Reale Bahnbilder von Benny

Bundesbahn, Reichsbahn und Co
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 10. Türchen

#1161 Beitrag von Benny »

Wie weiter oben schon erwähnt, konnte man von dieser Fotostelle ein (Vor-)Signal sehen, das nordwärts fahrende Züge zuverlässig ankündigte. Für Südfahrer gab es jedoch kein passend stehendes "Ankündigungssignal". Die singenden Schienen verrieten aber jeden Zug, der sich in der Kurve anzuschleichen versuchte ;-)
Nur die Richtung des Zuges ließ sich nicht raushören, weil die Geräusche nicht vom Zug kamen, sondern von den Schienen auf ganzer Länge abgegeben wurden. Deshalb hatte mich der Messzug von Bild 27 von hinten überraschen können.

Beim nächsten Mal hatte ich aber mehr Glück. Obwohl das grüne Signal einen Nordfahrer ankündigte, bemerkte ich den südwärts fahrenden SGL-Bauzug rechtzeitig, sodass ich V270.09 (eine westdeutsche V200) und V150.04 (eine ostdeutsche V100) von vorne fotografieren konnte:
Bild Bild 30

Der vom Signal angekündigte Nordfahrer ließ aber auch nicht lange auf sich warten. Der Bauzug war gerade vorbei, als dahinter der RheinCargo-Smartron 192 045 mit 20 Kesselwagen auftauchte:
Bild Bild 31

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag:
vorade
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 11. Türchen

#1162 Beitrag von Benny »

Bei der zunehmenden Bewölkung war es nur eine Frage der Zeit gewesen. Um kurz nach eins gab es den ersten "Wolkenschaden" bei einem ICE Richtung Würzburg:
Bild Bild 32

Ebenfalls auf dem Bild zu sehen ist ein anderer eisenbahninteressierter Radfahrer, der mich beim Fotografieren des ICEs gesehen hatte und daraufhin bei mir anhielt.
Er kam auch aus der Stuttgarter Gegend, war aber die ganze Strecke (in mehreren Tagen) geradelt.

Gemeinsam warteten wir auf den nächsten Zug, doch gerade jetzt kam nichts mehr. Teilweise kommen die Züge im Maintal ja im Zweiminutenabstand (in beide Richtungen), aber jetzt herrschte totale Zugflaute. Da war es gut, einen Gesprächspartner zu haben :-)

Der "Fluch" wurde nach knapp zwanzig Minuten von einem siebenteiligen ICE-T gebrochen:
Bild Bild 33

Und auch in die Gegenrichtung kam nur eine Minute später ein "Mopsgesicht", das als Regionalbahn alle Unterwegshalte bediente. Kleiner Zug vor großer Kulisse:
Bild Bild 34


Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag:
vorade
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 12. Türchen

#1163 Beitrag von Benny »

Der nächste Güterzug kam nur vier Minuten später - trotzdem Zeit genug für die nächste Wolke, sich vor die Sonne zu schieben. Zwischendrin war sogar noch ein (hier ungezeigter) Twindexx nach Würzburg vorbeigefahren.
187 188 bringt 185 246 und ein paar Schiebehauben- und -planenwagen Richtung Gemünden:
Bild Bild 35
Irgendwie ziemlich viel Lok für ziemlich wenig Zug...

Es geht aber noch weniger Zug: Kurz darauf kamen im Abstand von zwei Minuten eine graue Class 77 von Euro Cargo Rail (mit Wolke) und die verkehrsrote 185 302 (mit Sonne) vorbei:
Bild Bild 36

"Zu viel Zug" geht an dieser Fotostelle aber auch, denn das Ende dieses zwölfteiligen ICE 4 wird noch von den Bäumen verdeckt:
Bild Bild 37

Nach ziemlich genau einer Stunde an dieser Stelle hatte ich genug gesehen, und fuhr deshalb den Radweg weiter. Davon in den nächsten Türchen mehr.

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag:
vorade
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 13. Türchen

#1164 Beitrag von Benny »

Vier Minuten nach dem ICE 4 folgte ein ICE 3 (schon wieder mit offener Bugklappe):
Bild Bild 38

Ich war in den vier Minuten von der letzten Stelle aus knapp einen Kilometer weiter gefahren und befand mich nun am ehemaligen Haltepunkt Gambach. Davon ist heutzutage nichts mehr zu sehen. Die einzige Besonderheit an dieser Stelle ist, dass hier von der (auf der anderen Seite der Gleise gelegenen) Bundesstraße eine Straße in ein Nebental abzweigt, die/das nach Gambach führt.

Weil man hier aber ganz gut (im Schatten) stehen konnte, wartete ich noch den nächsten Zug ab. Der kam zehn Minuten später in Form eines Doppelstocktriebwagens:
Bild Bild 39

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag:
vorade
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 14. Türchen

#1165 Beitrag von Benny »

Den Gegenzug zwei Minuten später fotografierte ich etwas weitwinkliger:
Bild Bild 40
Das Gebäude am rechten Bildrand sieht zwar irgendwie stellwerksartig aus, hat mit der Bahn aber vermutlich doch nichts zu tun.

Nachdem ich in jeder Richtung einen Zug "im Kasten" hatte, fuhr ich weiter. Mein eigentliches (Zwischen-)Ziel lag nämlich noch zwei Kilometer weiter, an der Staustufe Harrbach.
Auf dem Weg dorthin passierte ich ein paar Gleisbauarbeiter, und zufälligerweise kam gerade auch noch ein ICE vorbei:
Bild Bild 41
Ich muss zugeben: Geplant hätte ich so ein Foto aus diesem Blickwinkel nicht. Aber das Ergebnis dieses "Spontanschnappschuss" gefällt mir doch sehr gut.

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 2):
Renévorade
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 15. Türchen

#1166 Beitrag von Benny »

Ein kurzer Hinweis in eigener Sache: Damit ich mit Bilderbearbeiten und -betexten hinterherkomme, gab es bisher nur zwei bis drei Bilder pro Türchen. Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass Weihnachten schneller näherkommt als die Maintalbilder "fertig" werden. Deshalb werde ich die Bilderzahl für die kommenden Türchen erhöhen müssen. Ich hoffe, ihr könnt damit leben ;-)
_______________________________________

In der Nähe der Staustufe Harrbach führt eine Brücke über die Gleise (übrigens die erste Querungsmöglichkeit seit Karlstadt), von der aus man gut auf die langgezogene Kurve hinunterfotografieren kann.
Die Stelle ist bei Eisenbahnfotografen bekannt und beliebt, und so wunderte es mich nicht groß, dass dort bereits zwei junge Hobbykollegen warteten.
Der erste Zug ließ auch nicht lange auf sich warten, es handelte sich um einen MRCE-Vectron mit einem (nicht vollständig beladenen) Containerzug:
Bild Bild 42

Nach dem Containerzug kam eine (für Maintalverhältnisse) sehr lange Pause, in der es zwar viel Gefluche über eine den Berghang verschattende Wolke gab, aber keine Züge.
Erst nach 18 Minuten bewegte sich wieder was auf den Schienen, und dann waren gleich drei dreiteilige 440er zu sehen - zwei davon fuhren Richtung Gemünden und begegnetem dabei einem einzelnen Triebwagen Richtung Würzburg:
Bild Bild 43
Leider habe ich kein Foto, wo beide Züge gut zu sehen sind, ohne von einem Mast (oder Gebüsch) verdeckt zu werden...

Als vier Minuten später ein weißer Vectron der Budamar Group mit einer langen Schlange von Getreidewagen(?) gen Würzburg rollte, waren keine Wolkenschatten mehr zu sehen:
Bild Bild 44

Dann betrat eine "alte Bekannte" die "Bühne". Gut eine Stunde, nachdem 077 005 Lz Richtung Gemünden gefahren war (siehe Bild 36), kommt sie nun mit einem langen Schüttgutzug im Schlepp zurück:
Bild Bild 45

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 5):
RenéMeterfanstormblastvoradeJimKnopf
EEP6, Windows 10
Bild

Ingo
Inspektor
Beiträge: 1406
Registriert: 08.07.2013, 17:36
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#1167 Beitrag von Ingo »

Erstmal danke für die Bilder,
Die Getreidewagen sehen eher nach Wagen für pulverförmige Stoffe aus. (Zement, Mehl)
(Bemerkung am Rande: In Italien und Frankreich, aber auch bei uns gibt es lange Getreidezüge, nur leider nicht auf eep)

Ingo

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 16. Türchen

#1168 Beitrag von Benny »

Einigen wir uns auf "Wagen für nässeempfindliches Schüttgut" :grins:
___________________________________________________

Der Schüttgutzug aus dem vorherigen Bild hatte sich noch nicht ganz "aus dem Staub gemacht" (im Hintergrund sieht man noch die letzten Wagen), als ihm ein doppelter Velaro entgegenkam:
Bild Bild 46

Die Doppelstock-Triebwagen des RE54 kamen mehrfach vorbei. Damit es nicht zu langweilig wird, zeige ich nur diesen einen Vertreter:
Bild Bild 47

Der "Tag der offenen Tür Bugklappe" war noch nicht beendet, jedenfalls fuhr der nächste ICE2 (exakt eine Minute nach dem vorherigen Bild) wieder mit einer solchen Richtung Würzburg:
Bild Bild 48

Der nächste Güterzug in Richtung Gemünden war zwar langweilig-braun, wurde aber durch einen bunten ersten Wagen und den blauen "Naturschützer"-Smartron optisch deutlich aufgewertet:
Bild Bild 49

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 8):
UHartstormblastMeterfanMK69voradeRenéJimKnopfIngo
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 17. Türchen

#1169 Beitrag von Benny »

Mit einem rekordverdächtig kurzen Abstand von nur einer Minute und 37 Sekunden folgte einer der sehr wenigen lokbespannten Fernzüge:
Bild Bild 50
Mangels Alternative muss es sich dabei um den IC 2082 "Königssee" aus Berchtesgaden handeln, der von 101 103 nach Hamburg (bzw. an diesem Tag nur bis Hannover) gezogen wird.

Noch ein schwarzer Vectron mit buntem Güterzug Richtung Würzburg:
Bild Bild 51

Zwei gelbe Ost-V100 der DB Bahnbau dieselten ohne Zug Richtung Gemünden:
Bild Bild 52

Und zum Schluss (fürs heutige Türchen) gibts mal noch geschlossene Bugklappen an einem ICE2-Steuerwagen zu sehen - wenn auch ohne roten Streifen:
Bild Bild 53

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 7):
MK69UHartMeterfanRenévoradestormblastJimKnopf
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 18. Türchen

#1170 Beitrag von Benny »

Nach gut einer Stunde an der Staustufe Harrbach hatte ich von dieser Stelle auch genug gesehen und machte mich wieder auf den Weg. Weil gerade aber wieder ein Signal grün geworden war, wartete ich am unteren Ende der Brückenrampe noch kurz ab.

Aus Richtung Würzburg kam ein boxXpress-Containerzug durch die Felder gefahren...
Bild Bild 54

... und begegnete dabei einem weiteren Containerzug, der von einer verkehrsroten DB-Lok gezogen wurde:
Bild Bild 55
Wären die Container nicht so undurchsichtig, würde man die Zugbegegnung auch sehen können ;-)

Während der Containerzug für diese Stelle definitiv zu lang ist, passt ein doppelter ICE 3 in Gänze aufs Bild - man muss nur ein bisschen rauszoomen:
Bild Bild 56

Nach dem ICE fuhr ich dann aber wirklich weiter.
Da der Radweg immer an den Gleisen entlang läuft, konnte ich kurz vor Wernfeld noch ein Bild von einer entgegenkommenden Ost-V100 machen - wieder ohne Zug:
Bild Bild 57

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 7):
MK69MeterfanUHartRenéstormblastvoradeJimKnopf
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 19. Türchen

#1171 Beitrag von Benny »

Ich kam kurz vor der nächsten (über 15 Minuten verspäteten) Regionalbahn am Haltepunkt Wernfeld an, und nutzte die Gelegenheit, um damit eine Station weiter bis Gemünden zu fahren. Die vier Kilometer hätte ich natürlich auch radeln können, aber so ging es schneller :-)

Kaum war ich in Gemünden ausgestiegen, kam schon ein ICE angerollt und schlängelte sich in den Bahnhof rein und aus dem Wolkenschatten raus:
Bild Bild 58


Mein eigentliches Ziel war aber die große Straßenbrücke an der nordwestlichen Bahnhofsausfahrt, die die Gleise und schließlich auch den Main überquert. Von dort hat man einen guten Blick auf die Gleise, die hier die fränkische Saale überqueren, die kurz danach in den Main mündet. Auf der anderen Seite der Brücke verzweigen sich die Gleise in die Strecken nach Aschaffenburg, Flieden und Bad Kissingen.

Ich verbrachte gut eine Stunde auf der Brücke, und währenddessen kamen natürlich viele Züge vorbei. Wie immer kann ich davon nur eine kleine Auswahl zeigen.
Beginnen möchte ich mit einer (nicht chronologischen) Übersicht, was euch in den nächsten Türchen erwartet.

Weißer Fernverkehr (hier ein ICE 3 Richtung Frankfurt):
Bild Bild 59

Weißer Nahverkehr (die Erfurter Bahn fährt mit Regioshuttles auf der Fränkischen Saaletalbahn zwischen Gemünden, Bad Kissingen und Schweinfurt):
Bild Bild 60

Roter Nahverkehr (hier ein Twindexx-Triebwagen von Frankfurt über Würzburg nach Bamberg):
Bild Bild 61

Und natürlich auch Güterverkehr:
Bild Bild 62
Das hier ist der berühmte "Henkel-Zug", auf den die beiden Hobby-Kollegen an der Staustufe Harrbach seit knapp zwei Stunden warteten.
Vermutlich liegt der Hype um diesen Zug an der planmäßigen Bespannung mit alten Einheits-E-Loks.
Sonderlich fotogen finde ich die Lok und insbesondere auch die brauen Wagen nicht, aber das wird hier durch den Hintergrund mit der Gemündener Altstadt und der Ruine Scherenburg wieder wettgemacht :-)

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 7):
UHartMK69voradeJimKnopfMeterfanstormblastWolfgang2
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 20. Türchen

#1172 Beitrag von Benny »

Wenn man auf der Brücke Richtung Main geht, sieht man ziemlich viel Grün - und eine kleine Lücke mit einem roten Zug:
Bild Bild 63

Mit etwas weniger Zoom kriegt man auch noch die Saale-Brücke ins Bild - perfekt für einen längeren Zug mit auffälligen roten Containerwagen:
Bild Bild 64

Wenn man in die andere Richtung guckt, kann man die Schnellfahrstrecke sehen, die in der Nähe von Gemünden den Main überquert. Schnell gefahren wurde da aber nicht, sondern nur langsam mit einem Bauzug rangiert:
Bild Bild 65

Ein Stopfexpress stand auch bereit:
Bild Bild 66

Währenddessen dröhnte eine mir unbekannte Lokbaureihe - wohl eine Vossloh-Euro 4000 - mit Gaskesselwagen durch den Bahnhof Gemünden (und wurde dabei fast vom Nahverkehr zugefahren):
Bild Bild 67

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 9):
UHartJimKnopfRenéMeterfanHeinzMK69voradestormblastWolfgang2
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 21. Türchen

#1173 Beitrag von Benny »

Der silbernen Diesellok folgte eine silberne E-Lok (186 256 von Railpool/Lineas) mit grünen Containertragwagen:
Bild Bild 68

Noch ne silberne Lok (ein Metrans-Vectron) mit noch mehr Containern, diesmal aus Richtung Fulda:
Bild Bild 69

Ohne Silberglanz und ohne Zug war die nächste graue Ost-V100 (203 007 von Swietelski) Richtung Aschaffenburg unterwegs:
Bild Bild 70

Die Nachfolgebaureihe der in Bild 67 gezeigten Euro 4000, eine Eurodual (Heavy Haul Power International / F=ma / "Pride matters", demzufolge 159 237) fuhr nur drei Minuten nach der V100 mit leeren Holztransportern in die gleiche Richtung:
Bild Bild 71

Weitere drei Minuten später entstand dieses Bild mit zwei Türmen und zwei dreiteiligen Coradias:
Bild Bild 72
Sieht auf den ersten Blick vielleicht aus wie eine Zugbegegnung (so wie auf Bild 43), ist aber die (Fast-)Parallelausfahrt von RB 53 nach Schlüchtern (links) und RB 79 nach Aschaffenburg (rechts hinten).
Wenige Meter weiter war die Parallelfahrt schon wieder zu Ende und die Wege der beiden Züge trennten sich:
Bild Bild 73

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 9):
MK69JimKnopfvoradeUHartIngostormblastMeterfanRenéWolfgang2
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 22. Türchen

#1174 Beitrag von Benny »

Nochmal von "etwas weiter draußen" zwei an den Steuerwagen zusammengekuppelte ICE2-Halbzüge:
Bild Bild 74

Wenig später kam ein boxXpress mit 193 834 um die Kurve gefahren:
Bild Bild 75

Der Containerzug war noch nicht ganz vorbei, als eine Erfurter Bahn um die noch engere Kurve Richtung Bad Kissingen verschwand:
Bild Bild 76
Manchmal haben unbeladene Containerwagen auch Vorteile :-D

Nach gut einer Stunde und unzähligen Zügen hatte ich auch von dieser Stelle wieder genug gesehen.
Bevor ich zum Bahnhof zurückfuhr, kam noch ein Oberleitungstriebwagen samt Anhänger vorbeigefahren:
Bild Bild 77

Um 17:30 Uhr (statt 17:19 Uhr) kam die RB 79 aus Aschaffenburg in Form von 440 311 an und endete in Gemünden auf Gleis 8:
Bild Bild 88
Wenn die RB 53 aus Schlüchtern (mit der ich Richtung Würzburg weiterfahren wollte) pünktlich gewesen wäre, wären noch minus fünf Minuten Umsteigezeit geblieben. Der Zug war aber nicht pünktlich (sonst hätte ich auch das Foto nicht machen können), sondern fuhr auch gerade erst in den Bahnhof ein (auf obigem Bild ganz rechts hinten zu sehen).

Bis alle Umsteiger samt Fahrrädern die steilen Treppen runter und wieder hoch waren, standen wir noch ein paar Minuten am Bahnsteig. Danach konnte man sich im Zug zwar kaum noch bewegen, aber immerhin gingen die Türen zu.
Immerhin erleichterte mir das die Entscheidung, ob ich direkt bis Würzburg durchfahren oder zwischendrin nochmal für ein paar Fotos aussteigen sollte - vor Würzburg (wo alle anderen ausstiegen) wäre ich eh nicht rausgekommen.

In den letzten beiden Türchen des Umleiter-Adventskalenders erwarten euch dann noch ein paar Bilder aus Würzburg.

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 7):
UHartRenéstormblastMK69voradeMeterfanWolfgang2
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 23. Türchen

#1175 Beitrag von Benny »

Westlich von Würzburg verlaufen Gleise und B27 auf engem Raum zwischen Main und Weinberg. Und letzterer war mein Ziel. Ich war noch nicht weit oben, aber hatte immerhin schon Weinreben vor mir, als ein besonderer Zug nach Würzburg einfuhr: Der mit einem schwarz-rot-gelbem Streifen versehene und auf den Namen "Bundesrepublik Deutschland" getaufte Triebzug 9457:
Bild Bild 89

Dem Deutschland-ICE folgte ein doppelter Twindexx-Triebwagen:
Bild Bild 90
Im Streiflicht kommen die unzähligen Leitungen entlang der Gleise besonders gut zur Geltung.


Vom Weinberg kann man gut in den Würzburger Hauptbahnhof reingucken. Während der von dort kommende Güterzug auf der "Altbaustrecke" dem Mainufer folgend abbiegen wird, führt die Schnellfahrstrecke etwas bergauf und verschwindet kurz darauf im Tunnel:
Bild Bild 91
Wie früher schon geschrieben, war die Schnellfahrstrecke zum Zeitpunkt der Aufnahme für Sanierungsarbeiten gesperrt. Wer genau hinschaut, sieht am Oberleitungsmast direkt vor dem Tunnel ein Erdungskabel. Weiter hinten (am Ende der hellen Schwellen) stehen mehrere Sh2-Scheiben neben den Gleisen.

Zweieinhalb Minuten nach obiger Aufnahme unterquert ein ICE-T die Schnellfahrstrecke:
Bild Bild 92

In den viereinhalb Minuten bis zum nächsten ICE 1 konnte ich noch ein paar Meter den Weinberg entlang weiterfahren und so das Panorama vergrößern:
Bild Bild 93

Nach einem kurzen Sprint war auch noch ein Nachschuss drin, bevor der Zug um die nächste Kurve in Richtung Würzburg-Zell verschwand:
Bild Bild 94

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 7):
UHartMK69MeterfanRenévoradestormblastWolfgang2
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Umleiter-Adventskalender 2022, 24. Türchen

#1176 Beitrag von Benny »

Eine Verschnaufpause an der Stelle mit Blick Richtung Zell (siehe Bild 94 im letzten Beitrag) konnte ich mir nicht leisten, denn im Hauptbahnhof rollte schon der nächste ICE los:
Bild Bild 95

Nach einem hier nicht gezeigten Twindexx-Triebwagen folgten im Blockabstand zwei SmartRail-111er ohne Wagen:
Bild Bild 96
Die Beklebung der 111 223 ist retroreflektierend, was die fast direkt hinter meinem Kopf stehende Sonne eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Nachdem auf den Gleisen wieder ein bisschen Ruhe einkehrte, fuhr ich noch weiter auf die andere Seite des Weinbergs, wo die Schnellfahrstrecke wieder kurz ans Tageslicht kommt, ein Nebental überquert und gleich im nächsten Tunnel verschwindet. Das ließ sich aber nicht gut fotografieren, und mit Züge war hier momentan auch nicht zu rechnen. Deshalb drehte ich wieder um und fuhr nach Würzburg zurück. Diesmal nahm ich den unteren der beiden Wege (sieh Bild 92) am Weinberg.

Ziemlich genau an der Stelle, wo ich eine Viertelstunde zuvor noch die beiden 111er in der Sonne fotografieren konnte (der untere Mast auf obigem Bild ist der linke Mast im Bild unten), begegneten sich nun eine Railpool-186 mit Kesselwagen und ein ICE 3 im Schatten des Weinbergs:
Bild Bild 97
Der Rest vom Maintal - und der Marienberg mit gleichnamiger Festung - bekam aber noch genügend Sonne ab.

Auf dem Rückweg zum Hauptbahnhof begegnete mir noch die 187 159:
Bild Bild 98
Damit steht es bezüglich leer fahrender Loks bei 8:1 für Richtung Gemünden...

Als ich am Hauptbahnhof auf den Bahnsteig kam, stand schon die nächste "ICE-Welle" bereit.
Hier glänzt ein (nicht mehr ganz faltenfreier) ICE 1 im Streiflicht:
Bild Bild 99

Und auch am ICE 3 macht sich das Abendlicht gut:
Bild Bild 100

Der rechnerische Sonnenuntergang lag zwar noch eine Dreiviertelstunde in der Zukunft, durch die Berge wäre die Sonne aber wohl schon früher weg gewesen. Und eine richtige Idee, wo ich noch hätte sinnvoll fotografieren können, hatte ich auch nicht.
Deshalb nutzte ich die Gelegenheit, und fuhr um 19:37 Uhr (zwei Minuten nach dem letzten Bild) mit dem Zug zurück nach Stuttgart. Ein langer Tag war es trotzdem gewesen.

Damit endet der diesjährige Umleiter-Adventskalender mit Bild Nummer 100. Das war nicht so geplant, ist aber ein schöner Zufall :-)
Es gab dieses Jahr noch viel mehr Ereignisse und Fotos, die vom Thema her in den Umleiter-Adventskalender gepasst hätten. Aber dazu war der Advent zu kurz und meine Zeit zu knapp.

Ich hoffe, euch haben die täglichen Bilder gefallen. Jetzt gönne ich mir erstmal eine Pause.
Wann und in welchem Takt es weitergeht, kann ich noch nicht sagen.

Viele Grüße und frohe Weihnachten 🎄
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 9):
RenéMK69UHartvoradeHeinzMeterfanIngostormblastWolfgang2
EEP6, Windows 10
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1518
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Ermstalbahn: Neues Jahr mit neuen alten Zügen

#1177 Beitrag von Benny »

Das sonnige Wetter lockte mich am heutigen Neujahrstag ins Ermstal.
Die Ermstalbahn wurde in den vergangenen Jahren (zusammen mit der Ammertalbahn von Tübingen nach Herrenberg) ausgebaut und elektrifiziert. Davon habe ich hier bestimmt schon das eine oder andere Foto gezeigt.
Zum Fahrplanwechsel vor ein paar Wochen wurde nun der elektrische Betrieb mit Coradias (BR 440) aufgenommen.
Die "neuen" Züge haben aber auch schon einige Jahre auf dem Buckel, bisher waren sie als Fugger-Express rund um Augsburg unterwegs. Die Triebwagen sollen wohl noch ins baden-württembergische Landesdesign umlackiert werden, bisher sind sie aber noch in der alten Farbe unterwegs.

Um 14:50 Uhr fährt 440 023 durch Dettingen an der Erms:
Bild Bild 1

Eine halbe Stunde zuvor hatte ich das selbe Fahrzeug auf der Fahrt nach Bad Urach am Ortsende von Metzingen-Neuhausen abgepasst:
Bild Bild 2

Die nächste Aufnahme entstand zeitlich nach und räumlich zwischen den beiden vorherigen Fotos.
Um 15:17 Uhr sind drei Regioshuttles auf dem Weg nach Bad Urach und überqueren gleich die Erms:
Bild Bild 3
Die Regioshuttles sind die "alten" Stammfahrzeuge im Ermstal.
Neu ist aber, dass in Dreifachtraktion gefahren wird. Das war bisher aufgrund zu kurzer Bahnsteiglängen nicht (bzw. nur mit viel Personalaufwand zu besonderen Anlässen wie dem Schäferlauf) möglich. Für die Elektrotriebwagen mussten die Bahnsteige verlängert werden, sodass es jetzt auch für drei Regioshuttles passt.

Viele Grüße
Benny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benny für den Beitrag (Insgesamt 6):
MK69UHartMeterfanstormblastdiesel360Wolfgang2
EEP6, Windows 10
Bild

Antworten