem gelöst. Die alte Anlage werde ich nicht weiter für Tests verwenden können.

Schönes langes Weihnachtswochende,

Volker

_________________
PC: AMD Phenom 2 X4 945, 8GB DDR3 RAM, Geforce GTX 660 2GB GDDR5, Win10 Pro 64 bit;
Thinkpad T420: Intel Core i5 2520m 2,5 GHz, 8 GB DDR3 RAM, nVidia nvs4200m 1GB VRAM, Win7 Pro 64 bit, WinXP;
EEP 6.1 Classic, EEPM, diverse andere Tools


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Mo 25. Dez 2017, 18:47 
Offline
Oberwerkmeister

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 16:36
Beiträge: 516
Hallo VE

Ich kann mir nicht vorstellen, wie eine Anlage "verbugt" ist. Eine Lösung hast du schon gefunden: du verwendest sie nicht mehr.
Ansonsten kannst du ja die Anlage (weil xml) mit einem Editor oder dem Wordpad öffnen und nachsehen, was da nicht stimmt. Evtl eine "gesunde" Anlage als Vergleich heranziehen. Aber klein sollten sie sein, weil es sonst eine riesige Datenmenge gibt.
Hast ja jetzt Zeit zu den Feiertagen. :lol:

Grüße
Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Mo 25. Dez 2017, 20:42 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Jan 2013, 15:51
Beiträge: 408
Wohnort: Melle
Moin,

ich habe mal eine alte Anlage auf gemacht.
Eine Strasse verlegt und Autos drauf fahren lassen! Alles ok :angel

Als ich einen Zug im Automatikbetrieb fuhr stellten sich die Weichen nicht :angry: :twisted:

Als ich die Kp nach sah, sollte es ein Auto sein, welche ich auf die Strasse gesetzt hatte!! :ugeek:

Fazit der Geschicht alle Kp s nach schauen oder neue Schaltung machen!

Gruss
Werner

_________________
Rechner: Intel(R) Core(TM) i5-6300HQ CPU @ 2.30GHz 12GB Arbeitsspeicher
Graka NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel(R) HD Graphics 530


Lang lebe EEP 6

EEP 6.1 und ( 11 nicht in Betrieb)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalauslösung verzögern
BeitragVerfasst: Di 26. Dez 2017, 19:13 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Do 27. Dez 2012, 20:47
Beiträge: 440
Hallo Ingo, hallo Werner,

danke für Eure Beiträge. Wie schon geschrieben, werde ich mit der alten Anlage nicht mehr arbeiten (ist von 2004
mit EEP3 erstellt).
Interessehalber werde ich aber mal nach und nach per xml-viewer auf Fehlersuche gehen.

Noch einen schönen Abend,

Volker

_________________
PC: AMD Phenom 2 X4 945, 8GB DDR3 RAM, Geforce GTX 660 2GB GDDR5, Win10 Pro 64 bit;
Thinkpad T420: Intel Core i5 2520m 2,5 GHz, 8 GB DDR3 RAM, nVidia nvs4200m 1GB VRAM, Win7 Pro 64 bit, WinXP;
EEP 6.1 Classic, EEPM, diverse andere Tools


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de