Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

EEP startet nicht mehr? Alle Texturen weiß?
Antworten
Nachricht
Autor
von_Wastl
Hauptwerkmeister
Beiträge: 881
Registriert: 26.12.2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#1 Beitrag von von_Wastl »

Hallo zusammen,
in den letzten Wochen stellte ich fest, dass die Ladezeiten von Anlagen ( Größe zwischen 5,5 und 7,3 MB ) kontinuierlich steigen. Während bis dahin 4-5 Minuten Ladezeit üblich waren, musste ich heute ganze 19 Minuten warten. Die Anlagengröße ist nicht nach oben verändert worden, d.h., keine neuen, zusätzlichen Modelle eingefügt, kein Anheben der Knotenzahl etc.

Der PC-Cleaner putzt regelmäßig, TuneUp- Utilities und Avira ebenfalls, es laufen also keine Speicher mit Datenschrott voll, die den Rechner derart verlangsamen könnten.
Autostart-Programme sind immer auf ein Minimum reduziert.

Hat jemand einen Tipp, was die Verlangsamung noch verursachen könnte oder an welcher "Schraube" man noch drehen könnte, um wieder schneller zu werden?

Schöne Grüße aus Oberfranken
Rainer
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

Ingo
Inspektor
Beiträge: 1382
Registriert: 08.07.2013, 17:36
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#2 Beitrag von Ingo »

Hi
Wenn du ganz sicher nichts mit den Daten am Computer gemacht hast, deutet das womöglich auf einen Fehler im Speicher, wobei man das auch bei anderen Anwendungen merken sollte.
Wenn du aber möglicherweise Daten in andere Ordner verschoben hast, könnte es zu Doppeltbelegungen geführt haben, dass sich das System erst den richtigen Ort wählen muss. Andererseits sollte sich das nach einem Speichern der lange geladenen Datei legen.
Ingo

von_Wastl
Hauptwerkmeister
Beiträge: 881
Registriert: 26.12.2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#3 Beitrag von von_Wastl »

Danke Ingo.

Das hatte ich vergessen zu erwähnen, das Speichern dauerte nicht so ewig lang, sondern geschätzt 30s. Werde das mal weiter beobachten.

Gruß
Rainer
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

Benutzeravatar
TOSHI
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 187
Registriert: 29.12.2012, 15:26
Wohnort: Wengen/Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#4 Beitrag von TOSHI »

Moin zusammen.
Melde mich auch mal zu Wort dazu.
Anlagen sind in der Groesse ein Problem. Das ist klar.
Zu gross und oder ein unbemerkter Speicherfehler und ade liebe Anlage.
Dann gibt es auch das Problem mit den aelteren Modellen die den Rechner dann in der
Anlage zum Laden erheblich belasten.Auch das ist bekannt.Nur ist das manchmal eben nicht ersichtlich.
Da wurden aber zu vielen Modellen mit diversen Updates dann schon mal nachgeholfen.
Aber weit nicht alle.
Was sicher auch etwas ausmacht ist die Dichte der Modelle in der Anlage.
Ich kann selber ueber dieses "Leiden" der langen Ladezeiten ein grosses Liedchen singen.
Unter dem Strich ist es fuer MICH selber schon lange klar.
EEP hat einfach seine Grenzen fuer Anlagen in Groesse und Inhalt.
Etwas aber,und das habe ich heute gerade selber wieder getestet ist sicher das System mit dem man in EEP arbeitet.
Im Moment bei mir Win 10.
Das alte war XP.
Zum Laden der Anlagen dazu gibt es da aber einen sehr grossen Unterschied.
Was bei mir mit Win 10 abschmiert wird mit XP immer noch geladen.
Das ist dann was wo bei mir die Geister zu knurren beginnen.
Ich habe stets gehofft, mal an einen Rechner zu kommen wo ich mich nicht mehr mit
diesen Dingen rumzuschlagen habe.Auch extern selber zusammengebaute brachten nicht den gewuenschten
Erfolg.EEP ist EEP.Zuweilen mal auch sehr launisch.
Gruss
TOSHI/Archiv.

Benutzeravatar
ManfredS
Obertriebwagenführer
Beiträge: 274
Registriert: 12.01.2013, 15:25
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#5 Beitrag von ManfredS »

Hallo Rainer,
hast du das nur beim speichern von EEP bemerkt, sondern auch bein anderen großen Dateien??
Wenn ja könnte es an der Festplatte liegen, die kleine Fehler hat und dann immer wieder versucht diese Stelle zu lesen.
Irgentwann klappt es dann.
Versuchen das ganzen doch mal auf einer anderen (externen) Festplatte.
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co

Ingo
Inspektor
Beiträge: 1382
Registriert: 08.07.2013, 17:36
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#6 Beitrag von Ingo »

Hi,
Ich hatte Avira Free - Antivirusprogramm auf dem Gerät.
Aufgrund einer dubiosen Installation wollte ich einen Scan machen. Dabei musste ich erst das Sicherheitsprogramm starten/installieren.
Daraufhin ging gar nichts mehr.
Antivirenprogramm entfernt, jetzt lädt eep im Blitztempo.

Also - Es kann am Antivirus liegen!!

Ingo

Benutzeravatar
Lurchy
Oberwerkmeister
Beiträge: 678
Registriert: 05.05.2018, 20:31
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#7 Beitrag von Lurchy »

Hallo @All!
Auch eine Defragmentierung in gewissen Abständen kann hier Abhilfe schaffen!
Schreibe aus eigener Erfahrung! :roll:

Gruß Lurchy
Spoiler:
:grins: Hallo Welt! shock
Viele Liebe Grüße aus Düsseldorf! :daho :idea: :snap Der Stadt mit der längsten Theke der Welt! :roll:

von_Wastl
Hauptwerkmeister
Beiträge: 881
Registriert: 26.12.2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#8 Beitrag von von_Wastl »

Vielen Dank für die wertvollen Hinweise und Tipps.
Die Anlagengröße hat sich nicht wesentlich verändert. Die meistbespielte hat 7,3MB und lud in max 5 min, dann plötzlich 19min.
Aber das stimmt, auch andere, größere Dateien dauern jetzt spürbar länger zum Laden. Und AviraFreeware habe auch auf dem Rechner.

Werde mich am Wochenende mal dranmachen und verschiedene Varianten ausprobieren.

Danke nochmal !

Grüße
Rainer
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

von_Wastl
Hauptwerkmeister
Beiträge: 881
Registriert: 26.12.2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#9 Beitrag von von_Wastl »

Das Thema hat nichts mit EEP zu tun. Auch andere Software läuft extren verlangsamt.

Könnte es sein, dass es damit zusammenhängt, dass bei mir noch Windows 7 läuft und keine updates mehr dafür kommen?

Werde heute mal ein generelles Treiber-update fahren.

Grüße
Rainer

PS: Was auch noch auffällig ist, in der letzten Zeit wird häufig die WLAN-Verbindung unterbrochen und bei der Problembehebung wird der "Drahtlosnetzwerkadapter" zurückgesetzt, dann funktioniert es wieder einige Zeit.
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

Benutzeravatar
Baureihe 62
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 126
Registriert: 25.12.2013, 13:24
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#10 Beitrag von Baureihe 62 »

Hallo Rainer!

Das scheint bei dir ein generelles Problem zu sein. Die Verlangsamung kommt u.a. durch Programme, die im Hintergrund arbeiten, wie z.B. Antivirus, Kalender, Google Maps, Software Reporter Tool von Chrome und und und... Wenn deine WLAN-Verbindung immer wieder abreißt, kann es am Reuter liegen; Der eingestellte Kanal für dein WLAN könnte überlastet sein. Die Antenne in deinem Computer ist meist nur in eine Richtung ausgelegt, lt. deiner 'Fußnote' ein Laptop.

Zudem gibt es haufenweise Programme, die Zeitgleich auf dein WLAN zugreifen. Das musst du unterbinden (Firewall Regeln). Deine Festplatte ist wahrscheinlich in die Jahre gekommen, auch das kann manchmal zu Problemen bei Datenübertragungen führen. Der Arbeitsspeicher hat leider auch nur einen gewissen "Lebensabschnitt", irgendwann wird der Austausch durch defekte RAM-Chips beeinflusst.

Treiber für Windows 7 sind Rar. Wenn du Updates durchführen möchtest, nimm dabei NUR Original Treiber, nicht von irgendwelchen Seiten wie z.B. Softonic oder andere! Diese Seiten sind MÜLL!

Hast du ein Prüf-Tool für deine HDDs? Crystal Disk Info ist eine Software, die dir anzeigen kann, wie gut der Zustand deiner Festplatte ist. Wenn du im Fenster das Wort "Warnung" Gelb unterlegt siehst, solltest du dich nach einer alternativ-Festplatte umschauen!

Alternativ wäre eine Rücksetzung des Laptops möglich (Systemwiderherstellung), allerdings NUR, wenn du den Computerschutz aktiviert hast und du das als letzte alternative ansiehst!

Viel Glück und gutes Gelingen bei deinem Vorhaben!

Gruß Dirk

PS: Prime95 verprügelt zwar den Arbeitsspeicher und testet, ob dieser in Ordnung ist, Nutze es bloß nicht! Dein Laptop hat während des Test Temperaturen vergleichbar mit einer Herdplatte!!!
R7-3700x@4,0 GHz-Crosshair Vii Hero Wifi-64GB DDR4 3200Mhz-Rx 580-T8g Strix-Win10
C2D E8400@3,6 GHz-MAXIMUS II FORMULA-4GB DDR2 1200MHz- 5770 Hawk-WINXP
FX-8350@8x4,0 GHz-Crosshair-V-Formula-Z-16GB DDR3-1600 MHz-R9 270x Hawk W7 x64
EEP2-6+5Add-On CD's,Knuffingen+Lauscha+Großheringen+Köln+Euro+HOME-NOS 5+14,EEP7-15

von_Wastl
Hauptwerkmeister
Beiträge: 881
Registriert: 26.12.2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Extrem verlängerte Anlagen-Ladezeiten

#11 Beitrag von von_Wastl »

Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung, Dirk!

Der Rechner ist mittlerweile 8 Jahre alt, vielleicht ist doch jetzt mal Zeit für eine neue Maschine. Bald kommt ja das Christkind :-D

Grüße
Rainer
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

Antworten