Aktuelle Zeit: Mi 20. Jun 2018, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 15:07 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 20:03
Beiträge: 800
Wohnort: Weiden in der Oberpfalz
Der erste Teil ist jetzt hochgeladen und steht bereit.
Behandelt hab ich als erstes gerade Strecken mit den Gittermasten, Quertragewerk und den Betonmasten.
https://www.youtube.com/watch?v=4AJFLe8QzAQ
Hoffe ich kann den ein oder anderen hiermit helfen.

Im nächsten Teil, der Anfang August kommt, gibts dann die Kurven oder auch Gleisbögen wie es so schön heißt. ;)

Über Rückmeldungen freue ich mich immer.

_________________
Grüßle vom René
EEP 6.1 Classic, EEP X Box "Schiefe Ebene", EEP 11
Acer Aspire E5-571 mit Windows 10 Prof, 64Bit
8GB RAM
1TB SSHD
Intel Core i3-4005U
IntelHD Grafik 4400


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 16:26 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Mo 13. Okt 2014, 18:13
Beiträge: 208
Wohnort: Düsseldorf
Hallo René,

vielen lieben Dank für deine erste Tutorialfolge zur ZZO !!!
Super!
Ich habe gerade mal kurz reingeschaut und bin begeistert!
In den nächsten Tagen werde ich mich ausführlich damit befassen.

Viele Grüße aus Düsseldorf

_________________
Gerd
(alias Kösentiger)

(Win10 Pro 64bit, Intel i3 3,4 Ghz, RAM: 4 GB, GraKa: NVIDIA GeForce 8800 GTS)
(eep6.1 Classic, Hugo, Albert, CatEdit, SplineMagic usw)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 17:36 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 11:48
Beiträge: 958
Wohnort: Eldena
Hallo René,

hab es mir erstmal im schnell Durchlauf angeschaut, werde die nächsten Tage mal oder mehrmals im langsameren Durchlauf anschauen, ist sehr Interessant Dein Beitrag, vor allem sieht mit der ZZO besser aus, als mit den EEP-eigenen älteren Fahrleitungen und Masten,
könnte es bei mehreren meiner Anlagen vorstellen, sie damit zu verbessern,
meinen Dank für das gelungene Tutorial,

_________________
Grüße aus Mecklenburg, Norbert
Bild
EEEC, EEP5.0, EEP6.1 mit vielen Kauf- & Freemodellen,

EEP 6.1 das ultimative EEP was es je gab und geben wird,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 18:24 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Jan 2013, 21:25
Beiträge: 669
Hallo René,
auch von mir zunächst Vielen Dank für das TUTO!

Ich habe es mir im Ganzen mal angesehen und nach dem ich in den letzten Tagen schon mal versucht habe eine eigene gerade Strecke zu bauen, konnte ich deinen Ausführungen ganz gut folgen! Für jemanden der nun aber noch gar nicht damit gearbeitet hat ist es meiner Meinung nach etwas schwierig Dir zu folgen da du an einigen Stellen sehr schnell arbeitest. Denke dran das man sich zunächst mit unbekannten Modellen beschäftigt, die du nun schon zu hunderten verbaut hast. Eventuell noch mal ein kleines Tuto, warum nach welchen Mast welche Oberleitung benötigt wird? (Ist mir nun nach dem ich etliche Versuche selber schon gefahren bin klar, aber jemand der neu in dieses Thema einsteigt, tut sich bestimmt schwer damit.
Ansonsten bin ich gespannt wie es dann weiter geht in den Kurven denn da habe ich fast das Handtuch geschmissen, bisher, denn in deinem Tuto ist eine Bezeichung eines Masten und einer OL gefallen die ich noch nicht gefunden habe!

LG
EEPOldi
Hans-Georg

_________________
EEP2.43> EEP 6.1, EEP9Expert, WIN7Ultimate-64.
Asrock3,4MHz 4GB DDR3RAM 500GB SATAII FP ATI Radeon HD5700


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 18:33 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 20:03
Beiträge: 800
Wohnort: Weiden in der Oberpfalz
Danke für die Rückmeldungen. Freut mich das es hilfreich für den ein oder anderen ist. :)


EEPOldi hat geschrieben:
bisher, denn in deinem Tuto ist eine Bezeichung eines Masten und einer OL gefallen die ich noch nicht gefunden habe!

Welcher Mast ist das denn Hans-Georg?

_________________
Grüßle vom René
EEP 6.1 Classic, EEP X Box "Schiefe Ebene", EEP 11
Acer Aspire E5-571 mit Windows 10 Prof, 64Bit
8GB RAM
1TB SSHD
Intel Core i3-4005U
IntelHD Grafik 4400


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 18:37 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 18:01
Beiträge: 287
Wohnort: Bensberg
Gut gemacht und hilfreich.

Gruß
Richard

_________________
EEP 6.1 classic
Intel(R) Core(TM) i5-2310 CPU @ 2.90GHz, 2901 MHz, 16 GB Ram, GeForce GT 630, Windows 10 64 bit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 19:11 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Jan 2013, 21:25
Beiträge: 669
Hallo René,
Masten und OL gefunden. Es ging da ehr um das Zusammenspiel der richtigen Masten mit der richtigen OL.
Ich hatte versucht eine Kurve mit ZZO zu setzen und bin da jedesmal mit Re Li, Re Re, Li Li und Li Re durcheinander geraten!

LG
EEPOldi
Hans-Georg

_________________
EEP2.43> EEP 6.1, EEP9Expert, WIN7Ultimate-64.
Asrock3,4MHz 4GB DDR3RAM 500GB SATAII FP ATI Radeon HD5700


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 23:35 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Jan 2013, 21:25
Beiträge: 669
Hallo René,
damit du siehst das dein Tutorial Früchte trägt hier mal ein Bild von einem ersten Testbau von heute Abend. Ich habe allerdings zum Bauen den ZZO-Mastensetzer von Benny benutzt.
Bild

LG
EEPOldi
Hans-Georg

_________________
EEP2.43> EEP 6.1, EEP9Expert, WIN7Ultimate-64.
Asrock3,4MHz 4GB DDR3RAM 500GB SATAII FP ATI Radeon HD5700


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2016, 09:22 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 20:03
Beiträge: 800
Wohnort: Weiden in der Oberpfalz
Na das sieht ja schon ganz gut aus.
Ja mit dem Mastensetzer hab am Anfang auch immer gearbeitet, vorallem bei den Kurven is der sehr nützlich. ;)

_________________
Grüßle vom René
EEP 6.1 Classic, EEP X Box "Schiefe Ebene", EEP 11
Acer Aspire E5-571 mit Windows 10 Prof, 64Bit
8GB RAM
1TB SSHD
Intel Core i3-4005U
IntelHD Grafik 4400


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Jul 2016, 21:52 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 06:23
Beiträge: 413
Wohnort: Brambauer
Hallo Rene,
dein Tutorial gefällt mir und wird bei Baumaßnahmen hilfreich sein.
Mit den besten Grüßen
Huebi

_________________
EEP 6.1 hat Charme, läßt alle Freiheiten zu und ein Hauch von Hinterhofatmosphäre ist auch vorhanden.
Bin Fan von dem Akkutriebwagen Carlchen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 23. Jul 2016, 14:44 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: Mo 13. Okt 2014, 18:13
Beiträge: 208
Wohnort: Düsseldorf
Hallo René,

heute habe ich mich mal etwas ausführlicher deinem ersten Tutorial zur ZZO gewidmet.
Es ist einfach nur Klasse!!!
Ich finde zwar auch, dass du teilweise etwas schnell hantierst beim Aufbau (man kann kaum die Bezeichnungen der Masten usw verfolgen), aber man kann ja anhalten, zurückfahren und auf Pause gehen, um die Namen der Artikel zu lesen und bei sich zu suchen.
Jetzt kapiere ich auch langsam den Aufbau und die Teile einer Oberleitung.
Danke!!!
Aufs nächste Tutorial bin ich ebenfalls schon sehr gespannt!

Tschüß

_________________
Gerd
(alias Kösentiger)

(Win10 Pro 64bit, Intel i3 3,4 Ghz, RAM: 4 GB, GraKa: NVIDIA GeForce 8800 GTS)
(eep6.1 Classic, Hugo, Albert, CatEdit, SplineMagic usw)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 15:35 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 20:03
Beiträge: 800
Wohnort: Weiden in der Oberpfalz
Die zweite Folge ist nun online, etwas später als geplant, aber der Garten und das schöne Wetter musste ausgenutzt werden.
In diesem Teil beschäftigen wir uns mit der Oberleitung in Gleisbögen.
Die ZickZack-Oberleitung in EEP Classic(Tutorial Teil 2)

Ich hab in den letzen Schlussminuten immer wieder kleine Störungen im Headset gehabt wo ich leiser werde, Problem wurde danach aber gelöst.
Dennoch hoffe ich, das ich wieder helfen konnte. ;)

_________________
Grüßle vom René
EEP 6.1 Classic, EEP X Box "Schiefe Ebene", EEP 11
Acer Aspire E5-571 mit Windows 10 Prof, 64Bit
8GB RAM
1TB SSHD
Intel Core i3-4005U
IntelHD Grafik 4400


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 18:14 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Jan 2013, 21:25
Beiträge: 669
Hallo René,
nun habe ich erste Fragen, ist das mit der ZZO in den Kurven die richtige Bauweise? Oder ist das alles Egal wie man baut. Ich habe das aus einem Tutorial von Roman so verstanden das in Linkskurven nur rechte Masten verwendet werden und in Rechtskurven nur linke Masten. Das heißt es kommen in den Kurven die OL Li Li und Re Re zum Einbau oder bin ich da auf dem Holzweg?

Es können auch andere hier ihre Kenntnisse preisgeben :ton: :ton: :ton:

LG
EEPOldi
Hans-Georg

_________________
EEP2.43> EEP 6.1, EEP9Expert, WIN7Ultimate-64.
Asrock3,4MHz 4GB DDR3RAM 500GB SATAII FP ATI Radeon HD5700


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 19:19 
Online
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 00:25
Beiträge: 926
Wohnort: Eningen
Hallo Hans-Georg,
ja, in Kurven wird normalerweise der Fahrdraht an jedem Mast nach außen gezogen. Das Zickzack kommt dann schon automatisch dadurch, dass der Fahrdraht die Kurve bis zum nächsten Mast etwas "abkürzt" und somit ins Kurveninnere rutscht.
ReRe und LiLi sind genau dafür gedacht.

Viele Grüße
Benny

_________________
EEP6, Windows 7
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 19:21 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 20:03
Beiträge: 800
Wohnort: Weiden in der Oberpfalz
Also ich bau schon seit Anfang an mit beiden Masten in den Kurven. Glaub das macht jeder anders.
Falls wer ne andere Kenntnisse hat, der kann die gerne schreiben. Könnte dann dementsprechend das Tutorial anpassen, bzw neu machen. ;-)

_________________
Grüßle vom René
EEP 6.1 Classic, EEP X Box "Schiefe Ebene", EEP 11
Acer Aspire E5-571 mit Windows 10 Prof, 64Bit
8GB RAM
1TB SSHD
Intel Core i3-4005U
IntelHD Grafik 4400


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 20:04 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Jan 2013, 21:25
Beiträge: 669
Hallo Benny, ja so habe ich es auch bei Roman verstanden, leider fallen meistens die Macher solcher Tutos immer wieder in die gleiche Falle, sie denken nicht dran das viele neue Anfänger zum Thema sich die Tutos anschauen und da wird das Folgen zum Thema bei machen Baugeschwindigkeiten machmal unmöglich! So verzweifele ich seit Tagen an den Übergängen von Gerade in die Kurve oder umgekehrt von der Kurve in die Gerade. immer ist irgendwo im Fahrdraht dann eine kleine Lücke zu finden.

Hallo René,
keine Kritik, denn man ist froh wenn überhaupt jemand mal so ein Thema aufgreift und es nochmal auffrischt.
Wenn du die von Benny beschriebene Bauweise mal in einem Tutorial bringst, wäre es auch gut wenn du den Schienenabschnitt mit einem geraden Gleis beginnst und mit einem geraden Gleis beendest, Es reicht auch zunächst wenn du da eine Fahrtrichtung baust mit der Erkenntnis kann man dann ja selbstständig versuchen die Gegenrichtung zu bauen. Mittlerweile habe ich schon mehrere Bauweisen probiert und wenn ich es genau haben möchte arbeite ich in den Kurven mit kurzen Gleisstücken (je nach Radius so um 30mtr) und mit Bennys Mastsetzer. Dabei nehme ich immer das vordere Gleisstück raus und lasse den Mastsetzer vorfahren. Dann Mast setzen und Gleis wieder einsetzen, nächstes Gleisstück rausnehmen usw. Nur meist zum Ende im Anschluss an die Gerade habe ich Probleme.

LG
EEPOldi
Hans-Georg

_________________
EEP2.43> EEP 6.1, EEP9Expert, WIN7Ultimate-64.
Asrock3,4MHz 4GB DDR3RAM 500GB SATAII FP ATI Radeon HD5700


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 22:07 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Dez 2012, 21:59
Beiträge: 310
Hallo Hans-Georg,

wie schon hier im Thread erwähnt, wird im Gleisbogen in der Regel nur mit den Splines LiLi und ReRe gearbeitet. Bei einer Linkskurve in Baurichtung gesehen wird deshalb in der Regel nur der Spline ReRe genommen, wenn du die ZZO Splines in die gleiche Richtung einbaust, wie Deine ZZO Aufbaurichtung ist. Für eine Rechtskurve ist es genau umgekehrt: Dort müsste man dann den Spline ReRe nutzen. Falls Du mal einen ZZO-Spline entgegen gesetzt einbauen willst/ musst ist das auch kein Problem: Gegenüber der oben genannten Einbausituation musst Du einfach nur jedes "Li" durch ein "Re" und umgekehrt ersetzen- schon erhältst du den passenden Splinenamen für den Einbau entgegen Deiner aktuellen Baurichtung: Eine Linkskurve ist ja auch vom anderen Ende her betrachtet eine Rechtskurve. ;)

Das wollte ich nur mal kurz vorwegstellen, nun zu Deinem Problem:

Der Einfachheit halber gehe ich jetzt mal davon aus, dass sich an die Linkskurve ein Abschnitt mit geraden Gleisen anschließt. Auf der geraden Strecke wird in der Regel abwechselnd mit den Splines Re_Li und Li_Re gearbeitet.
Für den Übergang von der Kurve in die Gerade und umgekehrt gibt es deshalb noch die vier Splines Li_ReRe und Re_LiLi sowie ReRe_Li und LiLi_Re.
Bei der mit ReRe bespannten Linkskurve könntest Du also am Ende der Kurve Deine Oberleitung mit dem Spline "ReRe_Li" fortsetzen. Anschließend geht es dann z.B. mit Li_Re weiter usw.

Ich hoffe, dass ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe und Dir bei Deinem Problem helfen konnte.

Viele Grüße und viel Erfolg
Daniel

_________________
EEP 6.1 Classic
Windows 10 64bit; Intel Core i5-460M; 4GB DDR3; NVIDIA GeForce GT 420M (1GB)

Anlagenprojekte: Murnau 70er ; Bad Kohlgrub ; Oberammergau 70er (Pause) ; Mz.-Bischofsheim (in näherer Planung)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 23:02 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Jan 2013, 21:25
Beiträge: 669
Hallo Daniel,
dem habe ich soweit auch folgen können, nur ist mir der Sinn der Bezeichnung re re li oder li li re nicht so ganz klar, bei einer OL Re Li
habe ich es so verstanden das diese OL an einen Mast gesetzt wird, der die Bezeichnung Re beinhaltet und der nächste Mast hat dann die Bezeichnung Li richtig? Wenn ich eine OL RE RE anwende sollte der erste Mast die Bezeichnung RE haben und der nächste Mast ebenfalls.
So wie Roman es nun zeigt war da, so meine ich, ein Mast Li vor der Kurve. Daran hat er dann eine OL Li Re Re angebaut und der nächste Mast war dann ein Re Re Mast. Warum nun eine OL Li Re Re und nicht OL Li Re??
Habe nach deinen Hinweisen nun meine erste Kurve richtig gebaut!!!

LG
Hans-Georg

_________________
EEP2.43> EEP 6.1, EEP9Expert, WIN7Ultimate-64.
Asrock3,4MHz 4GB DDR3RAM 500GB SATAII FP ATI Radeon HD5700


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 23:15 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Dez 2012, 13:12
Beiträge: 805
Wohnort: Bonn
Hallo,

der Unterschied zwischen Li und LiLi ist das bei ersterer das Tragseil mittig und somit versetzt zum Fahrdraht hängt während bei letzterer das Tragseil über dem Fahrdraht hängt (wie manndas in Kurven macht).
Das Li bzw. Re gibt dabei jeweils den Versatz des Fahrdrahtes von der Gleisachse um 20cm in die jeweilige Richtung an. In Kurven wird der Fahrdraht daher jeweils nach außen (also 20cm zur Kurvenaußenseite) gezogen da man so längere Mastabstände erhält bei denen der Fahrdraht im zulässigen Bereich bleibt. Ich kann jeden nur empfehlen einfach mal verschiedene Fahrdrahtkonstruktionen mit einer Lok und Stromabnehmer in Nahansicht abzufahren und sich selber ein Bild zu machen.

Gruß Michael

_________________
Hardwarekonfiguration:
Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 9.1 Expert
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 20. Aug 2016, 00:08 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Dez 2012, 21:59
Beiträge: 310
Hallo Hans-Georg,

es freut mich zu hören, dass Du Deine erste Kurve erfolgreich bauen konntest! :)

Nun zu Deiner Frage: Eine Oberleitung besteht beim Vorbild aus dem Fahrdraht, an dem der Stromabnehmer der E-Lok entlangschleift und dem Tragseil, das über dem Fahrdraht hängt.
Damit sich der Stromabnehmer nicht nur punktuell durch den Fahrdraht abnutzt, verlegt man den Fahrdraht im Zick-Zack-Kurs. Auf der geraden Strecke bleibt dabei das Tragseil auf Höhe der Gleismitte, sodass nur der Fahrdraht die rund 20cm aus der Gleismitte herausgelenkt wird. Da dies auf der geraden und fast geraden Strecke beim Vorbild der Standartfall ist, wurde in EEP dafür die einfache Bezeichnung Re bzw. Li gewählt.
Eine ZZO-Spline Bezeichnung setzt sich aus mindestens 2 Hauptkomponenten zusammen: Die erste Einheit gibt an, wie die Oberleitung am Anfang des Splines hängt, während der zweite Teil die veränderte Position des Drahtes am Splineende angibt (sofern vorhanden).

Das bedeutet also:

Re_Li steht für einen Standartfahrdraht mit mittig liegendem Tragseil und einem am Anfang nach rechts und am Splineende nach links ausgelenktem Fahrdraht.
Li_Re steht für einen Standartfahrdraht mit mittig liegendem Tragseil und einem am Anfang nach links und am Splineende nach rechts ausgelenktem Fahrdraht.

Zu diesen Grundspline passen Masten und Ausleger mit nur einem Re oder Li im Namen. Bei der Splinefolge Re_Li Mast Li_Re könntest du also z.B. den Mast "RG_Mast_Flach_Gleis_Li" benutzen. Der kleine Punkt am Spline des Gleisobjektes zeigt Dir die Seite, mit der Du das Objekt direkt an Deinen Spline setzen kannst. Möchtest Du den Mast dagegen auf der anderen Seite des Gleises stehen haben empfiehlt sich folgende Vorgehensweiße: Zunächst würde ich den "falschen" Mast oder stattdessen irgendeinen 5m Spline an den ersten Fahrdraht hängen. Nun verlegst Du den nächsten Spline der ZZO, also in meinem Beispiel Li_Re. Nun kannst Du den Platzhaltermast oder Deinen Hilfsspline löschen und durch den "Spiegelverkehrten Mast" ersetzen. Das wäre also der Mast "RG_Mast_Flach_Gleis_Re".

Eine Doppelung wie ReRe steht dagegen für einen Fahrdraht für Kurven, bei dem der Fahrdraht und das Tragseil aus der Gleismitte verschoben sind. Solche Splines müssen deshalb auch mit entsprechenden Gleisobjekten mit der Doppelung wie z.B. ReRe benutzt werden. Auch hier gilt die gleiche Methode bei der Positionierung des Mastes auf der anderen Gleisseite.

In der Kurzfassung ist es dann eigentlich ganz übersichtlich:

Splines die auf Li_ beginnen, können nur an Li-Objekten oder an um 180° gedrehten Re-Objekten angeschlossen werden.

Splines die auf Re_ beginnen, können nur an Re-Objekten oder an um 180° gedrehten Li-Objekten angeschlossen werden.

An Splines die auf _Li enden, können nur Li-Objekten oder um 180° gedrehte Re-Objekte angeschlossen werden.

An Splines die auf _Re enden, können nur Re-Objekten oder um 180° gedrehte Li-Objekte angeschlossen werden.

Splines die auf Li_Li_ beginnen, können nur an Li_Li-Objekten oder an um 180° gedrehten Re_Re-Objekten angeschlossen werden.

Splines die auf Re_Re_ beginnen, können nur an Re_Re-Objekten oder an um 180° gedrehten Li_Li-Objekten angeschlossen werden.
usw.

Aber:

Aufpassen musst Du bei Splines wie z.B. "Oberleitung_Li_Li_Re" . Das zweite Li kann logisch nur zum ersten Li gehören, da ja ein Spline nur maximal einen Seitenwechsel aus der Gleismitte heraus macht. Bedeutet also:
Vor den Spline "Oberleitung_Li_Li_Re" gehört ein Li_Li-Objekt oder ein gedrehtes Re_Re-Objekt. Hinter den Spline dagegen ein normales Re oder gedrehtes Li-Objekt.

Ich hoffe, dass meine Erklärung nicht zu lang oder zu unübersichtlich war. Ansonsten einfach nochmal nachfragen. ;)

Viele Grüße
Daniel

_________________
EEP 6.1 Classic
Windows 10 64bit; Intel Core i5-460M; 4GB DDR3; NVIDIA GeForce GT 420M (1GB)

Anlagenprojekte: Murnau 70er ; Bad Kohlgrub ; Oberammergau 70er (Pause) ; Mz.-Bischofsheim (in näherer Planung)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de