Die Wedertalbahn

Anlagen keiner direkten Vorbildsituation entsprechen, aber so irgendwo auch in real stehen könnten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 145
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#61 Beitrag von Wolfgang2 »

... gut gemacht, EEPOldi, danke für deine erbauenden Worte!

Da ich selbst auch nicht abgeneigt bin, Ideen von anderen aufzugreifen und evtl. weiterzuentwickeln, habe ich natürlich gegen die Weitergabe dieser Blöcke nichts einzuwenden. Am Ende freue ich mich, wenn in dieser Art von meinen "Werken" Notitz genommen wird, auch wenn der Boost über andere erfolgt. Vielleicht können auch noch andere von euch, wenn ihr den Güterschuppen nachgebaut habt, diesen mal als Bild ins Forum stellen. Besonders interessant ist ja immer, dass es dann einen völlig anderen Kontext ergibt.

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Benutzeravatar
EEPOldi
Hauptwerkmeister
Beiträge: 797
Registriert: 21.01.2013, 20:25
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#62 Beitrag von EEPOldi »

Hallo Wolfgang2,
Danke dir für dein Einverständnis! Hoffe du findest meine Abwandlungen des Güterbahnhofs auch gut und kannst evt. davon auch mal etwas verwenden.

LG
EEPOldi
Hans-Georg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor EEPOldi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Wolfgang2vorade
EEP2.43> EEP 6.1, EEP9Expert, WIN10.
Asrock3,4MHz 4GB DDR3RAM 500GB SATAII FP ATI Radeon HD5700
Gemeinschaftsanlage Gartenkolonie

Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 145
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#63 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo liebe Freunde,

obwohl ich vom heutigen Video etwas mehr Kurzweiligkeit erwartet hatte, möchte ich es euch dennoch zeigen.

Wir Fahren mit der E94 von der Güterzuggleisgruppe in Wedertal-Hafen flussaufwärts in Richtung Bad Glösa und sitzen mit unserer Kamera auf dem vorderen Drehgestell.

Ich habe aus Zeitgründen diesmal auf allen Schnickschnack verzichtet wie Musik oder einen gehobenen Bildschnitt.

Wer mehr Action möchte, kann ja doppelte Abspielgeschwindigkeit wählen. :grins:

https://www.youtube.com/watch?v=Zk_TJHfhjCQ

Leider ließen sich auch bei diesem Video diverse Ruckler nicht vermeiden, sie liegen zwar nicht im Takt der Framerate, aber es sieht so aus, als würde das Betriebssystem den Aufnahmevorgang mit irgendwelchen Systemaufrufen unterbrechen, oder es sind einfach nur Interferenzen zwischen der Framerate von EEP und der Aufnahmeframerate. Hatte auch mit Captura experimentiert, da war es aber auch nicht anders. Vielleicht hat noch jemand eine Idee, wie sich das Ruckeln noch etwas minimieren lässt, selbst beim Aufnahmevorgang läuft die Anlage flüssig bei reichlich 30 fps. Meine Hardware: AMD Ryzen 3 1300X 3,5 GHz, 8 GB RAM DDR4, NVIDIA GTX 1050, WIN 10 pro. Bei anderen Anlagen ist es ebenso.

Da wünsche ich euch allen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, und bleibt vor allem gesund!

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfgang2 für den Beitrag (Insgesamt 3):
sven1967Meterfanvorade

Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 145
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#64 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo liebe Freunde,

Euch allen ein gesundes und hoffentlich bald wieder etwas normaleres neue Jahr.

Wegen der Vollständigkeit zeige ich euch heute ein weiteres Video mit der Rückfahrt von Bad Glösa durch die Güterzuggleisgruppe in Wedertal-Hafen nach Althilbersdorf.

Ich habe die relativ lange Fahrt stellenweise etwas gerafft, aber vielleicht interessiert euch die Ein- und Ausfahrt in und aus der Güterzuggleisgruppe.

Übrigens findet ihr jetzt unten in meinem Profil den Link zu einer Playlist bei YouTube mit allen anderen schon vorhandenen und vielleicht noch dazukommenden Videos.

Viel Spaß und viele Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Die Wedertalbahn - Teil 4
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfgang2 für den Beitrag:
sven1967

P. I. Ranha
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 218
Registriert: 30.12.2012, 14:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#65 Beitrag von P. I. Ranha »

Habe gerade alle vier Videos genossen!😲😲😲 Reif für den EEP6.1-Oscar👏🏻👏🏻🎉🎊🏅🏆! Tief beeindruckt!☺️
Es grüsst der Fisch. (EEP6 - Stehenbleiber, Feingucker und Hg. des "Guide Fischelin für Schmalspuranlagen")

Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 145
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#66 Beitrag von Wolfgang2 »

Oh, danke für das Lob! :-D

"Oscar" ist gut, aber gern auch mit "k".

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

von_Wastl
Hauptwerkmeister
Beiträge: 892
Registriert: 26.12.2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#67 Beitrag von von_Wastl »

Hallo Wolfgang,
schöne Anlage, schöne Videos! :daho

Magst du verraten, welche Sockel du für Oberleitungsmasten verwendest? Sh. Bild:

Bild

Beste Grüße
Rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor von_Wastl für den Beitrag:
vorade
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 145
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#68 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo Rainer,

vielen Dank!

Bei besagtem Objekt handelt es sich um einen Eigenbau mit dem NOS unter Benutzung einer Standarttextur.
Es hat die Breite des gesamten Bahndamms, sodass auch der gegenüberliegende Mast sein Fundament erhält.
Weil ich auf freier Strecke eigentlich immer den Bahndamm einsetze, fand ich es doof, wenn die Strommasten in der Luft hängen.
Sollte es allgemeines Interesse an dem Teil geben, dann würde ich es gern kostenfrei zur Verfügung stellen, wenn Volkhard einen legalen Weg findet?

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfgang2 für den Beitrag (Insgesamt 2):
UHartSchwabenhannes

Benutzeravatar
wuvkoch (†)
Inspektor
Beiträge: 1661
Registriert: 19.12.2012, 18:16
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#69 Beitrag von wuvkoch (†) »

hallo Wolfgang
zunächst erstmal einen dicken :daho
und das Angebot das von Dir gebaute Fundament in meine Modellliste
zu übernehmen würde ich gern annehmen.
Wobei , wenn Du Volkhard darauf ansprichst er bestimmt einen Weg findet
sacht der Wuvkoch
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wuvkoch (†) für den Beitrag:
Wolfgang2
EEP _ Stammtisch Duisburg/NRW
Das aktuelle Projekt
viewtopic.php?f=4&t=3659

Hinweis:
Dieser Beitrag kann Tippfehler enthalten. Allerdings sind diese im Allgemeinen unbedenklich und dienen letztlich lediglich der Kurzweil entsprechender Sucher. Wer also solche findet,kann sie gern für sich behalten

Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 145
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#70 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo liebe Freunde,

Hier Neuigkeiten aus dem Wedertal:

Ich habe im letzten Halbjahr viel Zeit damit verbracht, eine Automatik für den Kopfbahnhof zu bauen, die es gestattet, einerseits automatisierte Fahrten der S-Bahnen zu ermöglichen, andererseits Fahrstraßen für handgesteuerte Zug- und Rangierbewegungen abzurufen, wobei verhindert wird, dass sich beide Betriebsabläufe zeitlich in die Quere kommen. Leider gibt es hierzu nicht viel zu sehen, und der etwas erweiterte Steuerkreis nach dem Prinzip m aus n nach Wolfgang Ortmann interessiert euch nicht wirklich.

Momentan gestalte ich das Nordufer des Flusses um, aus dem Fluss wird ein See. Es bleibt also nur eine Landzunge übrig, zu der die Brücke führt. Damit möchte ich den Aufwand reduzieren, den ich bei der Gestaltung des Südufers hatte, sicher auch zugunsten der Framerate. Bilder zeige ich euch gern, wenn die Arbeiten noch etwas weiter fortgeschritten sind.

Also gibt es heute nur ein paar Schnappschüsse vom S-Bahnbetrieb, viel Spaß!

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Bild

Bild

Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfgang2 für den Beitrag (Insgesamt 9):
SprengmeisterMstormblastBranderjungSchwabenhannesMeterfanwuvkoch (†)schaumbkvoradeJimKnopf

Benutzeravatar
Branderjung
Hauptwerkmeister
Beiträge: 806
Registriert: 28.12.2012, 20:07
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 446 Mal
Danksagung erhalten: 746 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#71 Beitrag von Branderjung »

Hallo Wolfgang2,

du hast bei der Press-anlage von uns geschrieben, tolle Anlage ! Was soll ich denn noch an dieser Stelle schreiben ?
Mir fehlen die Worte mit welcher Liebe zum Detail du diese Anlage geschaffen hast, traumhaft schön, genial was man alles mit EEP6.1 schaffen kann.
Ein Beispiel die Flusslandschaft incl. Böschungen super gelungen !

Viele Grüße Herbert
Win 10, 64Bit System, 1 TB Festplatte, AMD Phenom (tm) IIx4 965 Processor, Grafikkarte NVIDIA Geforce GTX650, 8GB Ram.

EEP5 - Plugin 1 bis 5, EEP6, EEP6.1, EEP Manager 1.1Pro
Pressnitztalbahn, Ostkreuz, Selfkantbahn, u.a.

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1397
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 1261 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#72 Beitrag von Meterfan »

Hallo Wolfgang,
es macht einfach Spaß, deine liebevoll gestaltete Landschaft und deine exakt verlegten Gleisanlagen anzuschauen.
Vielleicht wäre ja auch ein Bild deiner Schaltkreise interessant, selbst wenn man nicht alles versteht.
Einerseits könnte man den Arbeitsaufwand abschätzen, andererseits kann auch ein Bild vom Inneren eines Computers ein Kunstwerk sein.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 145
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#73 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo liebe Freunde,

vielen Dank für euere :daho :daho :daho und Danke an Herbert und Oskar für euerer herzlichen Worte und das Lob von höchster Instanz.
Ihr alle könnt ja abschätzen, wie viel Arbeit in so einer Anlage steckt, und was es manchmal für knifflige Aufgaben zu lösen gibt.

Oskar, du hast recht! Ich benutze schon sehr lange als Bildschirmhintergrund ein Abbild von einem ASUS-Motherbord.
Die Schaltkreise kommen später, aber ich bleibe dran, wenn du das wünschst.

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 145
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#74 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo liebe Freunde,

auf euerem Wunsch beschäftigen wir uns heute etwas mit der oben erwähnten Automatik des Hbf.

Leider fällt es mir dabei schwer, abzuschätzen, wie weit ich ins Detail gehen sollte und was euch interessieren oder eher langweilen könnte.
Grundlegendes zu den Schaltkreisen gab es mal hier im Forum, leider funktioniert der damals von mir gespeicherte Link zur Website von Wolfgang Ortmann nicht mehr. Ich hatte mir diese Seite seinerzeit abgespeichert, werde sie aber nicht legal weitergeben können, selbst wenn diese gerade für Anfänger höchst interessant wäre. Aber bitte lest auch die Beiträge von Oskar alias Meterfan.

Die Aufgabe meiner Automatik entnehmt ihr bitte meinem vorigen Beitrag. Vieles, was die Anordnung der Steuerpfade betrifft, ähnelt auch denen von Oskars Hafenanlage, die er so schön beschrieben hat. Alle 6 Module werden von einem einzigen Schaltauto bedient. Es gibt viele virtuelle Verbindungen, einerseits um die Wege zu verkürzen, andererseits um noch weitere Module einfügen zu können. (Die gelben Gleise unterstützen lediglich die bessere „Sichtbarkeit“ der virtuellen Verbindungen.)

Das größere linke Modul steuert die 4 Einfahrts- und 4 Ausfahrtswege der S-Bahnen, die von einer weiteren, hier nicht dargestellten Automatik angefordert werden. Da sind alle möglichen Kollosionsstellen gegeneinander abgesichert. Bei handeingestellten Fahrwegen wird dieses Modul ganz oder teilweise vom Steuerauto umfahren.

Das mittlere und rechte größere Modul stellen die handgesteuerten Fahrwege ein, die in zwei Gruppen gegliedert sind. Da ich immer nur eine manuelle Fahrt zur selben Zeit ausführen kann, gibt es auch keine gegenseitige Verriegelung. Bei Automatikfahrten der S-Bahn werden diese zwei Module je nach Bedürfnis der S-Bahn mehr oder weniger vom Steuerauto gemieden.

Das kleine Modul links unten stellt bei S-Bahnfahrten die Anzeige der manuellen Fahrstraßen zurück, und die zwei kleineren Module unten - mittig und rechts fragen die Zählerrelais ab, mit denen ich die manuellen Fahrwege aufrufe.

Das große Problem bestand darin, für die vielen insgesamt möglichen Fahrwege sinnvolle Gruppen zu bilden, sonst wäre der Aufwand ins Unermessliche gegangen: (je 28 mögliche Ein- und Ausfahrten zuzüglich 36 Rangierwege, das hätte eine Matrix von 92 x 92 ergeben. Da ist es schon eine Herausforderung, die möglichen Kollisionsstellen zu finden!)

Möglicherweise werde ich diese Automatik später noch einmal ausführlicher beschreiben, ebenso wie die Fahrtrouten der S-Bahn sowie deren Steuerautomatik.
Jetzt möchte ich erst mal wieder Landschaft bauen, damit ich euch demnächst wieder was zeigen kann.

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfgang2 für den Beitrag (Insgesamt 3):
stormblastvoradeBranderjung

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1397
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 1261 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#75 Beitrag von Meterfan »

Hallo Wolfgang,
hier kann man schön sehen, wie man in EEP logische Schaltungen baut. Die Idee, auch für eigentlich handgesteuerte Zugfahrten Fahrstraßen automatisch zu schalten, ist gut.
Möglicherweise könntest du eine Reihe von Weichenkontakten sparen, wenn du Weichen, die immer zusammen geschaltet werden müssen, koppelst.

Viele Grüße
Oskar
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meterfan für den Beitrag:
Wolfgang2
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 145
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#76 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo Oskar,

vielen Dank!

Ich gebe dir Recht, wobei ich die der Verriegelung der Fahrtwege dienenden Kurzschlussweichen natürlich gekoppelt habe.

Bei den sichtbaren Weichen des Bahnhofs habe ich eine mögliche Koppelung von Weichen tatsächlich vergessen. Aber es werden sowieso nur diejenigen Weichen gestellt, die von der Zunge her befahren werden, von der Rückseite her werden sie (vorbildwidrig) eh aufgeschnitten. Außerdem dürfte es relativ schwierig sein, die Weichen, die sich für eine ständige Kopplung eignen, herauszufinden.

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgabg2
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfgang2 für den Beitrag:
Bernie

Benutzeravatar
Wolfgang2
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 145
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#77 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo liebe Freunde,

bevor ich euch neue Bilder aus dem Wedertal zeige, besprechen wir noch mal das Anlagenkonzept:

Die ursprüngliche Version hatte unter anderem das Thema „Fluss mit je einer Hauptstrecke an jedem Ufer“.
(hier die selbe Konstruktionsansicht wie schon mal viel weiter oben):
Bild

Das sah dann am nördlichen Ufer in der Nähe der Brücke so aus:
Bild

Bild

Bild

Mittlerweile ist ja, wie ihr auch schon gesehen habt, am südlichen Ufer die Landschaftsgestaltung im Wesentlichen beendet. Das war bei all der Freude dabei dennoch ein hartes Stück Arbeit. Als ich froh war, endlich fertig zu sein, habe ich mir die Frage gestellt, ob sich bei der Gestaltung des Nordufers da was rationalisieren lässt.
Im Ergebnis entstand aus dem Fluss ein See, wobei die Brücke lediglich an einer schmalen Halbinsel landet. Der See schließt jetzt am oberen Anlagenrand mit einer Kulisse meines heimatlichen Umfelds ab, und das Gleisdreieck habe ich mangels Bedeutung entfernt.

die neue Konstruktionsansicht zwecks Vergleich:
Bild

Hier seht ihr das Ergebnis im Überblick, zuerst die Strecke nach Cablenz, dann die Strecke nach Drabenstein, welche nach der Brücke voneinander abzweigen.
Bild

Bild
Um ehrlich zu sein, ging die Bearbeitung dieses kleinen Stückchens Landschaft auch nicht schneller. :oops:

Jetzt sind wir etwas näher am Boden. Hier noch mal Straße und Strecke nach Cablenz
Bild

Blick von Cablenz aus zur Brücke. Hinten links der Hafen, hinten in der Mitte das Viadukt der Nebenbahn nach Kaßberg. (Landschaft noch im Bau)
Bild

die Strecke nach Cablenz überquert ein Seitental mit einer Ansiedlung. In Vordergrund der Streckenabzweig.
Bild

die Burgruine auf dem Felsvorsprung und die Straßenbrücke weiter oben im Seitental.
Bild

die Strecke nach Drabenstein. Rechts der See.
Bild

Ich hoffe, ihr hattet Spaß und bleibt gesund!
Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfgang2 für den Beitrag (Insgesamt 11):
SprengmeisterMUHartBernieJimKnopfBranderjungvoradeMeterfandiesel360Schwabenhannesstormblast und ein weiterer Benutzer

UHart
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 115
Registriert: 10.02.2013, 10:13
Hat sich bedankt: 314 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#78 Beitrag von UHart »

Alle Achtung - top!
Da sieht man die Liebe zum Detail :rose: :rose:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor UHart für den Beitrag (Insgesamt 2):
BranderjungWolfgang2

schaumbk
Inspektor
Beiträge: 1046
Registriert: 17.12.2012, 17:54
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#79 Beitrag von schaumbk »

Hallo Wolfgang,
den Bildern nach zu urteilen, hast du eine sehr gut gelungene Anlage gebaut.
Die Landschaftsgestaltung gefällt mir besonders gut.
Ich mag solche "kleine" Anlagenausschnitte.

Weiter so. :daho
Klaus
EEP6.1: Acer Nitro5 16GB, i7-9750H CPU @ 2.60GHz, NVIDIA GeForce GTX 1650 4GB, Win10 Pro 64

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1397
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 1261 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#80 Beitrag von Meterfan »

Hallo Wolfgang,

mir gefällt die Ausgewogenheit zwischen Freiflächen und bewachsenen Flächen und die tupfenweise Verwendung von anderen oder abgedunkelten Bodentexturen, um die Eintönigkeit großer Flächen zu vermeiden. Auch die Darstellung der Felsen und die immer schwierige Bewaldung von Hängen sind dir sehr gut gelungen.

Mit der Größe der Bäume könnte man noch ein wenig experimentieren. Meistens sieht es besser aus, wenn im Vordergrund große Bäume stehen und im Hintergrund etwas kleinere. Im vorletzten Bild beim Blick vom See auf die Burg fällt auf, dass es dort genau umgekehrt ist.

Mit dem See hast du nun auch mehr Platz für die Kamera. Ich sehe du hast Wasserwege für die Schifffahrt vorgesehen. Diese ist für die Belebung der Anlage wichtig und man kann mit einer an ein Schiff gekoppelten Kamera die Anlage in Ruhe genießen.

Viele Grüße
Oskar
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meterfan für den Beitrag:
Wolfgang2
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Antworten