Aktuelle Zeit: Mo 16. Jul 2018, 06:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 16. Jun 2018, 14:13 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 114
Schön dass Ihr wieder online seit, und schon fange ich mal mit einem Anliegen an.

Inder Zwischenzeit hatte ich mich mit dem Problem an das EEP-Forum gewand, doch da kam ich gar nicht weiter.
https://www.eepforum.de/forum/thread/22737-gibt-es-eine-bewegliche-unsichtbaren-weg-gleis-stra%C3%9Fe-oder-wasserweg-oder-eine-a/?pageNo=1 Den Link, um das Ganze Anliegen etwas abzukürzen.
Leider endete das Ganze in einer Sackgasse. Letztendlich wollte mir jemand noch was schicken, hat sich aber seither nicht mehr gemeldet und reagiert(e) nicht mehr aufs Anschreiben.


Ich habe vor, mit einem Bagger/Laufkatze oder ähnlichem einen Kohlezug zu entladen (evtl.. später auch Container, wenn es funktionieren sollte)
Um nicht an jedem Waggon das Programm (Greifer auf/zu, Drehung, hoch/runter,ggf. Staub,.....) für die Vorrichtung erstellen zu müssen, dachte ich an eine bewegliche Straße/Schiene/Wasserweg, der unsichtbar ist. Die KP's für das Programm könnte ich dort drauf setzen. Und diesen Weg lass ich denn samt Bagger von Waggon zum Schiff pendeln, wohin es umgeladen wird. Somit benötige ich dann nur noch an den Waggons die KP's zum Richtungswechsel bzw. Signale zum anhalten.
Ich hatte inzwischen das auch schon getestet mit Hilfe eine Fähre, die halt den Zug entlang pendelt, und auf der wiederum ein Bagger seine Abläufe macht. Und es funktionierte. Doch ist so eine Fähre halt nicht unsichtbar....

Kann hier jemand weiterhelfen ????

LG und schönes Wochenende
Marcel

_________________
Es gehört nicht her, aber es betrifft meine Freizeit, die mir für EEP fehlt.
Zigarettenkippen gehören nicht aus dem Autofenster !
Das befahren von Wäldern ist VERBOTEN !
In den neuen Bundesländer herrscht fast überall die WALDBRANDWARNSTUFE V !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Jun 2018, 17:36 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Dez 2012, 19:16
Beiträge: 767
Hallo Marcel,
Wenn ich dich richtig verstehe, soll sich der Bagger bewegen,
Nicht der Zug?!
Ich könnte mir vorstellen, das zur Lösung die Nutzung eines unsichtbaren Splines der einfachste Weg ist.
Hier kannst du problemlos Signale und Kontaktpunkte setzen, die Länge ist beliebig und an die Strecke
bzw Ladenstrasse anpassbar.
Die unsichtbaren Splines findest du problemfrei in den Wasserschaden oder auch im Strassenordner.
Optisch und logisch wäre natürlich die Bewegung des Zuges die richtige Wahl, wobei natürlich der
Aufwand zur Schaltung ernorm ist.
Was aber meinst du mit beweglichem Wasserweg oder Strasse? Ein Kontaktpunkte oder Signal
muss immer von einem rollenden Modell angesprochen/geschaltet werden, den Spline
selbst kannst du nicht bewegen , wie soll das gehen?
Es gibt eine Reihe unsichtbarer Rollmodelle aber die sind ohne Antrieb, und den brauchst du.
Die Lösung würd mich auch interessieren
Sacht der wuvkoch

_________________
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Jun 2018, 20:15 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Dez 2012, 13:15
Beiträge: 217
Hallo wuvkoch,
im MEF wurde dieses Thema ausgiebig behandelt.
Für mich schien eine Lösung auf dem Weg zu sein.
Marcel sucht ein unsichtbares Fahrzeug, welches mit einem befahrbaren Gleis bestückt wird.
Nach meinem Kenntnisstand wurde ihm Unterstützung bei der eigenen Erstellung mit dem NOS zugesagt. Der fehlende NOS ist noch im gebrauchten Zustand erhältlich.
Im Grunde genommen fehlt nur die benötigte Länge des befahrbaren Gleises.
Ein Modell mit Systemgleis sollte nicht das Problem sein. Nur; wer macht es?

_________________
Herzliche Grüße
Ferkeltaxi

PS. Allen Kons ein Dankeschön

EEP 6.1; Windows 10 64bit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Jun 2018, 20:48 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37
Beiträge: 2584
hallo in die Runde,

so eine Sache ist im Grunde schnell gelöst, allerdings brauchen wir hier dazu eine Längenangabe von so einem vermeintlich unsichtbaren Gleis. Und es muß geklärt werden, ob das unsichtbare Gleis einen Antrieb haben soll.

Viele Grüße Volkhard

_________________
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Jun 2018, 21:57 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 114
Ups, bin eingeschlafen beim Antworten, und sehe jetzt, dass noch mehr geantwortet haben....
Danke für die Hilfe

Marcel

_________________
Es gehört nicht her, aber es betrifft meine Freizeit, die mir für EEP fehlt.
Zigarettenkippen gehören nicht aus dem Autofenster !
Das befahren von Wäldern ist VERBOTEN !
In den neuen Bundesländer herrscht fast überall die WALDBRANDWARNSTUFE V !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Jun 2018, 22:02 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 114
vorade hat geschrieben:
so eine Sache ist im Grunde schnell gelöst, allerdings brauchen wir hier dazu eine Längenangabe von so einem vermeintlich unsichtbaren Gleis. Und es muß geklärt werden, ob das unsichtbare Gleis einen Antrieb haben soll.



Die länge spielt keine Rolle, da diese Fahrbahn unsichtbar ist, und man mit KP - "Richtung wechseln" den bereich sowieso eingrenzen muss. Ansonsten brauch das nur so lang zu sein, dass solch ein Fahrzeug drauf passt, und auf beiden Seiten noch Platz für KP's sind

_________________
Es gehört nicht her, aber es betrifft meine Freizeit, die mir für EEP fehlt.
Zigarettenkippen gehören nicht aus dem Autofenster !
Das befahren von Wäldern ist VERBOTEN !
In den neuen Bundesländer herrscht fast überall die WALDBRANDWARNSTUFE V !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Jun 2018, 22:30 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37
Beiträge: 2584
Hallo Marcel,

nun muß ich noch einmal fragen:

Welches Baggermodell soll auf dem vermeintlichen Gleis rollen ?
Welche Einsetzhöhe soll das unsichtbare Gleis haben ?
Bewegt sich dein Gleis auf einem andren Gleis oder einer Straße ?
Da es natürlich schwer ist ein unsichtbares Gleis benutzen zu können, frage ich noch, ob das vermeintliche Gleis irgendwo kleine sichtbare Modelle haben soll ?

Viele Grüße Volkhard

_________________
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Jun 2018, 22:47 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 114
Ich wollte speziell die Laufkatze nutzen.

Rein theoretisch auf 0, und das Fahrzeug darauf auch auf 0. Der unsichtbare Weg fährt ja auf dem "Gleis" auf dem sich die Ladevorrichtung befinden sollte. (siehe 3. Screen von meinem zweiten Beitrag)
Bei der Laufkatze ist das Gleis -1. Auf dem fährt die Laufkatze in ca. 5 m höhe. Nun müsste auf dem originalen Gleis der Laufkatze der Weg sich bewegen, und auf dem dann die Laufkatze.

Selbes wäre bei den anderen Vorrichtungen, wie die Kranbrücke(n).

Und es gibt dann bestimmt noch viele andere Anwendungsmöglichkeiten in dieser Richtung, also ein Beweglicher Weg, auf dem via KP sich einiges wiederholt. Ich hätte gedacht, dass es sowas schon gäbe.
Sichtbar braucht das auch nicht zu sein. KP's und Fahrzeuge setzt man ja im Planfenster ein, dazu kann man kurzfristig ein Hilfsweg einsetzen. Siehe hier das 4. Screen.

Danke, dass Du Dich der Sache annimmst !

_________________
Es gehört nicht her, aber es betrifft meine Freizeit, die mir für EEP fehlt.
Zigarettenkippen gehören nicht aus dem Autofenster !
Das befahren von Wäldern ist VERBOTEN !
In den neuen Bundesländer herrscht fast überall die WALDBRANDWARNSTUFE V !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 00:15 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37
Beiträge: 2584
Hallo Marcel,

bitte melde dich mal bei mir via Kontaktmail aus dem Vorashop. Ich will dir gern helfen, doch dazu braucht es noch ein paar Infos.
Erst war es ein Bagger, jetzt ist es eine Laufkatze in 5m Höhe. Folglich würde eine Laufkatze außerhalb des Modelles laufen. Also irgendwie gibt es da noch Erklärungsbedarf.

Viele Grüße Volkhard

_________________
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 02:23 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 114
vorade hat geschrieben:
Hallo Marcel,

bitte melde dich mal bei mir via Kontaktmail aus dem Vorashop. Ich will dir gern helfen, doch dazu braucht es noch ein paar Infos.
Erst war es ein Bagger, jetzt ist es eine Laufkatze in 5m Höhe. Folglich würde eine Laufkatze außerhalb des Modelles laufen. Also irgendwie gibt es da noch Erklärungsbedarf.

Viele Grüße Volkhard



Hi Volkhard,
Ich hoffe mal, Du meinst das Formular....
http://prntscr.com/jvt2ay

Also Ursprung war die Laufkatze mit Baggerschaufel, gibt ja weitere Modelle als Rollmaterial, passend zu den Objekten (Kran, Magnet, Greifer für Schrott). Für das Experiment nutzte ich halt die befahrbare Fähre und den Bagger, um es irgendwie simple zu demonstrieren. Wobei die Fahrbahn auf der Fähre aber nicht auf 0 ist. Daher konnte ich sie nicht bei der Laufkatze oder einen der anderen Verladegeräte nutzen, da diese dann in der Luft stehen würden, bzw. die Laufkatze nicht auf dem Grüst, sondern über dem Gerüst schweben würde.

Bei dem "Gerüst"/"Schienen" -das was blau dargestellt ist- der Laufkatze handelt es sich um ein Gleisbegleitenes Objekt. Standard ist das Gleis -1 unter der Erde versteckt. Der Orange Teil ist Rollmaterial und wird auf dem Gleis des Objekten eingesetzt. Scheinbar ist das Teil also 6m hoch. Somit befindet es sich in 5m Höhe.

Und wenn das auf 0 Meter gebaut wird, ist das sogar für alle anderen Fahrzeuge dieser Art nutzbar. Dies habe ich dort auf einen der Kommentare mit Bildern versucht darzustellen.

Wenn Du magst sende ich Dir eine Kopie, von diesem Experiment. Dort habe ich auch andere Fahrzeuge dieser Art demonstriert.

Edit : hier sind die Links zu den Screens.
https://www.eepforum.de/forum/thread/22737-gibt-es-eine-bewegliche-unsichtbaren-weg-gleis-stra%C3%9Fe-oder-wasserweg-oder-eine-a/?postID=285906#post285906
Bei den anderen Bildern mit den anderen Fahrzeugen einfach unten auf "Steuerfenster" oder wie auch immer es genannt wird, schauen. Der Wasserweg wäre dann der unsichtbare weg, der auf dem Gleis/Straße fahren würde.
Ich vermute mal, die Bilder werden das etwas deutlicher demonstrieren können, besonders der Vergleich der Laufkatze und dem AK1-Drehkran, der ebenfalls auf ein Gleisbegleitendem Ojekt (die Außenschienen) fährt. Auch bei dem ist das eigentliche Gleis unter der Erde. Wogegen der Kran auf dem Feldweg wiederum etwas höher fährt. Doch da sich auch hier der Unsichtbare Weg selber auf dem Feldweg fährt, stimmt die höhe bei 0 mit dem Feldweg überein. Ich werde mal noch was screenen, und hier später reinsetzen.


LG
Marcel

_________________
Es gehört nicht her, aber es betrifft meine Freizeit, die mir für EEP fehlt.
Zigarettenkippen gehören nicht aus dem Autofenster !
Das befahren von Wäldern ist VERBOTEN !
In den neuen Bundesländer herrscht fast überall die WALDBRANDWARNSTUFE V !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 03:49 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 114
@Vorade
Oder betrachte Dir diese Screens. Vielleicht noch besser beschrieben

https://image.prntscr.com/image/2kpRiN8oQlG8p2ZQeTJOKw.jpeg
https://image.prntscr.com/image/AxwUAmWmS4uuULqYEELA5g.jpeg
https://image.prntscr.com/image/xRPqhMdzQ76KNbgKhJt4YA.jpeg


PS: Und danke nochmal, dass Du Dir die Sache annimmst.

_________________
Es gehört nicht her, aber es betrifft meine Freizeit, die mir für EEP fehlt.
Zigarettenkippen gehören nicht aus dem Autofenster !
Das befahren von Wäldern ist VERBOTEN !
In den neuen Bundesländer herrscht fast überall die WALDBRANDWARNSTUFE V !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 12:32 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37
Beiträge: 2584
Hallo Marcel,

jetzt habe ich mir erst mal die Bilder gezogen, danke auch für deine Mail. Nun muß ich sehen, wie ich dir helfen kann. Habe bitte ein paar Tage Geduld...

Vielen Dank und viele Grüße

Volkhard

_________________
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 17:19 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37
Beiträge: 2584
Hallo Marcel,

kleine Freude für dich, erste Versuche haben geklappt. Der Rollweg ist 56m lang und läßt sich beladen.
Auch ein Ankuppeln von mehreren Rollwegen ist möglich. Für Radien ist der Rollweg jedoch nicht geeignet !

Nun aber die Grundsatzfrage, mit welchen Wegen möchtest du arbeiten ? Gleise, Straßen oder Wasserwegen, um dein Rollmaterial auf den Rollweg zu bringen ?
Ein direktes Aufsetzen geht im EEP nicht, weil das Gleis ja besetzt ist. Aber man kann natürlich mit angedockten Wegen den Rollwagen beladen bzw. befahren.

Viele Grüße Volkhard

_________________
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 18:47 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Jan 2013, 16:51
Beiträge: 400
Wohnort: Melle
Moin,
wie ist es damit?Bild

_________________
Rechner: Intel(R) Core(TM) i5-6300HQ CPU @ 2.30GHz 12GB Arbeitsspeicher
Graka NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel(R) HD Graphics 530
Windows 10 Hone


Lang lebe EEP 6

EEP 6.1 und ( 11 nicht in Betrieb)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 19:01 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 114
Guten Abend Volkhard

Das ging ja schnell :daho

Wasserweg wäre wohl am günstigsten.
Stimmt, an die Kurven habe ich nicht gedacht, aber das ist ja nicht wichtig, da es nur geradeaus geht.
Wobei mir so beim Einschlafen durch den Kopf gegangen ist, dass man dieses Prinzip mit den aneinanderkuppeln auch für Autos hätte nutzen können, wenn man früher auf die Idee gekommen wäre. Man bräuchte kein Sicherheitsabstand mehr, und Fahrzeuge könnten während der Fahrt ihre Funktionen aktivieren, beispiel Blaulicht an/aus. Oder Waggons könnten sich einzeln be- und entladen lassen.
Aber darum ging es mir nicht. sondern nur um die Funktionen der Verlademaschienen. Und evtl. andere Gerätschaften. Vielleicht kann man versuchen auch anderen Usern das irgendwie zu beschreiben, die dann auch Ideen haben das zu nutzen. Ich könnte mir vorstellen, dass ich nicht der einzige bin, nur andere werden sich noch nicht so intensiv damit beschäftigt haben. Im anderen Forum las ich viel von einer Funktion, die gezieltes Rollmaterial anspricht, ähnlich wie bei den Immobilien. Und das dort auch welche sich zu früheren Zeiten welche wegen sowas Gedanken machten. Darum auch etliche PN-Antworten, ich solle auf EEP 13 umsteigen, was ich ja nicht wollte.

Vielleicht nützt das also auch anderen Usern. Es ist nur kompliziert das Prinzip zu erklären.

vorade hat geschrieben:
Hallo Marcel,

Der Rollweg ist 56m lang und läßt sich beladen.


Ok, so lang muss es nicht sein, aber selbst wenn es zu lange wäre, lässt sich das originale Gleis, auf dem das unsichtbare fährt wiederum mit unsichtbarem Gleis verlängern. Also auch hier kein Problem.

Und zum beladen/KP's ansetzen ist ja dieser gelbe abschnitt gedacht, den man nach Fertigstellung wieder entfernt. Ich vermute mal, dass sich im Nachhinein auch wieder solch ein simpler Bogen ansetzen lässt, wenn der unsichtbare Weg sich irgendwo mittig auf dem originalen Weg befindet, bzw der unsichtbare Weg ein anderer Typ ist, wie der originale.....


Ich freu mich schon,
LG
Marcel

_________________
Es gehört nicht her, aber es betrifft meine Freizeit, die mir für EEP fehlt.
Zigarettenkippen gehören nicht aus dem Autofenster !
Das befahren von Wäldern ist VERBOTEN !
In den neuen Bundesländer herrscht fast überall die WALDBRANDWARNSTUFE V !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 19:08 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 114
Bummelzug hat geschrieben:
Moin,
wie ist es damit?


Hi Bummelzug,

Wenn der Tieflader auf dem Weg fährt, und der Bagger/Kran auf dem Tieflader fahren kann, ist das genau das Prinzip, worauf ich aus bin.
Unterschied ist nur, dass beide Fahrbahnen auf einer Höhe sein müssten (Zwecks gleisbegleitende Objekte) und der Tieflade unsichtbar sein müsste.
Bestes Beispiel die Laufkatze ..... https://image.prntscr.com/image/2kpRiN8oQlG8p2ZQeTJOKw.jpeg oder dieser Kran https://image.prntscr.com/image/AxwUAmWmS4uuULqYEELA5g.jpeg

_________________
Es gehört nicht her, aber es betrifft meine Freizeit, die mir für EEP fehlt.
Zigarettenkippen gehören nicht aus dem Autofenster !
Das befahren von Wäldern ist VERBOTEN !
In den neuen Bundesländer herrscht fast überall die WALDBRANDWARNSTUFE V !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 20:08 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Dez 2012, 19:16
Beiträge: 767
Die Lösung ist prima , aber so ganz versteh ich das jetzt nicht.
Also ich mein , wie ich da Kontaktpunkte oder Signale draufkrieg
Oder einen Bagger , ich gestehe ich steh aufm Schlauch!
Solltest Du werter Volkhard dieses Modell zur Verfügung stellen,
Wäre zumindest für mich eine Anleitung von Nöten. :grins:
Eins ist sicher, hier entstehen wieder total neue Möglichkeiten.
Spannend spannend kann ich nur sagen.
Gruss aus Duisburg
Sacht der Wuvkoch

_________________
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 20:19 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 114
wuvkoch hat geschrieben:
Also ich mein , wie ich da Kontaktpunkte oder Signale draufkrieg
Oder einen Bagger , ich gestehe ich steh aufm Schlauch!


Der nächste, der das Prinzip verstanden hat *freu
Schau dir die letzten Screens an ! Dort ist eine gelbe Linie/Kurve.
Ein Hilfsgleis/weg, den Du an den Unsichtbaren Weg anschließt. Dort setzt Du die KP's rauf, und schiebst sie auf den unsichtbaren beweglichen Weg in die Position, wo es hingehört. Das selbe dann mit dem Rollmaterial (Bagger,Kran ectr.). Wenn Du das fertig hast, entfernst Du diesen Hilfsweg wieder.
Probiere es mal mit der Fähre aus. Stelle sie irgendwo ab. Du kannst an die Fähre eine Straße anschließen, die Du wieder entfernen kannst. Und diese angeschlossene Straße nutzt Du, um KP oder Rollmaterial einzusetzen.
Da es unterschiedliche Arten von Wege sind....
Sagen wir mal der unsichtbare Weg ist ein Wasserweg und das originale ein Gleis, kannst Du jederzeit solch ein krummes Hilfsgleis wieder ansetzen, um weiter KPs zu setzen.

EDTI:
PS: Wenn Die Screens für eine Anleitung brauchbar sind, können diese gern genutzt werden.

_________________
Es gehört nicht her, aber es betrifft meine Freizeit, die mir für EEP fehlt.
Zigarettenkippen gehören nicht aus dem Autofenster !
Das befahren von Wäldern ist VERBOTEN !
In den neuen Bundesländer herrscht fast überall die WALDBRANDWARNSTUFE V !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 22:35 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Dez 2012, 00:37
Beiträge: 2584
Hallo Marcel und hallo in die Runde,

@Marcel, ok, ich werde den ersten Prototyp für den Wasserweg bauen und dann hier veröffentlichen.

Noch ein kleiner Hinweis zu der Frage der KP allgemein. Es ist sehr wohl möglich KP für nur ein Fahrzeug zu vergeben. Man nutzt da die Kraft der Filterfunktion und benutzt eine wenn dann oder auch enthält Funktion, die bezogen auf nur ein Fahrzeug ist. Ein Beispiel: du hast einen Polizeiwagen im Einsatz und du möchtest, daß dieses Auto eine spezielle Funktion bekommen soll, aber nicht die anderen Autos. Dann setzt du einen KP und als Filterwert trägst du die #Polizei ein und schon ist der eine KP nur wirksam für das eine Fahrzeug während die anderen Autos den KP ignorieren. Ich steuere z.B. auf meinen eigenen Anlagen grundsätzlich Alles über die Fahrzeuge, indem die Fahrzeuge in grundsätzliche Fahrzeugklassen eingeteilt werden. Beispiel #-P oder #-G. Dann kommen KP mit gesetztem Filterwert zum Einsatz. Sinn der Aktion ist z.B., daß #-P ein Personenzug eben im Bahnhof auch hält und dann wiederum #-G Güterzug im Bahnhof eben durchfährt. EEP6.1 hat gewaltige Filterfunktionen bei den KP, nur leider ist es oft nicht beschrieben, wie man diese KP überhaupt sinnvoll und vielfältig nutzen kann.

@Wuvkoch, das System mit dem Rollweg ist schnell erklärt. Angenommen du möchtest irgendwo einen Bagger verwenden, so wird der in Zukunft eben auf den Rollweg gesetzt und die entsprechenden KP´s kommen auch auf den Rollweg. Nun läßt sich der Rollweg mit eigenem Antrieb auch noch auf dem eigentlichen Gleis verschieben, während der Bagger auf dem Rollweg mit den KP stehenbleibt, wobei die Verschaltung der KP immer greift, egal wo der Bagger arbeiten soll.

Bald ist das kleine Modell fertig, erst dann können wir in die Tiefe gehen und ggf. weitere dieser Dinge erörtern.

Viele Grüße und vielen Dank

Volkhard

_________________
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 23:14 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 114
"Rollwege" ein idealer Begriff dafür...

Ja, das mit dem Filter nutze ich auch ... Aber verstehe ich es richtig, dass der Filter auch funktionieren würde, wenn nur ein Teil des names übereinstimmt ????
Also alle Fahrzeuge, die mit #P anfangen, als Beispiel ? Das wäre sehr praktisch.

Bei dem was ich geschrieben hatte in Sache KP's habe ich mich etwas falsch nachgedacht. Logisch, man muss ja im Filter eingeben, dass es sich genau um dieses Fahrzeug handelt, dessen Objekt er bewegen soll.
Der eigentliche Vorteil daran ist, dass genau dieses betroffene Rollmaterial seine bezogene KP's immer mitnimmt, ohne dass man diese etliche male wiederholen muss.

_________________
Es gehört nicht her, aber es betrifft meine Freizeit, die mir für EEP fehlt.
Zigarettenkippen gehören nicht aus dem Autofenster !
Das befahren von Wäldern ist VERBOTEN !
In den neuen Bundesländer herrscht fast überall die WALDBRANDWARNSTUFE V !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum / Datenschutzerklärung