Neue Idee: Modulare Schiebebühne

Du baust Modelle und willst sie uns allen zeigen? Du baust Modelle und brauchst ein bißchen Hilfe?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1862
Registriert: 17.12.2012, 12:56
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal

Neue Idee: Modulare Schiebebühne

#1 Beitrag von BR189 »

Moin moin,

Seit einigen Jahren habe ich die Idee für eine Modulare Schiebebühne für EEP,
ein Baukasten wo mann aus vielen einzelnen Teilen seine individuell gestaltete Schiebebühne bauen kann.

Ich fange mit diesem Beitrag erstmal an mit dem erklären was genau ich im Kopf habe und möchte von euch hören
was ihr davon haltet und vor allem ob das überhaupt machbar ist und ob das vor allem für euch Anlagenbauer sinnvoll ist.
Und wenn jemand weitere Ideen, Vorschläge oder Verbesserungen hat bitte auch gerne sagen.
Bei diesem möglichen zukünftigen Projekt will ich euch mit planen lassen.
(vergessen zu erwähnen das ich nicht viel erfahrung mit Schiebebühnen und den Funktionen, bau, und das einsetzen habe. Ich baue leider seit über 10 Jahren nur noch Modelle und auch nur RMs)

Gedacht habe ich mir folgendes:
  • Modulare Bodenplatten in verschiedene Längen, tiefen und Texturen. Ein (oder zwei) Endstücke und ein Mittelstück für je ein Gleis (ohne Gleis) verbunden via Wasserwege.
  • Ein "Technik-Stück" für die Funktion die komplett unsichtbar ist die ich dann wahrscheinlich nur mit verschiedenen Gleisstückzahlen machen kann. (4-Gleisig, 6-Gleisig etc)
    Diese brauch ich nicht in verschiedene längen machen. Vielleich wenns technisch geht mit Zb. einem Boden-Endstück via Wasserweg verbindbar.
    Gleisstück der Bühne des "Technik-Stücks" ein kurzer Wasserweg (Erklärung im nächsten Punkt)
  • Ein Rollmaterial in Form einer Bühne die ein Gleis zum beladen hat, wie ein Autotransportwagen. Diesen setzt mann auf das kurze Wasserweg-Stück vom "Technik-Stück".
    Die Bühne wird dann mit dem "Technik-Stück" verschiebbar gemacht. Ist so gedacht damit mann verschiedene Bühnen für verschiedene Epochen und Farben auswählen kann.
  • Ein weiterer Teil währen dann noch modulare Lokschuppen. Lokschuppen die mann aus verschiedene Blöcke (Endtücke, Mittelstücke, Individuelle Länge und Gleisanzahl)
    Aber auch komplette Lokschuppen weil nicht alle Vorbilder Modular möglich sind. Aber da bin ich mit der Planung noch nicht weit.
  • Auch ein Teil des Projekts währe dann auch eine Auswahl an Zubehör-Teile zum ausgestalten der Schiebebühnen-Anlagen. Aber da ist noch garnix geplant.
Mit diesen Modul-Baukästen währen eine große Zahl an Schiebebühnen möglich. Zb kann mann ein Baukasten für 20m-Schiebebühnen machen mit Modulen für verschiedenste Epochen,
mit Bühnen für verschiedenste Epochen, Farben, mit oder ohne Oberleitung, Fiktiv oder nach Vorbild orientiert. (zB die Schiebebühne vom Betriebswerk Stuttgart-Rosenstein als 20m-Bühne)

Das wars erstmal mit meiner Idee. Jetzt bin ich mal gespannt was ihr davon haltet, ob das überhaupt machbar und vor allem sinnvoll währe und ob ihr auch andere Ideen und Vorschläge habt.

Nachtrag: Das gleiche dürfte nach meiner überlegung auch für Drehscheiben funktionieren. Nur bin ich Mathemäßig wegen den ganzen Winkeln usw superschlecht weswegen ich da noch nix geplant habe. Möglich dürfte das aber sein.
Bild

Benutzeravatar
SprengmeisterM
Obertriebwagenführer
Beiträge: 304
Registriert: 03.01.2020, 08:44
Wohnort: Solingen
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Neue Idee: Modulare Schiebebühne

#2 Beitrag von SprengmeisterM »

Hallo Dennis,

grundsätzlich ist gegen deine Idee nichts einzuwenden. Ich denke du stellst dir ein System vor so ähnlich wie mit einigen Kranbahnen von DK1. Da gibt es ja auch verschiedene End- und Mittelstücke und der Kran wird als Rollmaterial aufgesetzt.
Für die Vielfalt (Epochen, Elektrifizierung oder nicht, usw) ist die Idee mit Sicherheit klasse.

Bei Schiebebühnen ist der Aufwand mit Sicherheit größer, denn es kommen ja noch die Gleisanschlüsse für dir Wagen/Loks dazu, ob so etwas konstruktiv überhaupt geht weiß ich allerdings nicht. Modulare Lokschuppen gibt es doch schon, hauptsächlich allerdings Ringlokschuppen. Bei einer Schiebebühne sind es ja eher lange Hallen mit den vielen Anschlussgleisen.

Darüber hinaus gibt es bestimmt jede Menge EEPler die Angst haben, dass du weniger oder keine Rollmaterialien mehr baust wenn du jetzt auch noch in die Konstruktion von Schiebebühnen einsteigst... ;-) ;-)

Soweit erst mal meine Meinung dazu, viele Grüße

Mirko

Benutzeravatar
jk67
Inspektor
Beiträge: 1151
Registriert: 23.12.2012, 20:04
Wohnort: Olbersdorf / Zittauer Gebirge
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 1028 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Idee: Modulare Schiebebühne

#3 Beitrag von jk67 »

Gute Idee, Dennis. Jedoch könnte es einfacher sein, mit einem Gleis/Halle anzufangen und dann
entsprechend mit Copy/Paste die eingleisige Bühne/Halle zu vervielfältigen.
Gruß Jens



Bild

MK69
Inspektor
Beiträge: 1253
Registriert: 05.08.2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 830 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Neue Idee: Modulare Schiebebühne

#4 Beitrag von MK69 »

So etwas in der Richtung hat glaube ich schon DK 1 mit seiner Wartungshalle gebaut. Lokschuppentecnisch es da schon etwas. Die Lokhalle ist mit der Wartungshalle kompaktibel und es können unendlich viele Kombinationen gebaut werden. Es müssen aber mindestens 2 Gleise vorhanden sein. Diese haben ein Abstand von 7m.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69) und Toleranz ist Trumpf! Miteinander ist immer besser wie gegeneinander!!!!
FRIEDEN auf der Welt ohne Hass und Gewalt!!!

Benutzeravatar
brummbaer
Oberwerkmeister
Beiträge: 633
Registriert: 30.12.2012, 19:22
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Idee: Modulare Schiebebühne

#5 Beitrag von brummbaer »

Ave Dennis!

Ich schließe mich der Meinung an, dass es klug wäre die Technik so wie beschrieben zu konstuieren, sich bei den Immobilien aber erst mal an das existierende Material anzupassen. Das schließt ja nicht aus, dann irgendwann noch mal was eigenes zu bauen...
Im Allgemeinen und Besonderen klingt die Idee aber seeeeeehr interessant - der Katalog freut sich schon drauf! :grins:

Ein schönes Restwochenende wünscht

der olle brummbaer
AMD A8 6600K (4x3,9 GHz) / 16 GB DDR3 / Windows 7 Ult. 64bit/ akt. Firefox (64bit) / Nvidia GTX 1050 TI Mini - 4 GB GDDR 5
Acer Aspire mit Intel i5 / 8 GB DDR3 / Windows 8.1 Pro / akt. Firefox (32bit) / Nvidia G630M - 2 GB DDR3

EEP6.1 / div. Anlagen und Modelle

BildxxxxBild

Antworten