Aktuelle Zeit: Do 21. Jun 2018, 16:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 16:48 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
Hallo, beisammen

Mal wieder was von mir und der Tram-Potsdam-Anlage.

Viel weiter bin ich nicht gekommen. Zum einen die Zeit, und Probleme mit Straße. Aber das ist eine andere Sache, dazu evtl später was im anderen Themenbereich.....

Doch habe ich mich nur überzeugen lassen, dass es wohl sicherer und Zuverlässiger ist, mit Fahrpläne zu arbeiten.
Bisher hatte ich die Signale an den Wendeschleifen der Endhaltestellen via Kontaktpunkt ausgelöst. Wenn die Bahn 15 Minuten entfernt ist, schaltet die Wendeschleife auf Grün. Die nächste Bahn aus der Wendeschleife überfährt das Signal und schaltet wieder auf Rot. So verteil auf 3 Linien je 5 Minuten, die von dort starten

So war es bisher.

Nachdem man mir eine provisorische Anlage geschickt hat, beschäftigte ich mich mal intensiver damit.
Nun dachte ich mir, ich nehme ein Rollmaterial (z.B. Kind mit Skateboard, das auf dem Bahnsteig der Endhaltestelle hin und her fährt).
Dem Kind ordne ich einen Fahrplan zu, abhängig der realen EEP-Uhrzeit.
Als Beispiel
Alle 5 Minuten schaltet sie ein Signal frei.
0:00 Gleis der Linie 1
0:05 Gleis der Linie 2
0:10 Gleis der Linie 3
0:15 wieder Linie 1
u.s.w.

Der Vorteil ist, ich könnte jetzt den originalen Fahrplan (Bereich Berufsverkehr) einfach kopieren/Abschreiben.
Doch die Zeit ist auf 24h berechnet. Und es gibt nicht nur eine Endhaltestelle. Hinzu mus ich beachten, dass die Fahrzeit mit dem original halbwegs übereinstimmt. Zu mindest an Knotenpunkten. Auch dieses ließe sich mit einem weiteren Fahrplan auf Bezug eines Signales in den jeweiligen Haltestellen oder Ampelkreuzungen vor den Knotenpunkten regeln.
Doch auf der Dauer ist das erstellen dieser Fahrpläne sehr aufwändig,von einer hohen Fehlerquote ganz abzusehen.
Das durfte ich bereits bemerken, nachdem ich eine Endhaltestelle soweit fertig hatte

Nun ist meine Frage, ob es Möglichkeiten gibt, das ganze via Exel zu gestalten, (Dateireihen einfach automatisch ausfüllen und Inhalt kopieren). Das würde so einiges erleichtern...


Schon mal lieben Danke für Eure Hilfe

LG
Marcel

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 18:49 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Jan 2013, 16:51
Beiträge: 395
Wohnort: Melle
Moin Marcel,

einfach mal die Anlage unter einem anderem Namen abspeichern!
Dann einfach ausprobieren!

Mache ich meist auch so!

Gruss

Werner

_________________
Rechner: Intel(R) Core(TM) i5-6300HQ CPU @ 2.30GHz 12GB Arbeitsspeicher
Graka NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel(R) HD Graphics 530
Windows 10 Hone


Lang lebe EEP 6

EEP 6.1 und ( 11 nicht in Betrieb)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 21:32 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
Wo finde ich die Fahrplaneinträge ?

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 23:24 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
Bummelzug hat geschrieben:
Moin Marcel,

einfach mal die Anlage unter einem anderem Namen abspeichern!
Dann einfach ausprobieren!

Mache ich meist auch so!

Gruss

Werner



Ich habe bei der Anlage in der TEXT - Datei durchgeblätter. Am Ene fand ich einige Einträge, die sich wohl darauf beziehen. Nur sieht das ganze irgendwie chaotisch aus.... Es macht nicht gerade den Eindruck so mal auf der Schnelle mit Exeltabelle... :-(

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 10:13 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Jan 2013, 21:25
Beiträge: 669
Hallo Marcel,
soweit mir bekannt ist, geht es nicht eine Exceltabelle in den Fahrplan von EEP zu kopieren. Da wird wohl fleißige Arbeit von Nöten sein.
Ich lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren.

LG
EEPOldi
Hans-Georg

_________________
EEP2.43> EEP 6.1, EEP9Expert, WIN7Ultimate-64.
Asrock3,4MHz 4GB DDR3RAM 500GB SATAII FP ATI Radeon HD5700


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 15:19 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
Puffer hat geschrieben:


Ich habe bei der Anlage in der TEXT - Datei durchgeblätter. Am Ene fand ich einige Einträge, die sich wohl darauf beziehen. Nur sieht das ganze irgendwie chaotisch aus.... Es macht nicht gerade den Eindruck so mal auf der Schnelle mit Exeltabelle... :-(


Das hatte ich inzwischen auch gefunden......
Es wäre schon möglich da was draus zu zaubern, aber viel einfacher wird das nicht sein, bzw würde viel Vorbereitung benötigen. Und selbst denn ist es fraglich, ob eep die Einträge übernehmen wird. Hinzu sind die Uhrzeiten nicht als Stunde:Minute:Sekunde angegeben, sondern direkt in Sekunden. Auch dies wäre evtl. noch machbar, da man via Exel die Einträge umrechnen lassen kann.

Doch in der Nach habe ich weiter experimentiert, und traf auf ein weiters Problem.

Beispiel ich will die Züge in dem Rythmus fahren lassen :
0:15
0:30
0:45
1:00

aber die EEP-Uhrzeit ist bereit auf 3:00 Uhr.
Denn scheint EEP nicht ab 0:00 einzutragen ... bsp
0:15 statt 900 (Sekunden) wird 87.300 (24h + 900 Sekunden)draus.

Hinzu die Reihenfolge der Einträge.
Scheinbar wird nicht mit dem niedrigsten Wert begonnen, sondern mit dem höchsten Wert.

Sich damit zu beschäftigen, das wird wohl nicht einfach.

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 16:01 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
Nur mal so auf die Schnelle... weil ich jetzt unter Zeitdruck stehe. So müsste das jetzt aussehen....

http://prntscr.com/ibvx4m

Doch ob das funktioniert ist fraglich. besonders das kopieren in die Datei.....
Hinzu benötige ich eine Formel zum Umrechnen des Wertes Zeit - Sekunde.

PS: bis Samstag abend werde ich wenig online sein. Ich bin erstmal unerwartet unterwegs die Tage. Daher keine Zeit für weitere Test von meiner Seite.

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Fr 9. Feb 2018, 03:02 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
https://image.prntscr.com/image/ghhfzHloQWeCnWuR90PGRQ.jpeg

Zu Uhrzeiteingabe ist mit unterwegs was eingefallen.
Man mache drei Spalten draus
Stunde, Minute und Sekunde denn ließe sich für Spalte G eine Formel eintichten " = Sekunde+(Minute*60)+(Stunde+60)

Damit wäre auch dieses Problem gelöst

Jetzt geht es nur noch darum, das ganze in den Text zu kopieren.

Ich werde kommende Woche mal dran basteln.
Aber sollte jemand Ideen haben, wäre ich jetzt schon dankbar.

LG
Marcel

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Fr 9. Feb 2018, 17:44 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
Neuer Zwischenstand :
Vorab Korrektur der Formel - ich hab im letzten Beitrag falsch getippselt.

G=Sekunde+(Minute*60)+(Stunde*3600)

Nun zum aktuellen Stand :

http://prntscr.com/icess2

Also, beim Auseinanderflücken scheint es nicht zu stären, wenn zwischen den Einträgen ein Zeilenumbruch ist.
Auch Leerzeichen stören nicht, so lange sie nicht zwischen den Anführungszeichen sind. Wichtig ist aber, dass zwischen den Beschreibungen zwei Leerzeichen sind !!

Der Eintrag TTCount_0="14" gibt die Menge der Einträge im Fahrplan an.

Soweit alles möglich.

Problem nun halt, dass noch ein weiterer Eintrag geben muss, der die Menge der Fahrplaneinträge zu bestimmen scheint.
Selbst wenn ich TTCount auf 15 setze und einen FP-Eintrag hinzufüge, ist die Datei nicht mehr lesbar.

Wer Weiß wo ein weiterer Eintrag dazu ist ???

Als nächstest versuche ich die Daten von Exel zu kopieren, dass es lesbar ist.....

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Fr 9. Feb 2018, 18:00 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2015, 20:20
Beiträge: 142
Wohnort: Köln
Also ich glaube, in der Zeit, die du jetzt mit Excel zugebracht hast, hättest du die Fahrpläne in eep zehnmal oder öfter komplett aufschreiben können.

Das geht bei Taktfahrplan, der stets dieselbe Aktion auslöst, doch wirklich ruckzuck. Eintrag kopieren, Stunde rauf, Eintrag kopieren, Stunde rauf uswusw. Dauert pro Tabelle auch bei 4 x die Stunde höchstens zwei Minuten

Und aus frühem Lehrgeld, das ich mal zahlen musste, kann ich nur immer wieder empfehlen, Fahrpläne immer eigenen Trägerfahrzeugen zuzuweisen, denn wenn er an einem Zug hängt, den man irgendwann wegen Epochenwechsel oder irgendeinem Grund löscht, kann es durchaus kunfus zugehen.

_________________
Gruß vom Rhein
Heiner

Anlagen: Lieber eine große als sieben mittlere
Bahnhöfe: Lieber fünf mittlere als einen sehr großen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Fr 9. Feb 2018, 20:18 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
ohneEisen hat geschrieben:
Also ich glaube, in der Zeit, die du jetzt mit Excel zugebracht hast, hättest du die Fahrpläne in eep zehnmal oder öfter komplett aufschreiben können.

Das geht bei Taktfahrplan, der stets dieselbe Aktion auslöst, doch wirklich ruckzuck. Eintrag kopieren, Stunde rauf, Eintrag kopieren, Stunde rauf uswusw. Dauert pro Tabelle auch bei 4 x die Stunde höchstens zwei Minuten


Ich gehe von aus, Du meinst die simple Eingabe im Programm.
Mag sein, aber schau Dir an, was ich vor habe....
EPO-Wechsel/Fahrzeug gibt es keine. Zu mindest nicht geplant.
Die Taktfrequenz liegt bei 7,7,6 Minuten ab den Endstationen. 3 Linien im 15 Minuten Takt pro Endhaltestelle/Tabelle. Da kommt bei weitem was zusammen.
Davon ganz abgesehen, könnte man Fahrpläne so auch Speichern.
Die Tabelle wäre soweit fertig. Auch die Ursache warum das Ergebnis nicht lesbar ist...
Das einzige Problem ist nur noch das Kopieren von Exel in die Anlagendatei. Problem dabei sind die "TABs", die übernommen werden...


ohneEisen hat geschrieben:
Und aus frühem Lehrgeld, das ich mal zahlen musste, kann ich nur immer wieder empfehlen, Fahrpläne immer eigenen Trägerfahrzeugen zuzuweisen, denn wenn er an einem Zug hängt, den man irgendwann wegen Epochenwechsel oder irgendeinem Grund löscht, kann es durchaus kunfus zugehen.

???????
Kein Schimmer, was Du mir sagen willst..... Lehrgeld, Trägerfahrzeug....
ok, bei mir macht sich auch eine Konzentrationsschwäche bemerkbar. Wird Zeit für Feierabend für heute.....

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Fr 9. Feb 2018, 20:43 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 926
Wohnort: Eningen
Kennst du die EEP-Dokumentation? Da ist (nicht nur) das anl3-Format beschrieben.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2018, 22:16 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 11:48
Beiträge: 958
Wohnort: Eldena
Halo Marcel,
ob es mit Exel funktioniert, weiß ich nicht, aber für die Vorarbeiten geeignet,
nun frag ich mal: willst Du nur 3 Linien, oder alle 8 Linien?
trotzdem mußt Du dann doch um die Züge fahren zulassen, den EEP-Fahrplan/Routenplan nutzen,

ich hab mal aus meiner Anlage Baumschulenweg für 2 Züge der Ringlinie S41 rausgesucht und angehängt,
die Planung ist noch nicht komplett aufgeschrieben,
auf der Ringlinie S41 hab ich 4 Züge zu laufen, diese fahren im 10 Minutenabstand, dazwischen sind auch
noch Züge weiterer Linien, welche von Norden kommen dazwischen und die 10 Minuten Zwischenzeit ausreitzen,
und in TP dann nach Süden abzweigen, aber auch in 10 Minutenabstand fahren,

Zug 1 der Ringlinie S41:
Bild

Zug 2 der Ringlinie S41:
Bild

wenn Du nicht klar kommen solltest, melde Dich dann bitte bei mir,

_________________
Grüße aus Mecklenburg, Norbert
Bild
EEEC, EEP5.0, EEP6.1 mit vielen Kauf- & Freemodellen,

EEP 6.1 das ultimative EEP was es je gab und geben wird,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 06:13 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
Taigatrommelfahrer hat geschrieben:
willst Du nur 3 Linien, oder alle 8 Linien?


Hallo Taigatrommelfahrer

Wochenende ist vorbei, und ich habe wieder etwas Zeit ....
Es sollen bei mir alle Linien fahren. Eigentlich sind es sogar 10 Linien, wie ich raus bekommen habe.
Ich selber erinnerte mich nur an 8 Linien, aber ich besorgte mir inzwischen Originalfahpläne aus der Zeit. Denn einiges in Fahrplan, an dem ich mich erinnere wäre etwas unregelmäßig gewesen. Hinzu fuhr eine Linie anders, als in meinen Erinnerungen.
Wie ich nun die beiden Linien, mit denen ich damals nichts zu tun hatte umgehen werde ist mir noch unklar.
Der Vorteil bisher war, dass an allen Endstationen so viel Gleise vorhanden waren, wie Linien fuhren. Doch in dem Fall bräuchte ich eine viergleisige Endstation, wo original nur zwei Gleise existieren.
Hinzu dachte ich an einer anderen Variante. Der Fahrplan begleitet nicht eine Bahn, sondern steuert ein Signal. Sprich an der Endstation bewegt sich eins unabhängigen Rollmaterial (in dem Fall Mädchen mit Skateboard), die zur jeweiligen Abfahrtzeit in der Wendeschleife der Endstation das Signal frei gibt. Die abfahrende Bahn schaltet das Signal sofort wieder auf Rot.


LG
Marcel

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 06:26 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
@Benny,

Nein , kannte ich bisher noch nicht, Danke, für die Hilfe
Ich gehe mal von aus Du willst mir das zeigen: http://prntscr.com/idgb7j
Ja, das wäre eine sehr gute Hilfe gewesen. Inzwischen bin ich in dem Punkt dahinter gestiegen....

Wie erwähnt, das einzige, wo es jetzt hängt ist das kopieren in die Datei, ohne TAB - Funktion. Alles andere wäre soweit fertig.

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 11:26 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2015, 20:20
Beiträge: 142
Wohnort: Köln
Hallo Marcel,

mit einem direkten Umschreiben der .anl3 geht es natürlich auch, aber die Fahpläne zählen eigentlich zu den am besten gestalteten Mitteln in eep selbst.

Was mit "Fahrplanträger" gemeint war, beschreibst du nun selbst:

Zitat:
Hinzu dachte ich an einer anderen Variante. Der Fahrplan begleitet nicht eine Bahn, sondern steuert ein Signal. Sprich an der Endstation bewegt sich eins unabhängigen Rollmaterial (in dem Fall Mädchen mit Skateboard), die zur jeweiligen Abfahrtzeit in der Wendeschleife der Endstation das Signal frei gibt.


Diese Trennung von "fahren" und "Fahrweg sichern" bzw. "Planzeit" eröffnet Möglichkeiten, die der Fahrplan nicht bietet, denn in den Mini-Schaltkreis des Fahrplanträgers (Den Namen hab ich aus der Anlage "GH2_cologne" übernommen) kannst du in den Kontaktpunkten Filter definieren, die es in der Fahrplanzeile so nicht gibt.

Für eine Endhaltestelle kann das z. B. heißen: Ist gerade gar kein Zug da, wird auch kein Fahrweg bestellt.
Oder mittels Statussignalen so etwas wie: "Route/Linie 11 fährt in Minute 24 NICHT ab"

_________________
Gruß vom Rhein
Heiner

Anlagen: Lieber eine große als sieben mittlere
Bahnhöfe: Lieber fünf mittlere als einen sehr großen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 02:42 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
ohneEisen hat geschrieben:
"Fahrplanträger"


Ein sehr passender Begriff dafür.....

Was mich irritiert hatte, war die Sache mit dem Lehrgeld......

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Mi 14. Feb 2018, 13:17 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2015, 20:20
Beiträge: 142
Wohnort: Köln
Es ist lang her, aber wo du nach dem "Lehrgeld" fragst:

GH2_cologne in eep5 war die erste mir bekannte Anlage, wo Fahrplan im großen Stil genutzt wurde, und damit auch mein Testobjekt. So schlimm war es in dem Fall gar nicht, aber beim Tausch der IC/EC Garnituren (3 Linien, jeweils Stundentakt) löschte ich auch Züge, denen der Fahrplan für die ganze Route zugeordnet war. Das brachte mich dann dazu, bei eignen Anlagen alle Tabellen einem Schaltfahrzeug "Verwalter" zuzuordenen, das nie von der Anlage genommen wird. Die Absicht, durch Tausch immer zur richtigen Stunde die richtige - teilweise internationale - Garnitur aufzurufen, ließ sich auf die Weise eh nicht verwirklichen, was später für eigene Anlagen zu Schattenbahnhöfen führte, wo die Loks wegen Cabview eine Kehrschleife durchfahren, die Wagengarnituren aber nicht (1. und 2. Klasse-Block bei IC/EC immer richtig rum unterwegs!)

Mindestens eine ganze Woche intensiven Umbaus verloren habe ich aber wegen "Fahrplan" später bei meiner Bodensee-Anlage, weil ich eine Funktion vorher nicht gut genug getestet hatte. Die einzige Möglichkeit, bei eep6.0 die Route zu wechseln, war eben ein Eintrag im Fahrplan. Das brachte mich darauf, die bewähten "Fahrplanträger" ausnahmsweise zu verlassen und Umläufe der Loks auf dieser Anlage speditiver gestalten zu wollen. Also eine 218 bringt zum Beispiel einen Eilzug nach Lindau, fährt aber als nächstes einen D-Zug. Das schien zu klappen. Problem war jedoch: Die Loks auf der Anlage sind ja in Umläufen über mehrere Tage unterwegs, und eine Lok, die am 1. Tag mittags in Lindau steht, befindet sich am nächsten Tag vielleicht im Schattenbf. "Ulm" oder "Kempten". Und da wechselt sie dann unsinnigerweise die Route.

Fälschlisch hatte ich angenommen, der Wechsel beziehe sich auf den Fahrzeugnamen, der beim Abkuppeln zugewiesen wird, er bezieht sich aber auf die interne ID der Lok. Also bei allem Ärger über verlorene Wochen letztlich ein Fall von "selber schuld".

_________________
Gruß vom Rhein
Heiner

Anlagen: Lieber eine große als sieben mittlere
Bahnhöfe: Lieber fünf mittlere als einen sehr großen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrpläne via Exel ?
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 07:36 
Offline
Hauptschaffner

Registriert: Fr 3. Nov 2017, 23:51
Beiträge: 90
:lol1: :lol1: :lol1:
@ohne eisen

Es ist schon interessant, was man so im Alter (45) hinzu lernt. Verstanden hatte ich das schon lange, nur das WORT Lehrgeld... das sagte mir nichts.... Ich habe mich echt gewundert, was Geld dabei für eine Rolle spielt, und was die Lehre damit zu tun haben könnte...

Meine Schuld... ich hätte ja auch mal nachschlagen können:

http://prntscr.com/ifwt1z

Sorry, dass Du den langen Text extra verfasen musstest. :oops: :oops: :oops:

LG
Marcel

_________________
Mein Vorhaben in Sache Tramnetz Potsdam habe ich bereits aufgegeben un bei Seite geschoben... Phantasie ist einfach doch besser und leichter... ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de