Talheim - Fantasieanlage

Anlagen die frei gestaltet sind
Nachricht
Autor
von_Wastl
Hauptwerkmeister
Beiträge: 892
Registriert: 26.12.2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#21 Beitrag von von_Wastl »

Schöne Bilder, von einer interessanten Anlage, Oskar!

Mehr davon, bitte.

Grüße aus Obfr
Rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor von_Wastl für den Beitrag:
Wolfgang2
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1397
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 1261 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#22 Beitrag von Meterfan »

Liebe EEP-Freunde,

heute zeige ich euch als weiteres Beispiel des im letzten Beitrag schon diskutierten Schaltkreises in Tabellenform, denjenigen für eine Verzweigung einer zweigleisigen Strecke, die nur im jeweils in Fahrtrichtung rechts liegenden Gleis befahren wird. Diese Schaltung befindet sich am Westende des Bahnhofs Talheim und steuert dort die Einfahrt in den Bahnhof Talheim und die Ausfahrt bis zum Schattenbahnhof A.
Bild
Die Tabelle für ein Fahrstraßensteuerung mit den sich dadurch ergebenden im Bild rechts angeschriebenen vier Fahrstraßen sieht wie folgt aus:
Bild
Jeder Buchstabe in der Tabelle bedeutet in der Schaltung, dass dort eine Weiche im Schaltkreis auf Abzweig gestellt wird und damit die oben bezeichnete Fahrstraße nicht geschaltet werden kann.

Die mit u bezeichnete Blockierung kann, wenn das Zugende die Verzweigungsweiche verlassen hat, aufgehoben werden.
Die mit v bezeichnete Blockierung kann unmittelbar nach dem Verlassen des Kreuzungspunktes der Strecke A>C mit der Strecke D>A wieder frei gegeben werden.
Mit x bezeichnete Blockierungen können erst frei gegeben werden, wenn der Zug hinter dem nächsten Blocksignal verschwindet.

Was wir hier auch sehen ist, dass die Schaltung (an den leeren Stellen) nicht benötigte Weichen enthält. Dies stört EEP nicht und hat zwei Vorteile:
1. Durch diesen schematischen Aufbau braucht man nicht über jeden einzelnen Schaltkringel nachzudenken.
2. Wenn man doch eine Bedingung vergessen hat, lässt sie sich durch einen einzigen Weichenkontakt leicht einfügen.

Wenn ihr bis hierher folgen konntet: Es ist möglich in der Schaltung Kontaktpunkte durch die Kopplung von Weichen zu sparen. In den letzten beiden Zeilen die Fahrstraßen C>A und D>A führen beide auf das zum Bahnhof A führende Gleis. C>A muss daher stets beide C>A und D>A
blockieren und umgekehrt und die Blockaden werden auch gemeinsam wieder frei gegeben.
Man kann daher die in einer Zeile liegenden zwei Weichen rechts in der Tabelle koppeln.
Dazu trägt man bei einer Weiche im Weichenmenü die Nummer der anderen Weiche ein.
Man braucht dann nur diese eine Weiche zu schalten, die andere schaltet mit, aber nicht umgekehrt.
Durch Verkettung mehrerer Weichen kann man auch mehr als zwei Weichen gemeinsam schalten.

Der Bitte nach mehr Bildern komme ich gerne nach.
Hier sehen wir den Personenzug auf der Rückfahrt von Hartenstein nach Talheim auf der Brücke
über die Strecke zum Schattenbahnhof C.
Bild

Hier sehen wir ganz viel Grün und den am Haltepunkt Talheim Nord haltenden Personenzug.
Bild

Hier sehen wir im Hintergrund immer noch den Haltepunkt Talheim Nord
Bild

und hier sind links hinten noch die Häuser beim Haltepunkt zu sehen.
Bild

Wenn man solche Bilder von seiner Anlage machen möchte, ist es wichtig, zwar Büsche entlang der Bahnstrecken zu pflanzen, diese aber nicht zu groß werden zu lassen.

Viele Grüße
Oskar
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meterfan für den Beitrag (Insgesamt 10):
voradeMK69SchwabenhannesAtrusbfsailingstormblastLurchyBennyWolfgang2JimKnopf
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1397
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 1261 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#23 Beitrag von Meterfan »

Liebe EEP-Freunde,

hier sehen wir das Stellwerk am Westende des Bahnhofs Talheim,
Bild

und hier den Stellwerker, der in Form eines Schaltautos herum flitzt und alle Schaltungen vornimmt.
Bild

Zunächst muss ich allerdings gestehen, dass ich nicht alle von den Gleisen her möglichen Zugfahrten in der Schaltung vorgesehen habe. Es gibt keine Güterzüge, die Personen befördernde Züge zwischen den Bahnhöfen A und C bzw. D die in Talheim halten, über die im Gleisbild unten sichtbaren Gleise überholen. Nur der Güterzug von Hartenstein (E) zum Schattenbahnhof D und umgekehrt benutzt diese Gleise, weil er den Personenzug von Hartenstein (B) nach Talheim (B), der hier endet, umfahren muss. Auch Fahrten zum Bahnwerk sind nicht vorgesehen.

Die Schaltung ist oben mit den Fahrstraßen gekennzeichnet, die durch die Kontakte in den oberen Ästen geschaltet werden. Diese Bezeichnungen muss man sich in der gleichen Reihenfolge links an die Weichenzeilen angeschrieben denken.
Der Zug, den wir im ersten Bild sahen, ist hier im obersten Gleis zu sehen. Er schaltete die fünfte Fahrstraße (C>A), dadurch wurden in der fünften Zeile die beiden mit x bezeichneten Weichen auf Abzweig gestellt (kann man an der Weichenstellung erkennen) und damit ein
weiterer Zug C>A und D>A blockiert.
Wenn man genau hinsieht, stellt man auch fest, dass in der obersten Zeile, die mit x bezeichneten Weichen auch auf Abzweig stehen. Dies bedeutet, dass ein noch nicht sichtbarer Zug A>C unterwegs ist, und schon die Freigabe seiner Fahrstraße erreicht hat.

Nun noch drei Bilder:
Der Personenzug Hartenstein-Talheim über Talheim.
Durch die Berge an der anderen Talseite, fällt es auch hier beim Blick von oben nicht auf, dass man dort auf den Anlagenrand sieht.
Bild

Halt dieses Zuges in Paulinzella, hinten sehen wir immer noch Talheim.
Kleine aber wichtige Details: Schatten unter dem großen Baum links vor dem Bauernhof, braune Tönung der Grundtextur vor den Toren des Bauernhofs, weil dort das Gras vom Traktor abgefahren ist, einige (verkleinerte) Bäume und Büsche auf den höchsten Stellen des Höhenzugs rechts vom Tal.
Bild

Dieses Bild hatte ich zunächst vom fahrenden Zug aus geschossen. Eigentlich gefiel es mir gut, aber es gab noch keine Begrünung am Bahndamm,
was zwar beim Mitfahren nicht auffällt, wohl aber auf einem Foto. Daher habe ich noch einige Büsche gepflanzt und dann das Foto mit stationärer
Kamera wiederholt. Ein großer Vorteil der Anlage ist, dass man oft mehrere Züge sehen kann.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meterfan für den Beitrag (Insgesamt 8):
MK69voradeLurchydiesel360SchwabenhannesWolfgang2stormblastJimKnopf
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
Lurchy
Oberwerkmeister
Beiträge: 701
Registriert: 05.05.2018, 20:31
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#24 Beitrag von Lurchy »

Hallo Oskar,

ich möchte deine Vorstellung nicht stören :snap
aber für deine Interpretation in den einzelen Bildern mal mein "GROSSES LOB" :daho :daho :daho
aussprechern (schreiben)! :roll:

Gruß Lurchy aka Karl-Heinz
Spoiler:
:grins: Hallo Welt! shock
Viele Liebe Grüße aus Düsseldorf! :daho :idea: :snap Der Stadt mit der längsten Theke der Welt! :roll:

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1397
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 1261 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#25 Beitrag von Meterfan »

Hallo Karl-Heinz,
es schien es mir angebracht, zu den vorab gezeigten Bildern als Mehrwert Kommentare zu schreiben, da man die Anlage bald
sowieso haben kann.

Liebe EEP- Freunde,
hier zeige ich euch die Schaltung der Fahrstraßen am Ostende des Bahnhofs Talheim. Die beiden zweigleisigen Strecken
nach C und D wechselwirken hier nicht, da sie sich schon am Westende verzweigten.
Der von Hartenstein kommende Güterzug wird aber hier in die Strecke nach D eingefädelt und bei der Rückfahrt
ausgefädelt. Da das Umsetzen der Lok des von Hartenstein kommenden und in Talheim endenden Personenzugs auf einem
kurzen Stück über die Gleise des Güterzugs ist eine Verriegelung gegenüber dessen Fahrstraßen erforderlich. Die Fahrstraßensteuerung
steuert auch den Schaltkreis für das Schließen des 8-spurigen Bahnübergangs (hier links im Bild), den ich schon diskutierte.
Bild

Noch ein paar Bilder:
Der Güterzug von Hartenstein bei Paulinzella. Da ich kein Wasser und demzufolge keine Schiffe auf der Anlage habe, aber immer viel
Bewegung sehen möchte, gibt es hier gleich drei Gleise zu sehen. Der Güterzug oben fährt nach kurzer Zeit über eine Brücke (2.Bild)
und dann weiter auf dem Gleis, dass wir hier vorne sehen. Dazwischen liegt die zweigleisige Strecke vom Schattenbahnhof A nach Talheim.
Bild

Bild

Ein ähnliches Bild mit dem Personenzug, der die Brücke bereits überfahren hat. Die Wiese im Vordergrund war mir zu langweilig.
Deshalb gibt es dort jetzt einen kleinen sumpfigen See.
Bild

Ob die gelben Städteschnellzugwagen jemals von einer Dampflok gezogen wurden, weiß ich nicht.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meterfan für den Beitrag (Insgesamt 8):
BranderjungvoradeMK69bfsailingWolfgang2stormblastLurchyJimKnopf
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

MK69
Inspektor
Beiträge: 1304
Registriert: 05.08.2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 895 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#26 Beitrag von MK69 »

In Punkto "Städteexpresswagen mit Dampflok" kann ich Dich beruhigen, es ist so, dass diese Züge nur Mo-Fr gefahren sind und dass am Wochenende diese als Sonderzüge unterwegs waren. Da konnte es durchaus passieren, dass sie dampfbespannt unterwegs waren.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69) und Toleranz ist Trumpf!
Miteinander ist immer besser wie gegeneinander!!!! FRIEDEN auf der Welt ohne Hass und Gewalt!!!

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1397
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 1261 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#27 Beitrag von Meterfan »

Hallo Meinhard,
danke für die Informationen zum Städteexpress!

Liebe EEP-Freunde,

heute möchte ich euch die Schaltung meiner Schattenbahnhöfe erklären.
Jeder Zug hat dort ein eigenes Gleis. Bei der Einfahrt gibt es links eine Ansammlung von Kontaktpunkten, die alle Einfahrtweichen auf Grundstellung setzen. Diese führt ins unterste Gleis.
Danach folgt Kontaktpunkte mit Filtern die jeweils nur auf einen bestimmten Zug ansprechen, und für diesen eine Weiche schalten, die ihn in sein Gleis führt.
Hier sehen wir z.B. das Menü des zweiten Kontaktpunkts, der mit Filter nur für den Zug #PZC2 die Weiche 0095 auf Abzweig stellt und damit diesen Zug auf das zweitoberste Gleis führt.
Wichtiger Unterschied: Schaltet man eine Weiche über den Namen eines Fahrzeugs, springt die Einstellung auf „Alle“, wenn man das Fahrzeug löscht oder seinen Namen ändert.
Besser ist die Methode den Filter zu benutzen, da dieser immer erhalten bleibt. Der Filter braucht auch nur die zur Unterscheidung notwendigen Anfangsbuchstaben des Zugnamens zu enthalten.
Bild

Im Bahnhof Talheim benutze ich dies z.B., um Züge der gleichen Route unterschiedlich zu behandeln:
#GZ ist ein Güterzug und fordert die Fahrstraße zur Ausfahrt direkt und ohne Zeitverzögerung hinter dem Einfahrtsignal an
#SZ ist ein Schnellzug und fordert die Fahrstraße zur Ausfahrt erst kurz vor seinem Haltesignal mit 30 Sekunden Verzögerung an. Somit hält er mindestens 30 Sekunden.
#PZ ist ein Personenzug und fordert die Fahrstraße zur Ausfahrt erst kurz vor seinem Haltesignal mit 240 Sekunden Verzögerung an. Da ich Personenzüge immer von einem Schnellzug der anderen Route verfolgen lasse, wartet der Personenzug auf diese Weise den Schnellzug ab. Bei durch Güterzügen verursachten Verspätungen klappt dies aber, wie im realen Leben, nicht immer.

Unten sehen wir die Ausfahrt des Schattenbahnhofs und direkt darunter die Fahrstraßensteuerung zur Ausfahrt. In der Fahrstraßensteuerung fährt das Schaltauto von links nach rechts und springt wieder zurück. Die nach unten führenden Äste sind auch mit dem linken Ende verbunden.

Die Anforderung von Fahrstraßen erfolgt über Schaltautos, die auf den geraden Gleisen unter der
Fahrstraßensteuerung fahren. Auch diese fahren von links nach rechts und springen zurück nach links. Diese Gleise sind nach links noch länger. Diese beiden Schaltautos dienen als Uhr für alle drei Schattenbahnhöfe. Das Schaltauto auf dem oberen Gleis schaltet Personen- und Schnellzüge und das auf dem unteren Gleis die Güterzüge. Ich habe zwei mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten fahrende Schaltautos gewählt, damit die Güterzüge ständig zu anderen Zeiten fahren und ein wenig Chaos erzeugen. Dadurch gibt es immer wieder wechselnde Zugfolgen. Ein kleiner weiterer Chaosfaktor ist der Güterzug der Nebenstrecke, der auch zum Schattenbahnhof D fährt und nicht über die Schaltuhren gesteuert wird.
Alle Kontakte auf den Uhrengleisen schalten die Weichen in der Fahrstraßensteuerung nur unter der „wenn“-Bedingung, dass das Ausfahrtsignal des entsprechenden Gleises auf „Halt“ steht. Diese Signal wird vom Zug, kurz bevor er vor dem Ausfahrtsignal eintrifft, auf „Halt“ gestellt. Auf diese Weise kann eine Fahrstraße nur geschaltet werden, wenn wirklich ein Zug vorhanden ist. Dies ist wichtig, weil sie nur durch einen Zug bei dessen Ausfahrt aus der Fahrstraße zurück gesetzt wird.
Bild

Hier im Bild hat gerade die Schaltuhr die Fahrstraße für den Schnellzug auf dem drittobersten Gleis angefordert, indem auf der Fahrstraßensteuerung die Weiche 481 auf Abzweig gestellt wurde. Das Schaltauto ist bereits durch den dort abzweigenden Ast gefahren, hat dabei die Weiche 481 wieder auf Fahrt gestellt, das Signal 114 für die Ausfahrt des Zuges auf Fahrt gestellt und die Weiche 478 auf Abzweig gestellt. Die Weiche 478 wird dann durch einen Kontakt hinter dem Einfahrtsignal von Talheim durch den Zugschluss des Zuges wieder auf Fahrt gestellt. Solange ist die Strecke besetzt ist, kann kein Zug folgen auch, wenn die Schaltuhr weitere Fahrstraßen durch Umlegen einer der Weichen 479 bis 488 anfordert.
Wenn mehrere Fahrstraßen angefordert sind, bevor die „Besetzt“-Weiche 478 wieder auf Fahrt geht,
wird die in der Fahrstraßensteuerung am weitesten links liegende Fahrstraße zuerst geschaltet. Dies habe ich ausgenutzt, indem die Personen- und Schnellzüge die obersten vier Gleise des Schattenbahnhofs und damit die in der Fahrstraßensteuerung am weitesten links liegenden Fahrstraßen benutzen. Dadurch fahren diese Züge halbwegs fahrplanmäßig und Güterzüge müssen immer warten.

Für diejenigen, die noch zusätzliche Züge fahren lassen möchten:
Im Schattenbahnhof A sind noch die drei untersten Gleise unbelegt. Da aber in den Schattenbahnhöfe C und D von deren fünf Gleise nur das unterste unbelegt ist, könnten nur 2 weitere Züge fahren. Die Kontaktpunkte zur Einfahrt und die Kontaktpunkte auf den Uhren zur Ausfahrt müssten aber noch für alle drei Bahnhöfe nachgerüstet werden.

Die Schattenbahnhöfe C und D sind nach dem gleichen Prinzip aufgebaut, haben aber nur 5 Gleise.
Es gibt dort keine Uhr, die die Ausfahrt anfordert, weil sich diese Zentraluhr für alle Schattenbahnhöfe beim Schattenbahnhof A befindet.
Der Schattenbahnhof D hat oben noch ein zusätzliches Gleis zum Umsetzen der Lok des Nebenbahngüterzugs.

Nach so viel Theorie noch ein paar Bilder:
Der Schnellzug in einer ruhigen Ecke der Anlage kurz vor dem Schattenbahnhof D. Der Feldweg kann zwar von Grundmodellen nicht befahren werden, ist aber bei kurviger Führung ein gutes Gestaltungselement.
Bild

Hier ist mit wenigen Landschaftselementen das „Nichts“ glaubhaft dargestellt.
Bild

Die Möglichkeit zwei Züge auf verschiedenen Strecken gleichzeitig sehen zu können, macht die Anlage interessant. Hier in den kleinen Bildern kann ich das nur für zwei in relativer Nähe liegende Streckenteile darstellen. In der Anlage und mit einem großen Bildschirm werdet ihr noch weitere Szenen mit großer Sichtweite sehen können.
Bild

Bild
Zwei Kommentare zum Personenzug mit See und Bus:
1. Hier kann man sehen wie man lediglich mit einer dunkleren Bodentextur den Zu- und Abfluss des Sees darstellen kann.
2. Auf meiner Anlage fährt der rote Ikararus-Bus und der blaue Ikarus-Gelenkbus.
Beim Start habe ich beide zur gleichen Zeit am Bahnhof Talheim in Gegenrichtung abfahren lassen.
Beide fahren mit gleicher Geschwindigkeit und trotzdem kommt nach langer Zeit der rote Bus dem blauen immer näher. Als Ursache fand ich die geringere Beschleunigung des blauen Busses. Um einen gleichmäßigen Abstand zu halten, gibt es nun am Bahnhof Talheim eine Schaltung,
die die Abfahrt der Busse dort nur erlaubt, wenn beide dort eingetroffen sind. Um das nicht zu auffällig zu machen fahren sie mit 20 Sekunden Abstand ab.

Viele Grüße
Oskar
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meterfan für den Beitrag (Insgesamt 11):
BranderjungAtrusvoradeWolfgang2MK69bfsailingstormblastLurchyDerAntibuSBenny und ein weiterer Benutzer
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1397
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 1261 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#28 Beitrag von Meterfan »

Liebe EEP-Freunde,

eine schlechte Nachricht: Mit dem heutigen Beitrag ist meine Diskussion der Anlage Talheim zu Ende und es wird auch keine Videos zu dieser Anlage geben.

Nun die gute Nachricht: Ich habe die Anlage gerade an Fritschie geschickt zum Download.
Sie wird bald unter dem Punkt „Anlagen von Mitgliedern zum Download“, der nur für angemeldete Mitglieder sichtbar ist, hier Forum zu finden sein.

Ein kleiner Hinweis für nicht registrierte Besucher: Ich bin hier schon seit vielen Jahren registriert. Eine Registrierung hat keinerlei negative Folgen wie SPAM oder Werbung, aber den Vorteil, dass man viele kostenfreie Anlagen und Modelle herunterladen kann.

Ich würde mich natürlich auch über Kommentare zur Anlage freuen. Dabei geht es mir nicht um Lob, sondern um eure Eindrücke von der Anlage und Hinweise zum Betrieb. Solche Informationen können für den Bau weiterer Anlagen wertvoll sein. Auch sind Fragen zur Bauweise und zu den Schaltungen willkommen.

Noch einige Hinweise

zum Ersatz oder Austausch von Zügen:

1. Auf der Nebenstrecke
Löschen und Ersetzen am besten auf der eingleisigen Nebentrecke, die dadurch, bis der neue Zug sie verlassen hat, gesperrt bleibt. Am besten den gleichen Namen und die gleiche Anzahl von Wagen verwenden, sonst muss im Gleis, in dem beim Umsetzen die Wagen abgehängt werden, beim dort befindlichen Fahrzeugkontakt zum Abkoppeln die neue Anzahl von Wagen eingestellt werden. Die Automatik kann nur jeweils einen Güterzug und einen Personenzug verwalten.

2. Auf den Hauptstrecken
Ganz oben links findet man in der Planansicht die Weiche 549. Wenn ein Zug zum Schattenbahnhof A unterwegs ist und man diese Weiche auf Abzweig stellt, erscheint er oben links in der Anlage auf einem sichtbaren Gleis. Die Weiche 549 stellt sich zurück und alle andern Züge fahren normal weiter. Man merkt sich am besten den Namen, die Route des Zugs und die Anzahl der Wagen. Dann kann man ihn löschen und in Ruhe auf dem Aufstellgleis, das zu diesem Zweck geneigt ist, eine neuen Zug einsetzen. Die Anzahl der neuen Wagen sollte nicht größer sein als die alte (jedenfalls bei den langen Schnellzügen und Güterzügen). Nachdem man den Namen und die Route für den neuen Zug eingestellt hat, fährt man ihn vor das Signal 551, das in Zuglücken auf Fahrt steht und den Zug auf sein Gleis in den Schattenbahnhof A lässt.
Bild

Ersetzen von Autos:
Am besten irgendwo auf der Straße weit weg von Einmündungen und Schranken. Die Autos haben keine Routen und auch deren Länge ist unkritisch. Wenn man die Anzahl wesentlich erhöht, könnte es zu Auffahrunfällen führen, weil die Anzahl der unsichtbaren Signale vor kritischen Punkten begrenzt ist. Die Geschwindigkeit muss auf 30 km/h eingestellt sein.
Falls die Busse ersetzt werden, müssen sie natürlich wieder die Route „BUS“ erhalten. Es dürfen nur zwei Busse auf dieser Route fahren.


Zum Abschluss noch einige Bilder:

Der Zug zum Steinbruch bei der Durchfahrt durch Talheim. Später wird er über die Gitterbrücke im Hintergrund nach Hartenstein fahren.
Bild

Hier sehen wir die selbe Gitterbrücke mit einem Sandzug zum Schattenbahnhof C.
Bild

Hier kommt der Güterzug vom Schattenbahnhof D. Im Hintergrund rechts liegt das Kloster Hartenstein und links der Ort Hartenstein.
Bild

Nun begleiten wir den Personenzug der Nebenbahn bei der Einfahrt nach Talheim.
Im Hintergrund sehen wir noch einmal die den Hang hinauf führenden Hecken, die die Idee zur Anlage lieferten.
Bild

Hier begegnet der Personenzug einen anderem, der zum Schattenbahnhof A fährt. Im Hintergrund links oben befindet sich der Haltepunkt Talheim Nord der Nebenbahn. Die Diesellok rechts ist in meiner Anlage nur abgestellt. Wenn man die Kamera daran koppelt, kann man sehr gut (mit gehaltener rechter Maustaste) die Ansicht schwenken. Man kann von hier nicht nur den Betrieb im Bahnhof Talheim beobachten, sondern auch die Züge auf einem großen Teil der Nebenstrecke sehen.
Bild

Hier vorne sehen wir noch einmal die Wirkung von ein wenig Gras mit der richtigen Bodentextur darunter.
Bild

Nun haben wir Talheim erreicht und damit ist meine Bilderschau beendet.
Bild

Viele Grüße
Oskar

Zum Download der Anlage
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meterfan für den Beitrag (Insgesamt 9):
BennyschaumbkLurchyvoradeUHartJimKnopfstormblastSchwabenhannesWolfgang2
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
Lurchy
Oberwerkmeister
Beiträge: 701
Registriert: 05.05.2018, 20:31
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#29 Beitrag von Lurchy »

Aber sonst geht es dir GUT Oskar?!

Eine schlechte Nachricht: Mit dem heutigen Beitrag ist meine Diskussion der Anlage Talheim zu Ende und es wird auch keine Videos zu dieser Anlage geben.

Ich habe schon einen Herzkasper bekommen!
Dann die gute Nachricht: Ich habe die Anlage gerade an Fritschie geschickt zum Download.
Da habe ich mich wieder erholt.
Danke für deine Talheim Anlage :daho :daho :daho

Gruß Lurchy aka Karl-Heinz :roll:

P.S. Hallo Fritschie! Du bist in letzter Zeit bei mir zu kurz gekommen!
SORRY. :oops:
Danke für deinen Einsatz für alles! :daho
Spoiler:
:grins: Hallo Welt! shock
Viele Liebe Grüße aus Düsseldorf! :daho :idea: :snap Der Stadt mit der längsten Theke der Welt! :roll:

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 3565
Registriert: 17.12.2012, 23:37
Hat sich bedankt: 1864 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#30 Beitrag von vorade »

Hallo Oskar,

...sehr bedanke ich mich für dieses Meisterwerk, gebaut aus Grundversionsmodellen, zeigt es doch, was Alles möglich ist, wenn ein Experte baut.
Ich bin absolut begeistert, die Anlage läßt sich ohne Probleme öffnen, startet auch durch und die Landschaft incl. Gleisbau/Straßenbau ist enorm gut gemacht. Der Steuerungsablauf klappt. Hut ab, sagt wohl Alles, was man sagen kann, außer vielen vielen Dank !!
Die Nutzung dieses Downloads, war eine große Freude und ich bedanke mich auch bei Jörg für die Bereitstellung.

Großes Dankeschön und viele Grüße

Volkhard
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor vorade für den Beitrag:
Wolfgang2
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

von_Wastl
Hauptwerkmeister
Beiträge: 892
Registriert: 26.12.2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#31 Beitrag von von_Wastl »

Hallo Oskar,
das Wichtigste ist jetzt, dass du wieder fit wirst und dafür wünsche ich dir alles, alles Gute.
Unser gemeinsames Hobby kann auch ausgleichend wirken und zur Stressregulierung helfen - geht mir zumindest so. Deswegen, erhole dich gut und dann sind sicher auch weitere Fortschrittsberichte deiner Anlage möglich.

Beste Grüße
Rainer
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

Benutzeravatar
bfsailing
Obertriebwagenführer
Beiträge: 372
Registriert: 27.03.2013, 18:16
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Talheim - Fantasieanlage

#32 Beitrag von bfsailing »

Hallo Oskar,

chapeau ..!!
du hast absolut keinen Grund bescheiden zu sein, denn das was du den EEP Usern über Jahre hinweg an exzellent gestalteten Anlagen zur Verfügung gestellt hast verdient,
auch wenn du auf Lob verzichten willst, nicht nur ein Dankeschön sondern auch Anerkennung und wie wir im Süden Deutschlands sagen, mehr als nur ein „bissele“ Lob. :daho :daho :daho

Ich selbst bin dankbar dich kennen gelernt zu haben und dankbar, daß ich an deiner Anlage „Sardinien, Fantasieanlage mit realen Teilen“ mit meinen Modellen teilhaben durfte.
Und ich hoffe, dass ich mit dir und damit auch für alle EEP User noch an vielen deiner zukünftigen Projekte von dir mitarbeiten darf. :denke: – du weißt was ich meine mein Freund – :-(

Danke Oskar und bleibe gesund
Gruß Erich
EEP6.1 - aktuelles Projekt: " Sauschwänzlebahn " Rückbau auf Epoche um 1890-1925 Bild

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1397
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 1261 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#33 Beitrag von Meterfan »

Hallo liebe EEP-Freunde,

erstmal Vielen Dank an Jörg, dass er die Anlage so schnell ins Forum gestellt hat.
Auch Volhard danke ich für seinen Kommentar. Auch bei einer Anlage nur mit Grundmodellen ist es für mich spannend,
ob sie auf anderen Rechnern gut läuft.

Rainer möchte ich beruhigen. Ich bin nicht krank. Meine etwas dramatische Ankündigung hat eher den Hintergrund,
dass es tatsächlich ein großer Schritt ist, dass man eine Anlage, an der man lange und mit viel Liebe gebaut hat, in die
Freiheit entlässt.
Andererseits habe ich nun mehr Zeit Sardinien zu vollenden, wobei ich noch auf die Korrektur des Steins mit dem Zebrastreifen warte, und auch dazu Videos zu drehen bzw. die vielen bereits vorhandenen Schnipsel sinnvoll zusammen zu fügen. Auch frage ich mich gerade, welches die nächste Anlage ist.
Zur Auswahl hätte ich
- eine etwa zur Hälfte fertig gestellte Anlage Königswinter-Bad Honnef, mit vielen Kaufmodellen, bei der ich aber wahrscheinlich zum Schluss ernste Probleme mit der Framerate bekomme,
- eine Fantasieanlage Rhätische Bahn mit vielen Tunneln und Brücken, bei der hauptsächlich noch die Bodentexturen fehlen,
- auch angeschaut habe ich mir Rügen, weil wir dazu nun die Fahrzeuge haben. Wie ich gesehen habe, ist dort die Landschaft nicht ganz flach, was mir entgegen kommt, dafür aber einsam, was eine notwendig Belebung erschwert. Auch ist die Strecke viel zu lang. Man könnte nur einen verkürzten Teil als Fantasieanlage bauen.

Viele Grüße
Oskar
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meterfan für den Beitrag (Insgesamt 4):
UHartSchwabenhannesWolfgang2vorade
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
bfsailing
Obertriebwagenführer
Beiträge: 372
Registriert: 27.03.2013, 18:16
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Talheim - Fantasieanlage

#34 Beitrag von bfsailing »

Meterfan hat geschrieben: 22.01.2023, 09:56 Hallo liebe EEP-Freunde,

Andererseits habe ich nun mehr Zeit Sardinien zu vollenden, wobei ich noch auf die Korrektur des Steins mit dem Zebrastreifen warte, und auch dazu Videos zu drehen bzw. die vielen bereits vorhandenen Schnipsel sinnvoll zusammen zu fügen.
Oskar
Hallo Oskar,

nein, ich habe die Warnsteine nicht vergessen, aber leider liegen, wie ich dir schon berichtet habe, bei mir notgedrungen die Prioritäten im Moment auf einer anderen nicht aufschiebbaren Ebene. :-(
Aber es wird schon wieder :denke:
Das erforderliche Update der Warnsteine kommt in den nächsten Tagen über Volkhard

Bleib gesund und Gruß Erich
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor bfsailing für den Beitrag:
vorade
EEP6.1 - aktuelles Projekt: " Sauschwänzlebahn " Rückbau auf Epoche um 1890-1925 Bild

Benutzeravatar
jk67
Inspektor
Beiträge: 1181
Registriert: 23.12.2012, 20:04
Wohnort: Olbersdorf / Zittauer Gebirge
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 1103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Talheim - Fantasieanlage

#35 Beitrag von jk67 »

Leute. Wer kann helfen?
Ich suche die entsprechende dds für das Teil in dieser wunderschönen Anlage. Stehe gerade voll auf'm Schlauch. Danke.

Bild
Bild
Panzer für den Frieden - genau mein Humor

Gruß Jens



Bild

Heinz
Oberschaffner
Beiträge: 44
Registriert: 21.12.2012, 11:48
Wohnort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#36 Beitrag von Heinz »

Hallo, laut Modellinfo ist es 5587.dds

LG Heinz
von EEP 2 bis EEP 17, (EEP16 nicht installiert) HomNos5, HomNos8, HomNos13,HomNos15, TexMapper 8, NOS_TexturCalc, etc.
EEP 6 + EEP 6.1
Meine Modelle sind ausschließlich mit HomNos 5 - 15 gebaut, an eine Veröffentlichung ist nicht gedacht.
Microsoft Windows 7 Home Premium 64-bit SP1, Intel Core i5-2320 CPU @ 3.00GHz, NVIDIA GeForce GT 530

Benutzeravatar
KlausD
Obertriebwagenführer
Beiträge: 338
Registriert: 18.12.2012, 17:28
Wohnort: Erfurt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#37 Beitrag von KlausD »

Herzlichen Dank Oskar :!:

Das ist nicht nur eine perfekt inszenierte Anlage, die es Spaß macht anzuschauen,
sondern auch ein Lehrbeispiel zur Problemlösung jeglicher Art für alle Anlagenbauer
und solche, die es werden wollen. :daho

Ich würde alles, was Du angeführt hast unterschreiben.
Beindruckt hat mich besonders die Minimierung der Matrixschaltkreise.
Ich hatte dafür noch riesige Bogenstrecken verwendet.

Als Anmerkung hätte ich noch die Möglichkeit, das Gegenverkehrproblem auf zweispurigen Straßenabzweigungen zu lösen,
indem die Autos auf draufliegenden Wasserwegen fahren. Dabei kann man mehrere Routen nebeneinander legen,
so daß auch ein Bus an der Haltestelle überholt werden könnte.

Weiterhin gutes Gelingen bei allen Projekten wünscht
Klaus
Wir waren einfach nur eine
Menschheitsfamilie
bevor uns die Religion trennte, die Politik uns separierte und das Geld uns teilte.
Win7 HomePremium 64; i7 CPU 3,5 GHz; 16 GB RAM; NVidia GTX 780 - 6 GB; EEP6.1

Benutzeravatar
jk67
Inspektor
Beiträge: 1181
Registriert: 23.12.2012, 20:04
Wohnort: Olbersdorf / Zittauer Gebirge
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 1103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Talheim - Fantasieanlage

#38 Beitrag von jk67 »

Hallo, laut Modellinfo ist es 5587.dds
Die ist auch in meinem Parallelsordner numerisch und auch farbig enthalten.
Leider immer noch weiß im tweaker und auch EEP selbst. Wie kann ich das machen?
Panzer für den Frieden - genau mein Humor

Gruß Jens



Bild

Benutzeravatar
SprengmeisterM
Obertriebwagenführer
Beiträge: 324
Registriert: 03.01.2020, 08:44
Wohnort: Solingen
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Talheim - Fantasieanlage

#39 Beitrag von SprengmeisterM »

Hallo Jens,

versuche doch mal das entsprechende Teil neu zu installieren.
Oder du kontrollierst, ob die entsprechende Textur auch einen Eintrag in der Texturen.txt hat
Sollte so aussehen: Textur{ id(5587) name(5587) automipmap() billboarding() repeat_s() repeat_t() magfilter(1) minfilter(5) }


Viele Grüße Mirko

Benutzeravatar
jk67
Inspektor
Beiträge: 1181
Registriert: 23.12.2012, 20:04
Wohnort: Olbersdorf / Zittauer Gebirge
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 1103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Talheim - Fantasieanlage

#40 Beitrag von jk67 »

Genau das war mein Denkaussetzer. Schlimm, solange dabei und kein bißchen weiser.
Panzer für den Frieden - genau mein Humor

Gruß Jens



Bild

Antworten