Runde Wolkenhintergründe?

Du baust Modelle und willst sie uns allen zeigen? Du baust Modelle und brauchst ein bißchen Hilfe?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Benny
Hauptwerkmeister
Beiträge: 994
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Runde Wolkenhintergründe?

#1 Beitrag von Benny » Do 6. Sep 2018, 21:38

Seit schon über vier Jahren gibt es die "Wolkenhintergründe" als Freemodelle auf meiner Homepage. Das sind einfache Flächen mit einer bewölkten Himmelstextur, die als Hintergrundkulisse für modellbahn(artige) Anlagen verwendent werden können.

Jetzt kam Klaus (Byronic) auf die Idee, die Ecken rund zu machen. Das wird bei Modellbahnen oft gemacht, damit die Ecke im Hintergrund nicht so auffällt (der echte Himmel hat schließlich auch keien Ecken).
Klaus hat schonmal drauf losgebastelt und im MEF ein paar Bilder eingestellt, wie sowas aussehen könnte.

Ich würde das ganze noch etwas erweitern; dabei denke ich unter anderem an zwei verschiedene Ausrundungsradien.

Jetzt meine Frage an euch: Besteht an sowas Interesse?
Oder genauer gefragt: Wer würde solche Modelle demnächst auf (s)einer Anlage einsetzen oder hätte solche Modelle in der Vergangenheit schon gebraucht?

Andere Meinungen (brauche ich nicht / könnte ich mir zwar vorstellen zu brauchen, aber jetzt gerade nicht) dürfen natürlich auch geäußert werden.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Ferkeltaxi
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 225
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 13:15

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#2 Beitrag von Ferkeltaxi » Do 6. Sep 2018, 22:06

Lieber Benny,
danke für Deine Wortmeldung.
Bei mir würde ich gerne abgerundete Hintergründe einsetzen, damit wird ein gleitender Übergang zwischen der Hinterwand und Seitenwand gebildet.
Herzliche Grüße
Ferkeltaxi

PS. Allen Kons ein Dankeschön

EEP 6.1; Windows 10 64bit

Benutzeravatar
brummbaer
Obertriebwagenführer
Beiträge: 426
Registriert: So 30. Dez 2012, 20:22
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#3 Beitrag von brummbaer » Fr 7. Sep 2018, 06:50

Ave @ all !

Ich halte das für eine gute Idee! Vielleicht wäre aber eine größere Auswahl an Biegeradien interessant: die besonders auf Bild Nr. 8 gut als rund erkennbare "Ecke" sieht aus der Entfernung (zumindest auf dieser Bilderstrecke) immer noch irgendwie eckig aus...
Je nach Anlagenkonzept/-größe könnte der durch größere Radien verschenkte Platz zu verschmerzen sein. Dafür wäre aber der Bildeffekt aus größerer Entfernung immer noch "rund".

Ich harre der Dinge (Hintergründe), die da kommen mögen...

der olle brummbaer
AMD A8 6600K (4x3,9 GHz) / 16 GB DDR3 / Windows 7 Ult. 64bit / Nvidia GTX 1050 TI Mini - 4 GB GDDR 5
Acer Aspire mit Intel i5 / 8 GB DDR3 / Windows 8.1 Pro / Nvidia G630M - 2 GB DDR3

EEP6.1 / div. Anlagen und Modelle

Bild

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 817
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 19:16

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#4 Beitrag von wuvkoch » Fr 7. Sep 2018, 10:19

Hallo Benny,
Wäre ein Runde Sache.
Der Vorschlag vom Brummbär ist auch eine Überlegung.
Wuvkoch
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
gueleis
Oberwerkmeister
Beiträge: 672
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:03
Wohnort: Fürth/Bay.

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#5 Beitrag von gueleis » Fr 7. Sep 2018, 13:05

Der Vorschlag ist gut. Kann man immer gebrauchen. Warum wurde das im MEF vorgestellt und nicht hier. Meine nur.
Günther
Fujitsu Siemens/MS WindowsXP Home SP3
AMD Sempron Prozessor 3800+ 2.0 GB Ram, Nidia GeForce GT610
eep3, eep4. eep5 (Plugin 1-5). eep6
Kauf-Anlagen:St. Gotthard Nordrampe, Spitzkehre Lauscha, schiefe Ebene, Großheringen, Grüneberg, Karow.

Benutzeravatar
Sebastian
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 209
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 19:48
Wohnort: Potsdam

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#6 Beitrag von Sebastian » Fr 7. Sep 2018, 16:12

Benny,
Gute Idee - haben wollen!
Wäre für mich noch ein Schubs, an Althof weiter zu werkeln...

Soll aber jetzt keine Drohung sein!

Gruß
Sebastian
EEP 6.1
Desktop-PC mit Intel® Core™ i5 6400, 4x2,70 GHz
8 GB RAM, Nvidia GeForce GTX 960,
Windows 10 Home 64 Bit

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2640
Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#7 Beitrag von vorade » Fr 7. Sep 2018, 17:52

Hallo Benny,

deine Idee ist sehr sehr gut, das ist keine Frage.
Mein Vorschlag dazu wäre Folgender, mache die Hintergründe als Spline. Dieser Spline ist biegbar und somit hat man die passenden Rundungen. Wichtig wäre allerdings dabei, daß die vorgegebene Splinelänge und dessen Wiederholungsrate nicht verändert wird. Dadurch sollten unschöne Wiederholungen ausgeschlossen sein. Ist aber nur so eine Idee...

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
Benny
Hauptwerkmeister
Beiträge: 994
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#8 Beitrag von Benny » Fr 7. Sep 2018, 22:54

Danke für die zahlreichen Interessensbekundungen!
brummbaer hat geschrieben:
Fr 7. Sep 2018, 06:50
Vielleicht wäre aber eine größere Auswahl an Biegeradien interessant: die besonders auf Bild Nr. 8 gut als rund erkennbare "Ecke" sieht aus der Entfernung (zumindest auf dieser Bilderstrecke) immer noch irgendwie eckig aus...
Ja, ich würde auf jeden Fall einen größeren Radius vorsehen. Soweit ich das sehe, wirkt der Radius auf Klaus' Bildern auch deshalb so eng, weil die Kurve nur ein geschätztes Drittel der Textur benutzt (der Rest ist gerade), und das ganze dann noch mit Faktor 3 in der Höhe (aber nicht in der Breite, bei EEP7+ geht sowas) skaliert wurde. Wenn ich die ganze Länge für die Biegung verwende, wäre der Radius also ca. zehnmal so groß (relativ zur Hintergrundhöhe) wie auf Klaus' Bildern zu sehen.

Bei noch größeren Radien würde ein Texturabschnitt nicht mehr für eine 90°-Kurve reichen. 30°- oder 45°-Kurvenstücke könnten zwar auch interessant sein, dürften sich aber nur schlecht handhaben lassen.
Deshalb sieht meine aktuelle Planung nur zwei Radien (1x gesamter Texturteil gebogen, einmal gerade/gebogen/gerade ca. gedrittelt) mit jeweils zwei der vier Texturvarianten vor.

vorade hat geschrieben:
Fr 7. Sep 2018, 17:52
Mein Vorschlag dazu wäre Folgender, mache die Hintergründe als Spline.
Das hatte ich mir auch schon überlegt, aber wieder verworfen. Hauptgrund: Splines lassen sich nicht skalieren, und weil die zusammenpassenden Texturteile nur alle 100m kommen, ist diese Lösung auch nicht wirklich flexibel.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2640
Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#9 Beitrag von vorade » Fr 7. Sep 2018, 23:14

Hallo Benny,

OK, dann versuche ich es selbst einmal, der Herbst und der Winter kommen ja mit Macht, also besteht wieder die Möglichkeit mehr am PC sitzen zu können.

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
Benny
Hauptwerkmeister
Beiträge: 994
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#10 Beitrag von Benny » Do 13. Sep 2018, 16:00

Eine Woche ist vergangen, und ich kann zumindest erste Ergebnisse präsentieren.
Die vier geraden, 100m langen Segmente habe ich nochmals in jeweils einer gebogenen Variante erstellt.
Zwei davon habe ich auf voller Länge gebogen. Das ergibt einen Biegeradius von 60m. Eigentlich müsste der Radius noch etwas größer sein, damit der Bogen weiterhin exakt 100m lang ist. Aber eine einfache Verwendbarkeit (10m-Raster) halte ich für wichtiger als das Verhindern jeglicher Texturverzerrung. Das bisschen Verzerrung, was jetzt drin ist, fällt bei Wolken eh nicht auf.
Die beiden anderen haben einen kleineren Biegeradius. Weil auch hier die Segmente insgesamt 100m lang sein müssen, bestehen sie aus 30m Gerade, einem Bogen mit Radius 20m und nochmal 30m Gerade. Daraus ergibt sich eine Gesamt-Kantenlänge von 50m. Hier ist der Texturverzerrung noch etwas stärker, in meinen Augen aber immer noch akzeptabel.

Ihr wollt Bilder sehen? Aber natürlich!
Das sind die acht Modelle, die es momentan gibt:
Bild

Aufgebaut zu einer kleinen Modellbahn-Anlage könnte das so aussehen:
Bild
Hier sind die Wolkenhintergründe in Originalgröße (100m lang, 25m hoch) eingesetzt. Für größere Anlagen (wie sie in EEP üblich sind) würde ich die Hintergründe größer skalieren.

Der konstruktive Modellmittelpunkt liegt bei den runden Modellen übrigens außerhalb des Bogens, nämlich dort, wo sich die weiterführenden Geraden schneiden. Dadurch lassen sich die Modelle einfach am Raster ausrechnen bzw. die Positionen ohne große Verrenkungen berechnen (vor allem ändert sich beim Aufbau im 90°-Winkel immer nur entweder X- oder Y-Koordinate von einem zum nächsten Modell).

Zur 2D-Ansicht habe ich mir auch Gedanken gemacht, und mir sind zwei Varianten eingefallen:
  1. Bei "klassischer Konstruktionsweise" erscheinen die runden Hintergründe als großes Quadrat im Planfenster. Das sieht "ordentlich" aus, kann aber beim Platzieren anderer Landschaftselemente in dem Bereich stören.
  2. Wenn ich die Kulisse bei der Konstruktion um 45° drehe, müsst ihr sie auf der Anlage wieder 45° (oder 135° oder -135° oder -45°) zurückdrehen. Dafür wird aber der Umriss deutlich kleiner und zeigt auch gleichzeitig an, dass der Hintergrund nicht ganz rechtwinklig ist. Da sich am Modellmittelpunkt nichts ändert, wird die Positionierung dadurch nicht komplizierter.
Damit ihr euch vorstellen könnt, was ich meine, hier noch ein Screenshot vom Planfenster, der beide Varianten zeigt:
Bild
Die beiden Kurven unten in der Mitte und die oben links entsprechen Variante 1, die beiden Kurven unten außen und die beiden rechten der "Anlage" entsprechen Variante 2.

Welche Variante würdet ihr bevorzugen?


Ich will nicht behaupten, dass mit den vier zusätzlichen Modellen alle möglichen Szenarien abgedeckt werden können. Das wäre aber vermutlich auch mit 100 zusätzlichen Modellen nicht zu erreichen. Deshalb würde ich es erstmal bei den gezeigten Modellen belassen und diese demnächst fertig machen.
Wenn euch noch eine Variante einfällt, die unbedingt noch dazu muss - meldet euch!

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 817
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 19:16

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#11 Beitrag von wuvkoch » Do 13. Sep 2018, 17:58

Hallo Benny,
Finde ich ausgesprochen gut, die gebogenen Teile haben eine Verzerrung schreibst Du,
Okay , ich finde das fällt nicht gross auf. Lässt sich ja wahrscheinlich auch von Fall zu Fall
Mit einem Gebäude oder waldstück kaschieren.ich hab mit Deinen anderen Wolkenhintergründen gearbeitet,
Die Ecken waren immer das schwierigste, aber mit den Rundungen sieht das a) besser aus, und
b) lassen sich Anlageränder leichter folgen.
Olaf
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
Ferkeltaxi
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 225
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 13:15

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#12 Beitrag von Ferkeltaxi » Do 13. Sep 2018, 20:59

Lieber Benny,
da es beim Übereinandersetzen von Modellen ab und zu Probleme beim Markieren gibt, wäre für mich die Variante 2 praktischer.
Das Drehen auf 45° sollte funktionieren.
Also ganz schnell für Dich die Daumen hoch.
Danke für die schnelle Umsetzung.
Herzliche Grüße
Ferkeltaxi

PS. Allen Kons ein Dankeschön

EEP 6.1; Windows 10 64bit

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2640
Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#13 Beitrag von vorade » Do 13. Sep 2018, 21:54

Hallo Benny,

super gemacht, ich finde es gut so. Wo gibt es das Set ?

Vielen Dank und viele Grüße

Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
brummbaer
Obertriebwagenführer
Beiträge: 426
Registriert: So 30. Dez 2012, 20:22
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#14 Beitrag von brummbaer » Fr 14. Sep 2018, 20:42

Ave Benny!

Ich schließe mich den Vorschreibern an - sieht alles andere als übel aus, das! Aber warum auf eine Variante festlegen? Ich behaupte mal keck, dass jede eine ihren Zweck finden und erfüllen wird...
Ich würde also für jede der gezeigten plädieren!

Win schönes Wochenende wünscht

der olle brummbaer
AMD A8 6600K (4x3,9 GHz) / 16 GB DDR3 / Windows 7 Ult. 64bit / Nvidia GTX 1050 TI Mini - 4 GB GDDR 5
Acer Aspire mit Intel i5 / 8 GB DDR3 / Windows 8.1 Pro / Nvidia G630M - 2 GB DDR3

EEP6.1 / div. Anlagen und Modelle

Bild

Benutzeravatar
Schienenleger
Obertriebwagenführer
Beiträge: 270
Registriert: So 30. Dez 2012, 16:37

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#15 Beitrag von Schienenleger » Sa 15. Sep 2018, 09:03

Hallo Benny,
die gebogenen Wolkenhintergründe finde ich eine gute Idee.
Eine Entscheidung zwischen den beiden Varianten kann ich nicht so richtig fällen. Es gibt für beides Vor- und Nachtele.
Ich wäre daher für alle. :grins:
Gruß Schienenleger

EEP 6.1
Dell Optiplex 740
Prozessor: AMD Athlon 64x2 Dual Core 4400+ 2.30GHz
Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
Grafikkarte: NVIDA GeForce GT520; 2 GB
Windows 7 Home Premium SP1

Benutzeravatar
Lurchy
Hauptschaffner
Beiträge: 80
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 20:31
Wohnort: Düsseldorf

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#16 Beitrag von Lurchy » Sa 15. Sep 2018, 15:29

Hallo Benny! :cafe:

Auch ich finde das alle Varianten eine Berechtigung verdienen! Also alle! :daho

VGrüße Karl-Heinz :mrgreen:
Es gibt Tage, da trete ich nicht ins Fettnäpfchen!
Ich falle in die Fritteuse!

Benutzeravatar
Benny
Hauptwerkmeister
Beiträge: 994
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#17 Beitrag von Benny » Sa 15. Sep 2018, 22:20

vorade hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 21:54
Wo gibt es das Set ?
Auf meiner Homepage. Die vier geraden Wolkenhintergründe schon jetzt. Die gebogenen auch, aber erst, wenn sie fertig sind.

Zu den zwei Versionen:
Ich weiß nicht genau, ob ihr da etwas falsch verstanden habt, oder es wirklich so wollt, wie ihr schreibt.
Es wird auf jeden Fall nur eine Version geben. Und zwar die Version 2, wie sie Ferkeltaxi favorisiert (ich nämlich auch).
Das heißt, dass im Planfenster alle Modelle den "schrägen" (kleinen) Umriss bekommen.
Das heißt nicht, dass ich die Hälfte der gezeigten Modelle "wegwerfe". Die vier gezeigten runden Hintegründe werden kommen - alle mit kleinen Umrissen.

Gegen beide Varianten spricht, dass es kaum etwas nützt, aber viel Verwirrung stiften kann, wenn es die optisch exakt gleichen Modelle plötzlich doppelt gibt.
Außerdem will ich die Modellanzahl klein halten. Und wenn es doch mehr Modelle werden sollen, dann will ich die für etwas "sinnvolles" verwenden, also weitere Kurvenradien oder weitere Texturvarianten.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 817
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 19:16

Re: Runde Wolkenhintergründe?

#18 Beitrag von wuvkoch » So 16. Sep 2018, 11:48

Da Du , Benny, uns nichts präsentierst, was nicht brauchbar oder sinnvoll ist
Mach mal wie Du es für richtig erachtest.
meint der wuvkoch
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Antworten