Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

EEP startet nicht mehr? Alle Texturen weiß?
Antworten
Nachricht
Autor
noebchen
Schaffner
Beiträge: 6
Registriert: 15.05.2021, 10:00
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#1 Beitrag von noebchen »

Guten Abend Zusammen,
ich habe vor ca. drei Monaten von EEP 5.0 Patch 2 auf EEP 6.1 gewecheselt. Es hat mich sofort begeistert, was für Verbesserungen sich durch den Wechsel ergeben haben. Keine Installationsprobleme mehr bei vielen Rollmodellen, die bei EEP 5 aufgetreten sind, da bstimmte text Dateien nicht gefunden und deshalb nicht geladen werden konnten Jetzt läuft unter EEP 6.1 alles einwandfrei und alle notwendigen Dateien werden geladen.
Alles läuft einwandfrei und ruckelfrei auf einen Win 7 Rechner 32 Bit, 4.0 MB Arbeitsspeicher, Intel Prozessor 3,2 MHz mit integrieter Grafikkarte auf dem Motherboad.
So weit, so gut. :grins:
Nun hatte ich mich nach Kauf von EEP 6.1 zunächst im EEP Forum angemeldet. Durch die vielen Beiträge, die sich ins Insbesondere auf EEP ab 7 und höher beziehen.
In diesen Zusammenhang bin ich nun neugierig geworden, in wieweit sich EEP 6.1 zu den nächsten EEP Generationen unterscheiden. Dabei hat man mich, unter Berücksichtigung der Konfiguation meines PC.s auf EEP 14 verwiesen, mit der Bemerkung, dass EEP 14 wohl laufen würde aber nicht viel Freude hätte, da mein Rechner mal gerade knapp die Mindesanforderungen hat. Darauf, was sowieso mal fällig geworden ist, habe ich mir einen neuen Win 10 64 Bit Rechner gekauft, der einen Intel Core i3-9100 CPU, 3600 GHz, 8.0 GB Arbeitsspeicher und eine auf dem Motherboad integriete Grafikchip Intel besitzt.
Um meine Neugier zu befriedigen, habe ich im Trend Shop EEP 14 heruntergeladen.
Nun sitze ich seit drei Tagen und vergleiche EEP 6.1 mit EEP 14 über die Anlage Lauscha Automatik, die sich dfür hervorragend eignet, da die Anlage in beiden EEP Versionen identisch sind. Es hat sich zunächst herausgestellt, dass mein neuer Rechner mit Win 10 für EEP 14 immer noch zu schwach ist. Von der Grafik sind bestimmte Sichtweisen, wie die Personenwaggons von innen, die Gleise und etwas detailreichere Dastellung von Landschaft und Modellen wie z.B. die Lok SBB Ce 6/8 II Nr. 14253.gegenüber EEP 6.1. bei EEP 14 besser. Um EEP 14 richtig zum Laufen zu bringen, müsste ich den Arbeitsspeicher auf 16 MB erweitern und eine seperate Grafikkarte dazu kaufen.
Mein eigendliches Problem ist, dass auch EEP 6.1 nicht so flüssig läuft, wie auf meinen WIN 7 PC. und das kann ich nun gar nicht verstehen, weil mein neuer Rechner doch eine viel bessere Konfiguation hat. shock Habt Ihr vielleicht eine Idee, an was das liegen könnte? Denn wenn ich ehrlich bin, sehe ich für mich im Moment nicht die Notwendigkeit auf EEP 14 komplett umzusteigen, da ich mit der grafischen Dastellung und den Möglichkeiten von EEP 6.1 voll zufrieden bin . Außerdem müsste man mit der Modellsammlung wieder von vorne anfangen, was ebenfalls einen erheblichen finanzellen Aufwand mit sich bringen würde.
Viele Grüße
noebchen

vaueh
Oberwerkmeister
Beiträge: 653
Registriert: 27.12.2012, 20:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#2 Beitrag von vaueh »

Hallo noebchen,

ich bin mir sehr sicher, dass Dein Problem die Grafikkarte ist.

Integrierte ode onboard-Grafik sind für EEP ziemlich ungünstig.

EEP braucht Grafikpower.

(Übrigens:EEP 14 läuft dann auch mit 8GB RAM gut.)

Allerdings sind Grafikkarten, die ausreichend Rechenleistung bieten, z.Zt. sehr teuer.

Am Besten eine gebrauchte Karte unter € 100,-- suchen.

Volker
PC: AMD Phenom 2 X4 945, 8GB DDR3 RAM, nVidia Geforce GTX 660 2GB GDDR5 VRAM, Win 7 Pro 64 bit;
Thinkpad T420: Intel Core i5 2520m 2,5 GHz, 8 GB DDR3 RAM, nVidia nvs4200m 1GB DDR3 VRAM, Win10 Pro 64 bit;
EEP 6.1 Classic, EEPM, diverse andere Tools

noebchen
Schaffner
Beiträge: 6
Registriert: 15.05.2021, 10:00
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#3 Beitrag von noebchen »

Hey,

Zitat: vaueh
ich bin mir sehr sicher, dass Dein Problem die Grafikkarte ist.
Danke für Deine Information. :daho

Was mich aber dann wundert ist, dass bei meinem Win 7 Rechner ebenfalls die Grafikkarte auf dem Motherboad integriert ist und EEP 6.1 läuft komplett ohne ruckeln.
Bei dem Win 10 Rechner schwangt das Ruckeln bei EEP 6.1. Es gibt Stellen, wo es sehr gering oder gar nicht auftritt. Ist aber mit der Heftigkeit im Vergleich zu EEP 10
nicht vergleichbar.
Was aber noch bei EEP 6.1 ich ebenfalls nicht verstehe ist, dass bei Erstellung einer neuen Anlage nach Verlegung einiger Gleise die Lokomotive ebenfalls ruckelt, obwohl noch keine Landschaft erstellt worden ist. Bei EEP 10 tritt dieses Problem natürlich noch viel gravierender auf.
Gruß
noebchen

Benutzeravatar
wuvkoch
Inspektor
Beiträge: 1372
Registriert: 19.12.2012, 18:16
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#4 Beitrag von wuvkoch »

Also 8Mb Speicher sollte, für EEP66.1 reichen
Und die Grafikkarte eventuell mal den Treiber überprüfen, auch wenn
Der Rechner neu ist kann es durchaus sein das der Treiber inzwischen
Eine aktuelle Version hat manchmal reicht es,auch aus , wenn
Man mal die Einstellungen ändert. Auch eine Grafikkarte die auf dem
Motherboard liegt kann man verändern
Papier und Stift zur Hand nehmen, um die Änderungen
Zu notieren,, das verhindert das man nicht mehr weiß wo gestellt wurde.
Die Onboardkarten sind in der Regel so,eingestellt für einen guten
Allgemeinen Bedarf. Helfen kann auch Info vom Hersteller
sacht der Wuvkoch
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com
Tragt Maske-BLEIBT ZU HAUS

Benutzeravatar
BikeMike
Oberwerkmeister
Beiträge: 691
Registriert: 17.12.2012, 21:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#5 Beitrag von BikeMike »

@ noebchen:

leider hast du nichts Genaueres über deinen alten Rechner geschrieben bzgl. Prozessor. Es klingt aber so, als sei der neue Rechner nicht viel schneller als der alte. Dafür frisst Windows10 aber deutlich mehr Resourcen als Windows7, was möglicher Weise auch dein EEP6 ausbremst. Tatsache ist aber auch: Onboard-Grafik ist eigentlich ein No-Go. Problem: Onboard-Grafik verfügt über keinen dezidierten Speicher, sondern muss sich diesen mit dem Prozessor teilen.
-> Toshis EEP6-Archiv <-

Heimat ist dort wo man Abends noch "Moin" sagt.

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 3310
Registriert: 17.12.2012, 23:37
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#6 Beitrag von vorade »

Hallo noebchen,

ich denke auch, es wird die OnBoardgrafikkarte sein, wenn du kannst, lasse mal deine Pagefile.sys vom System verwalten. Durch diese Aktion gibst du dem Ram einen größeren Pufferspeicher, der Extrembelastung etwas mindert.(braucht allerdings mehr Festplattenspeicher)
Aber eine gute NVidea Nachrüstung wäre auf jeden Fall sinnvoll.

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

noebchen
Schaffner
Beiträge: 6
Registriert: 15.05.2021, 10:00
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#7 Beitrag von noebchen »

Hallo Zusammen,

Zitat MikeBike:
leider hast du nichts Genaueres über deinen alten Rechner geschrieben bzgl. Prozessor.

Also: CPU Intel Pentium G2030 3000 MHz und Grafik Intel HD Graphics

Zitat Wuvkoch:
Und die Grafikkarte eventuell mal den Treiber überprüfen, auch wenn
Der Rechner neu ist kann es durchaus sein das der Treiber inzwischen
Eine aktuelle Version hat manchmal reicht es,auch aus , wenn
Man mal die Einstellungen ändert. Auch eine Grafikkarte die auf dem
Motherboard liegt kann man verändern.

Eistellmöglichkeiten habe ich noch nicht gefunden. Habe alles versucht. Nach einen aktuelleren Treiber zu suchen, macht Sinn.
Die Bezeichnung der Grafikkarte ist: Intel UHD 630 Grafik (Shared RAM)
Gruß
noebchen

Benutzeravatar
wuvkoch
Inspektor
Beiträge: 1372
Registriert: 19.12.2012, 18:16
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#8 Beitrag von wuvkoch »

einstellungen und grafiktreiber sind hier zu finden

bitte dran denken du hast windows 10
ich sage die hier wie es bei win xp ist

Also Klick auf einen freien Bereich des Dektop, das Fenster welches
dort erscheint zeigt die Zeile "Eigenschaften " diese anklicken
hier erscheinen erste Möglichkeiten , dann weiter auf Einstellungen und von
dort aus auf Erweitert , in all diesen Punkten lassen sich onboard Grafikkarten einstellen
Aber obacht !!!!! nicht vergessen zu notieren was und wo Du geändert hast !!!
dort findest du auch Info über den Treiben und sein Erstellungsdatum
und von hier aus kann man auch neue Treiben finden
Aber bitte ich übernehme keine Garantie für diese Ausführungen da wie gesagt DAS IST FÜR WINDOS XP
könnte aber bei Windos 10 ähnlich sein
sacht der Wuvkoch
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com
Tragt Maske-BLEIBT ZU HAUS

Benutzeravatar
Fritschie
Administrator
Beiträge: 66
Registriert: 12.06.2018, 18:50
Wohnort: Borna bei Leipzig
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#9 Beitrag von Fritschie »

wie die Anderen schon berichtet haben, ich hatte vorher einen HP Elitebook 840 G2 - SSD - 2.6GHZ 16GB RAM und onboard Grafik mit Windows 10 64bit.
bei kleinen Anlagen war es noch OK aber bei Größeren war es eine Qual.
Es wurde etwas besser als ich die verbaute HD mit einer SSD ausgetauscht hatte aber immer noch nicht gut.
Erst mit meiner jetzigen Ausstattung (siehe Signatur) da läuft auch EEP 6.1 unter Windows 10 Pro 64 Bit wunderbar.

Jörg
Laptop HP Pavilion 17-cd1275ng i7-10750H CPU @ 2.60GHz 32GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 1660 + Intel HD + Win10Pro
Bild

noebchen
Schaffner
Beiträge: 6
Registriert: 15.05.2021, 10:00
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#10 Beitrag von noebchen »

Hey Wukoch,
Dein Tipp, den aktuellen Grafiktreiber zu installieren war geau der springende Punkt. Vielen vielen Dank für deine Eingebung.
Ich war der Meinung, das bei einem neuen Rechner auch die aktuellen Treiber schon vorhanden sind. :?
Nachdem ich den Treiber eben geladen habe, läuft EEp 6.1 und EEP 14 ruckelfrei. Bei EEP 14 sind die im Vorfeld beschrieben Grafikfehler, die in der Landschaft vorhanden waren, weg. Auch die Fehler im 2D-Planfenser und 3D-Ansicht, die Modelle wurden bei Installation im Bild nicht angezeigt, ist jetzt vorhanden. :-D
Nun kann ich in Ruhe alles ausprobieren. Sollte ich im weiteren Zeitraum doch noch mehr Lust auf EEP 10 bekommen, kann ich immer noch meinen WIN 10 Rechner erweitern. :lol1:
Gruß
noebchen

Benutzeravatar
BikeMike
Oberwerkmeister
Beiträge: 691
Registriert: 17.12.2012, 21:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#11 Beitrag von BikeMike »

Nachtrag: Intel® Pentium® Prozessor G2030: Grundtaktfrequenz der Grafik 650 MHz - Intel® Core™ i3 Prozessor 9100: Grundtaktfrequenz der Grafik 350 MHz
Verbesserung nenne ich das nicht!
-> Toshis EEP6-Archiv <-

Heimat ist dort wo man Abends noch "Moin" sagt.

noebchen
Schaffner
Beiträge: 6
Registriert: 15.05.2021, 10:00
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#12 Beitrag von noebchen »

Hey,
Zitat BikeMike:
Nachtrag: Intel® Pentium® Prozessor G2030: Grundtaktfrequenz der Grafik 650 MHz - Intel® Core™ i3 Prozessor 9100: Grundtaktfrequenz der Grafik 350 MHz
Verbesserung nenne ich das nicht!

Verstehe ich das richtig, das meine Grafikchip auf den 7er PC besser ist als bei meinen neuen PC? shock
Gruß noebchen

MK69
Hauptwerkmeister
Beiträge: 996
Registriert: 05.08.2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#13 Beitrag von MK69 »

Ich habe beide Möglichkeiten: Auf dem Rechner Win 7 (läuft) und auf dem Laptop Win 10 (läuft auch) , Thema Grafikkarte: Mein Rechner ist (ur)alt, da sind Probleme beim Arbeitsspeicher und Grafikkarte (beides zu klein), während der Laptop einwandfrei läuft.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69) und Toleranz ist Trumpf! Miteinander ist immer besser wie gegeneinander!!!!

vaueh
Oberwerkmeister
Beiträge: 653
Registriert: 27.12.2012, 20:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Unterschiedliche EEP 6.1 Erfahrungen

#14 Beitrag von vaueh »

Hallo noebchen,


auf Deine Frage, ob die Grafik Deines 7er-Rechners besser ist als die des 10ers, gibt es eine klare Antwort: Nein!

Der Grundtakt ist tatsächlich geringer, der Turbo jedoch mit 1,1GHz schneller als im Pentium G2030 (1,0GHz).
Darüber hinaus ist die Architektur eine andere, die deutlich mehr Features bietet und leistungsfähiger ist.
Des weiteren nutzt Deine neue Grafik den schnelleren DDR4-RAM des Rechners, wohingegen der Pentium DDR3 nutzt.

Auf jedem Fall solltest Du jedoch zu einer dedizierten Grafikkarte wechseln, da integrierte Grafik oft nicht ausreicht.

Volker
PC: AMD Phenom 2 X4 945, 8GB DDR3 RAM, nVidia Geforce GTX 660 2GB GDDR5 VRAM, Win 7 Pro 64 bit;
Thinkpad T420: Intel Core i5 2520m 2,5 GHz, 8 GB DDR3 RAM, nVidia nvs4200m 1GB DDR3 VRAM, Win10 Pro 64 bit;
EEP 6.1 Classic, EEPM, diverse andere Tools

Antworten