Aktuelle Zeit: Do 19. Apr 2018, 17:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 429 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 11:00 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1280
Wohnort: Eningen
Am Freitag habe ich mal wieder eine "kleine" Fototour gemacht. Ursprünglich wollte ich "nur" den IC in der Morgendämmerung bei Metzingen fotografieren. Letztendlich war ich den ganzen Tag unterwegs, bin dabei bis über Plochingen hinaus gekommen und habe fast 800 Bilder gemacht (von denen ich ca. 450 behalten habe).

Damit sich der Bericht nicht ewig hinzieht, versuche ich mich auf die besten Bilder zu beschränken.

"In der Morgendämmerung fotografieren" bedeutet "vor der Morgendämmerung aufstehen". Um zehn vor sechs fuhr ich zu Hause los und erreichte pünktlich die geplante Fotostelle hinter Metzingen. Der Horizont färbte sich rötlich, aber ich fand keine wirklich gute Position. Die Bilder vom IC sind dann auch nicht wirklich was geworden; hauptsächlich, weil der Zug das Morgenrot verdeckt hat. Deshalb zeige ich lieber ein Bild ohne IC:
Bild

Eine knappe Dreiviertelstunde später kam der (für mich) achte Zug (der IC war der dritte), passend zu den allerersten Sonnenstrahlen:
Bild
Das ist übrigens der Zug, mit dem ich nach Tübingen gefahren wäre, hätte ich eine 8-Uhr-Vorlesung gehabt.

Eine weitere knappe Dreiviertelstunde und ein paar Züge später schob 111 133 einen RE Richtung Stuttgart und passiert dabei den ehemaligen Bahnposten 31:
Bild
Im Vordergrund Leider zogen nun leichte Schleierwolken auf, sodass die Sonne etwas gedämpft schien.

Gleiche Stelle (mit anderer Perspektive), ähnlicher Zug, und knapp eine Stunde später als das vorletzte Bild:
Bild
Die Lokfront liegt zwar im Schatten, trotzdem gefällt mir das Bild sehr gut.

Auf den letzten drei Bildern ist eine blaue Rohrleitung zu sehen, die parallel zur Bahnstrecke provisorisch verlegt wurde. Dabei handelt es sich um eine "Umleitung fürs Abwasser", damit der "Sammler (das Abwasserrohr für das gesamte Ermstal) saniert werden kann.

An die oben zu sehende Metzinger Einfahrtskurve schließt sich in Richtung Reutlingen ein langer gerader Abschnitt an. An dessen Ende kamen obigem Zug zwei Regioshuttles nach Bad Urach entgegen. Perfekte Ausleuchtung und einen grüßenden Lokführer - was will man mehr?
Bild

Während der Zug in Metzingen wendete, stellte ich mich hinter ans Einfahrsignal der (eingleisigen) Strecke aus Bad Urach, um den Zug ein zweites Mal festzuhalten.
Die Schranken schlossen sich gerade, als gleich zwei unerwartete Züge durchs Bild fuhren. Den IRE nach Stuttgart hätte ich erwarten können, wenn ich im Fahrplan auch nach Reutlingen geschaut hätte (in Metzingen hält der IRE nämlich nicht). In Richtung Süden fuhr dagegen ein Mertz-Zug, der in keinem Fahrplan stand. Den kannte ich bisher nur von der Gäubahn (oder auf der Neckar-Alb-Bahn dann, wenn die Gäubahn gesperrt ist). Jetzt scheint es aber eine zusätzliche (tägliche) Fahrt von Plochingen nach Rottweil zu geben, und die führt planmäßig hier entlang.
Als dann die Regioshuttles auftauchten, grüßte ich zurück - und verpasste prompt den richtigen Auslösezeitpunkt fürs Foto :|

Das Wetter war gut, und auch die Temperaturen wurden langsam erträglich (und später dann richtig warm). Ich hatte schon am Abend vorher mit dem Gedanken gespielt, die Radtour noch weiter nach Norden auszudehnen, über Nürtingen hinaus. Geplant (bzw. vorbereitet) hatte ich es aber nicht. Dank Kartenmaterial auf dem Handy konnte ich die Planung aber auch unterwegs nachholen.
Die nächsten Bilder gibt es dann aber erst morgen.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2018, 21:00 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1280
Wohnort: Eningen
Als ich am Metzinger Einfahrsignal aus Richtungen Nürtingen vorbeikam, sprang dieses gerade auf Grün. Laut Fahrplan sollte noch kein Zug kommen. Da ich an diesem Tag schon zwei "Sonderzüge" gesehen hatte (den schon genannten Mertz-Zug und noch vor Sonnenaufgang eine einzeln fahrende Ost-V100 von SGL), wartete ich ab, was da denn wohl kommen würde. Letztendlich war es "nur" ein IRE nach Aulendorf:
Bild

Von Metzingen nach Nürtingen war ich schon mehrfach an der Bahnstrecke entlang gefahren - aber nicht so früh morgens. Jetzt war die Sonne noch auf der anderen Seite. Aber auch dort gibt es Wege, und so entdeckte ich gleich noch zwei neue Fotostellen mit "Fernblick auf die Strecke".
Die erste Stelle ist die gleiche wie die, wo ich den IC fotografiert habe, nur von der anderen Seite und deutlich weiter weg. Der linke Strommast ist der, den ich gestern im ersten Bild gezeigt hatte.
Bild

Vier Minuten später und eine Stelle weiter: Ein RE nach Tübingen fährt an Riederich vorbei:
Bild

Zwischen Bempflingen und Neckartailfingen gibt es einen sehr hohen Bahndamm. Die beiden Regioshuttles sind gerade am Anfang:
Bild

Am Ortsrand von Nürtingen steigt ein Weg neben der Bahnstrecke an. Unter dem stumpfen Blick mehrerer dort "abgestellter" Pferde fotografierte ich den nächsten IRE nach Aulendorf:
Bild

Morgen geht es von Nürtingen weiter nach Wendlingen.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 14:00 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1280
Wohnort: Eningen
Hinter Nürtingen nahm die Zugdichte deutlich ab, nur noch drei Züge pro Stunde waren hier unterwegs: Je ein RE pro Richtung, und ein IRE jede Stunde in wechselnder Richtung. Die Regionalbahnen, die normalerweise noch bis Wendlingen oder sogar Plochingen weiterfahren sollten, fallen "von Montag, 8. Januar bis Freitag, 8. Juni, jeweils montags bis freitags, 8.45 – 15.15 Uhr" ab Nürtingen aus. Als Ersatz halten die REs zusätzlich in Oberboihingen.
Grund für diese Fahrplanänderungen sind Kabelarbeiten, die wohl einen Gleiswechselbetrieb erforderlich machen (ein Gleis ist gesperrt, alle Züge in beiden Richtungen müssen über das andere Gleis). Von den verbleibenden Züge war auch tatsächlich immer nur einer gleichzeitig zwischen Nürtingen und Wendlingen unterwegs, ein Gleiswechselbetrieb wäre also problemlos möglich gewesen. Trotzdem kamen alle Züge auf dem regulären Gleis :? Bauarbeiten an der Strecke habe ich auch nicht gesehen.

Erstmal eine Kollage von Bildern "rund um die Strecke":
Bild
Beim Ausbau der Strecke für Gleiswechselbetrieb mussten scheinbar auch die Hektometertafeln auf beiden Seiten der Strecke angebracht werden (statt nur rechts). Ob das auf Bild links eine "moderne" oder nur eine provisorische Tafel ist, weiß ich nicht. Zumindest die Befestigung mit Kabelbindern sieht eher provisorisch aus.
Auch interessant: Ein Kabelkanal mit eigenem Geländer...
2012 wurden in Oberboihingen die Bahnsteige modernisiert. An den dabei geschlossenen (bis zuletzt handbedienten) Bahnübergang mitten im Bahnhof/Haltepunkt erinnert noch ein kleines Denkmal.

Für den nächsten Zug (ihr erinnert euch: drei Züge pro Stunde, da bleibt viel Zeit zwischendrin) radelte ich nochmal ein kleines Stück zurück.
Nach dem Halt in Oberboihingen beschleunigt 111 076 ihren Zug Richtung Tübingen:
Bild

Eine gute Viertelstunde später kam der nächste Zug, ich stand mittlerweile an der nördlichen Ausfahrkurve auf einer Straßenbrücke.
Bild
Der nach links abzweigende Gleisstummel wird irgendwann mal die "Kleine Wendlinger Kurve", also die Verbindung von der Neckar-Alb-Bahn zur Neubaustrecke Stuttgart-Ulm.
Für die Sicherheit ist auch schon gesorgt: Falls mal ein herrenloser Waggon aus dem Tümpel auftauchen und auf die Gleise hüpfen sollte, verhindert eine Gleissperre, dass er auf die Hauptstrecke rollt. :yeah:

Vorbei an der Baustelle für die Neubaustrecke kam ich schließlich nach Wendlingen. In der südlichen Bahnhofseinfahrt gibt es noch einen Bahnübergang. Nach einer Viertelstunde Wartezeit kam der nächste IRE nach Aulendorf:
Bild

Aus dem Bahnhof Wendlingen gab es zehn Minuten später das nächste Bild von einem ebenfalls südwärts fahrenden RE.
Wie ich später erfahren habe, war der Lokführer ein "Neuling", er fuhr an diesem Tag erst seine zweite Schicht. Motiviert war er auf jeden Fall: Mindestens dreimal hat er mich gegrüßt, als er an mir vorbeigefahren ist. Da die anderen beiden Male aber jeweils aus dem Steuerwagen im Gegenlicht waren, zeige ich lieber dieses Bild:
Bild
Die Besonderheit sieht man auf dem statischen Bild leider nicht: Bei der Einfahrt in den Bahnhof gabs "Lichthupen-Gefeuer", bei der Ausfahrt nochmal einen kurzen Pfiff. An dieser Stelle nochmal einen Gruß zurück!

Nach Wendlingen wurde die Strecke wieder "voller" - hier kommen nämlich die S-Bahnen aus Kirchheim/Teck im Halbstundentakt dazu. Davon wird es morgen einige Bilder geben.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2018, 14:00 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1280
Wohnort: Eningen
Wie schon geschrieben, zweigt in Wendlingen die Teckbahn von der Neckar-Alb-Bahn ab, auf der S-Bahnen von Kirchheim/Teck über Stuttgart Richtung Herrenberg fahren.
Ich machte einen kurzen Abstecher entlang der Strecke, bis mir die erste S-Bahn in Form von 430 007 und einer weiteren Einheit entgegenkam:
Bild

Anschließend ging es zurück zum Einfahrsignal, wo sich 430 593 mit einer weiteren Einheit in einer 90°-Kurve aus dem Bahnhof Wendlingen heraus durch die Ortschaft "quält":
Bild

Kurz hinter Wendlingen sah ich die Dächer eines Zuges vorbeirauschen, nur um wenige Sekunden später auf offenem Feld mit perfektem Blick auf die Strecke zu stehen. Dort wartete ich noch den nächsten Zug ab - aber es kamen gleich zwei:
Bild
Während die S-Bahn nach Kirchheim fährt, ist der IRE nach Stuttgart unterwegs.

Die Stelle gefiel mir, sodass ich die nächste S-Bahn zwei Minuten an einem leicht geänderten Standpunkt (auf dem Querweg näher an den Gleisen) abwartete:
Bild

Anschließend läuft der Weg wieder direkt neben der Bahnstrecke weiter. Kurz vor Wernau fuhr ich aber noch eine Wiese hoch, so entstand dieses Foto von einer dreiteiligen S-Bahn nach Kirchheim:
Bild

Am Haltepunkt in Wernau (sonst stehen überall Schallschutzwände) wollte ich die nächsten beiden REs abwarten. Das Signal Richtung Plochingen zeigte schon Fahrt. Statt einem RE kam aber erstmal der Mertz-Zug aus Rottweil zurück. Leider im Gegenlicht, aber zumindest ein Bild von dem Zug wollte ich doch zeigen:
Bild

Dann dauerte es nochmal zehn Minuten, bis beide REs fast gleichzeitig kamen. Hier der Richtung Tübingen, gezogen von 111 076:
Bild

Morgen gehts dann nach Plochingen.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2018, 14:00 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1280
Wohnort: Eningen
In der Einfahrtskurve von Plochingen überquert die Neckar-Alb-Bahn die Fils, die kurz darauf in den Neckar mündet.
Von einer Fußgängerbrücke hat man einen guten Blick auf die Bahnbrücke. Nach kurzer Zeit tauchte die nächste S-Bahn Richtung Stuttgart auf, musste aber am Einfahrsignal den entgegenkommenden IRE abwarten. Nachdem der vorbei war, fuhr auch die S-Bahn langsam über die Brücke:
Bild

Währenddessen sah ich in der Ferne durch viele Bäume hindurch auf der Filstalbahn (die führt über die Geislinger Steige Richtung Ulm) reihenweise Züge fahren. Dort herrscht generell mehr und dank Güter- auch viel interessanterer Verkehr. Ich musste nur erstmal irgendwie hinkommen. Der Bahnhof Plochingen ist zur Neckar- (und damit Sonnen-)Seite mit hohen Mauern abgegrenzt. Die nahezu einzigen brauchbaren Fotomöglichkeiten ergaben sich somit von Brücken über die Gleise. Davon gibt es zwar zwei, aber man muss erstmal hinkommen.

Nach etwas Fahrt kreuz und quer durch Plochingen landete ich schließlich auf einer Brücke, die Filstal- und Neckar-Alb-Bahn dort quert, wo sie gerade zusammenfinden.
Nur zehn Minuten nach obigem Bild kam ein RE nach Tübingen:
Bild
Im Hintergrund sieht man nochmal den Mertz-Zug. Die Lok hatte mittlerweile umgesetzt, und schiebt die Wagen nun über das Ausziehgleis ganz links an ihren Bestimmungsort im Plochinger Hafen.

Man sieht zwar die Gleise, aber ideal ist die Stelle nicht. Zum einen hängt meistens die Oberleitung im Weg, die Lokfronten bekamen um diese Zeit kaum Sonne ab, und Züge aus Richtung Ulm (da kamen kurz hintereinander ein 218-bespannter EC mit österreichischen Wagen und ein "normaler" deutscher IC mit 101) lassen sich nur als Nachschuss fotografieren.
Ein Wechsel auf die andere Seite der Brücke war sehr schwierig, da die Straße sehr stark befahren ist. Irgendwann hatte ich es geschafft, und so gibt es noch ein Bild von einer S-Bahn, die gerade in Richtung Kirchheim entschwindet:
Bild
Während die Neckar-Alb-Bahn mit einem 90°-Bogen nach rechts abbiegt, führt die Filstalbahn geradeaus weiter.

Nach einer Fahrt quer durch die Stadt kam ich auf die zweite Brücke, die den eigentlichen Bahnhof Plochingen überquert.
Im Güterbereich des Bahnhofs wurden gerade Kessel- und Hochbordwagen auseinanderrangiert:
Bild
Und falls noch jemand Draht braucht: In den Wagen links gibt es noch die eine oder andere kleine Rolle ;)

Das Oberleitungsproblem besteht auch hier. Deshalb zeige ich stellvertretend für die anderen Züge nur den interessanten Zug, nämlich einen IC, der von 218 326 und 491 Richtung Ulm gezogen wird:
Bild
Dahinter fährt noch ein vierteiliger Doppelstockzug aus dem Filstal in Richtung Stuttgart.

Die Brücke führt weiter über den Neckar-Hafen. Dabei ergibt sich nochmal ein Blick auf den Mertz-Zug (leider nur auf dessen Schattenseite), der hier abgestellt wurde und vermutlich wieder beladen wird. Die Lok wurde abgekuppelt und steht auf der anderen Seiten der Brücke, die das Ende für die Neckar-Schiffahrt bildet.
Bild
Auch wenn die Brücke wie eine Ablaufberg aussieht: Das Gleis geht eben durch. Nur die seitlichen Betonträger machen den "Schlenker" nach oben.

Ich hatte genug von Bahnhofsfotos, und wollte wieder an die offene Strecke der Filstalbahn. Wie gut das gelungen ist, erfahrt ihr morgen.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2018, 15:51 
Offline
Oberschaffner

Registriert: Sa 22. Jul 2017, 21:36
Beiträge: 37
Wohnort: Erfurt
Das sind wieder schöne Bilder, die Du gemacht hast. Die Brücke sieht aus der Ferne wirklich interessant aus, jetzt nicht so sehr wie ein Ablaufberg, sondern wie ein Bildfehler. Da Du Dir aber im Zweifel nicht die Mühe machst, zur allgemeinen Unterhaltung Fehler einzubauen, sieht man mal wieder, wie ein bestimmter Winkel das Auge täuschen kann. 8-) Wie sieht denn die Brücke aus der Nähe aus?

_________________
EEP 6.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 14:00 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1280
Wohnort: Eningen
Hallo Christian,
so richtig gut kommt man an die Brücke nicht ran. Aber das Bild habe ich noch:
Bild
Wie man aus dieser Perspektive sieht, ist die Brücke nicht nur nach oben gewölbt, sondern macht auch eine (von oben betrachtet) leichte S-Kurve.

_____________________________________

Wenn man der Filstalbahn von Plochingen ostwärts folgt, landet man erstmal in einem Industriegebiet. Die Straße führt zwar parallel zur Bahnstrecke, aber getrennt durch Bäume oder Industriegebäude. Erst über einen Kilometer später führt ein Weg zwischen zwei großen Parkplätzen von Sport(?)- und Gartencenter hindurch zur Bahnstrecke und an dieser entlang. In beide Richtungen stehen Signale, sodass man gut erkennen kann, ob bald ein Zug kommt.
Nach einem RE nach Stuttgart kam eine RB nach Ulm (auf der Stecke kann eine 146 mit Dostos alles von RB bis IRE sein):
Bild

Der Weg hat nur einen Nachteil: Ein paar Meter weiter endet er (wie auf dem nächsten Bild zu sehen) am Tor eines Klärwerks. Weiter geht es nur über die auf obigem Bild zu sehenden Bild. Und um dort rauf zu kommen, muss man sie erstmal unterqueren, um den Parkplatz des Gartencenters herum, auf einem Schotterweg die Brücke ein zweites Mal unterqueren, um nach einer 270°-Kurve endlich auf dem darüberlaufenden Gehweg zu landen.
Das Signal kündigte den nächsten Zug an - und es kam endlich mal ein Güterzug. Die Lok ist ziemlich exakt an der selben Stelle wie auf obigem Bild, nur ich nicht mehr:
Bild
Ein Güterzug aus der anderen Richtung wäre besser gewesen, aber man kann nicht alles haben :roll:

Um südlich der Bahnstrecke (also auf der "Sonnenseite") weiter zu kommen, musste ich einen Umweg in Kauf nehmen. Schließlich landete ich aber wieder an der Bahnstrecke auf einem Trampelpfad, der mich schließlich auf den Bahnsteig von Reichenbach (Fils) brachte.
Auch dort waren in beide Richtungen Signale zu sehen - und für zwanzig Minuten stand immer mindestens eins auf Fahrt. In der Zeit fuhren zwölf Züge durch den Bahnhof (manche hielten sogar). Da Bahnsteigaufnahmen - noch dazu mit Gegenlicht - nicht wirklich toll sind, hier nur ein Bild von 101 078-4, die mit einem IC das Bahnhofsgebäude passiert:
Bild

Na gut, ein Bild noch, das fünf von sechs Zügen zeigt, die innerhalb von sieben Minuten kamen (zeitlich von links nach rechts):
Bild
Warum man gleich drei einzelne Loks hintereinander auf die Strecke schickt, muss ich zum Glück nicht verstehen.

Mittlerweile war es fast 17 Uhr. Deshalb beschloss ich, den Rückweg im Zug zurückzulegen, nachdem ich im direkt am Bahnhof gelegenen Edeka meine Nahrungs- und Flüssigkeitsvorräte etwas aufgefüllt hatte.

Die gute Viertelstunde Umsteigezeit in Plochingen nutzte ich, um nochmal auf eine der beiden Brücken zu fahren. Dort erwischte ich noch 145 030-3, die mit einem bunt gemischten Güterzug von der Filstalbahn kam:
Bild
Die oranglichen Pixel rechts sind drei leere Autotransporter am Zugschluss.

Dank etwas Verspätung erwischte ich noch den nächsten RE nach Metzingen (eigentlich hatte ich schon mit dem übernächsten geplant).

Von dort gibts dann morgen die letzten Bilder.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 17:03 
Offline
Oberschaffner

Registriert: Sa 22. Jul 2017, 21:36
Beiträge: 37
Wohnort: Erfurt
Danke für die Nahaufnahme. Aus der Nähe sieht die Brücke nicht mehr wie ein Bildfehler aus, sondern es scheint, als dass der Bauingenieur einen geraden Strich mit dem Lineal zog und halt ein Finger im Weg war. Andererseits erinnere ich mich an einen Vortrag von Jörg Schlaich, einem nicht ganz unbekannten Bauingenieur (https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Schlaich), dass er auf die Frage, warum die in dem Fall Fußgängerbrücke so geschwungen ist, sinngemäß mit: "Weil's geht."

_________________
EEP 6.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reale Bahnbilder von Benny
BeitragVerfasst: Di 17. Apr 2018, 14:00 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 1280
Wohnort: Eningen
Ich vermute einfach mal, dass man so unter der Brücke noch eine möglichst große Durchfahrtshöhe für Schiffe freihalten wollte. Auch wenn es danach meines Wissens keine Häfen am Neckar mehr gibt.

___________________________

Gegenüber den (nicht mal) ersten Bildern vom Morgen war die Sonne nun einmal komplett rumgewandert (eigentlich sogar schon zu weit). So konnte ich die Stelle am Bahnposten 31 nun von der anderen Seite aufnehmen, hier mit zwei Regioshuttles auf dem Weg über Tübingen nach Herrenberg:
Bild

Noch schien die Sonne, und so fuhr ich weiter die Bahnstrecke entlang. Das nächste Bild entstand dort, wo die Rohre die Gleise unterqueren. Diesmal sind die Regioshuttles nach Plochingen unterwegs:
Bild
Der Rohranschluss war ein willkommenes Motiv - und hat auch gleich noch (fast) mein Fahrrad verdeckt, dass ich etwas unüberlegt geparkt hatte.

Etwas weiter überquert die Bahnstrecke mit einer großen blauen Brücke die B312. Die ist etwas schlecht zu fotografieren, aber nach ein bisschen Fußmarsch entlang einer Baumreihe ist folgendes Foto mit einem IRE nach Aulendorf entstanden:
Bild

Zwischen Tierheim und Sondelfingen konnte ich 111 087-3 festhalten, die mit ihrem RE nach Tübingen unterwegs ist (und nicht nach Stuttgart, wie es die Zielanzeige im Fenster behauptet):
Bild

Das letzte Bild zeigt den IRE nach Stuttgart im Gegenlicht. Eine helle Hallenwand links erzeugt aber eine Spiegelung, die die Kontur der BR 612 gut hervorhebt:
Bild

Ich fuhr anschließend noch bis zum Hauptbahnhof Reutlingen. Die Sonne stand um 19:30 Uhr aber schon so tief, dass die Gleisanlagen bereits im Schatten lagen.

Damit endet der Bericht mit mittlerweile über einer Woche alten Fotos. Ich hoffe, sie haben euch gefallen.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 429 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de